Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten

Archiv "Radio Salzstreuer" der Sendungen aus 2010

Dienstag, den 06.04.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr 
„Op Jöck“ – Mit dem Oldtimer unterwegs durch Euro
pa

In unserer heutigen Sendung geht der „Salzstreuer“ „Op Jöck“ und zwar im Oldtimer von Theo Klick mit Claus Esser, beides Oldtimerfreunde aus Wormersdorf, die über ihre Reisen unterwegs in Europa ein Buch schrieben. Wie Theo Klick zu seinem MG B GT V8 kam und was er und sein Co-Pilot Claus Esser  bisher damit erlebten, erzählte er dem "Salzstreuer". Hierzu auch der besondere Veranstaltungs-Tipp: Zum Auftakt der Oldtimersaison 2010 lesen Claus Esser und Theo Klick aus ihrem Buch „Op Jöck“ am Samstag, den 10.April 2010 ab 15.00 Uhr im Drehwerk 1719 – Töpferstr. 17-19 in 53343 Wachtberg-Adendorf. Der Eintritt ist frei!
Wer ab 17.30 Uhr im Kino des Drehwerks den Kult-Film „Le Mans“ mit Steve McQueen sehen möchte sollte sich schon jetzt per Telefon Tickets unter 02225 – 708 17 19 reservieren.
„Le Mans“ ist ein Film über das 24-Stunden-Rennen von Le Mans von 1970, nach einer Idee von Hauptdarsteller Steve McQueen. Der Film gilt als einer der bekanntesten Rennsportfilme und ist ein Dokument des Motorsports jener Epoche.
Als Tüpfelchen auf dem „i“, sind im Außenbereich des Drehwerks einige schöne alte Autos ausgestellt. Natürlich können auch Sie stilvoll mit Ihrem Oldtimer anreisen.
Der „Salzstreuer“, die Autoren und das Team des Drehwerks  freuen sich auf Ihren Besuch!


Des Weiteren ein ausführlicher Veranstaltungs-Tipp über die morgen beginnende „Techno Classica Essen“, die 22. Klassik-Weltmesse für Oldtimer, Classic- und Prestige-Cars und Motorräder in Essen vom 07. April – 11. April 2010 in der Messe Essen.

Mehr über den „Salzstreuer“ erfahren Sie telefonisch über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 0228 für Bonn und dann die 45 56 36 und im Internet unter: bonn.adventist.eu.

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren
Gottesdiensten, jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des https://bonn.adventist.eu/admin/articles/salzstreuer-der-advent-gemeinden-aus-bonn-und-dem-rhein-sieg-kreis/editHofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Der „Salzstreuer“ bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

Sendung für den 25.05.2010

 „Kinder sind wunderbar“ und „Unsere Kinder – unsere Zukunft“, das sind häufig Schlagworte.
In unserer heutigen Sendung geht es um die HIT-Stiftung, deren Motto ist:
„Kinder brauchen Zukunft!“
Sicherlich kennen Sie die HIT-Märkte. Wissen Sie aber auch, daß es seit 2003 eine HIT-Stiftung gibt, die sich besonders um Kinder und Jugendliche, die in Not oder Armut leben, kümmert.
Unser „Salzstreuer-Reporter“ Ulrich Werner war in Siegburg und sprach mit Birgit Rößle, die die HIT-Stiftung leitet:

 „Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Monaten veranstaltet die Advent-Gemeinde Troisdorf in der Fußgängerzone in Troisdorf am Forum, Kölner Straße, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher,
Zeitschriften, Traktate, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für
Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen
Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen:
"Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch“ wird diese Arbeit von  
2 Gemeindegliedern der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten der Advent-Gemeinde-Troisdorf getan.
Am Dienstag, den 1. und 15 Juni, werden diese wieder in der Fußgängerzone, am
Forum, in der Kölner Straße, kostenlos Bücher und Infomaterial verteilen und zwar zwischen 09.00 und 13.00 Uhr.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Der bessere Weg“
von  Ellen G. White

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang?

Wie bleibe ich auf diesem Weg, so daß mein Leben Spuren des Segens hinterläßt und in Gottes neue Welt einmündet?

Das sind 2 Hauptthemen, um die es in dem Taschenbuch „Der bessere Weg“ geht.
Treffend und anschaulich wird der Leser eingeladen, sich auf die Liebe Gottes, wie sie Jesus Christus beschrieben und vorgelebt hat, einzulassen.

Wir lernen einen Gott kennen, der unserem Leben Sinn und Halt geben will und dafür nichts anderes verlangt, als Glauben, d.h. Vertrauen.

Wenn Sie das Taschenbuch „Der bessere Weg“
von  Ellen G. White
kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

„Salzstreuer – Aktuell“
Das Feuerwehrmuseum Bonn-Rhein-Sieg, im ehemaligen Bahnhofsgebäude der Köln-Bonner-Eisenbahnen in Bonn-Buschdorf in der Schickgasse 21 a muß leider schließen, aber die zahlreichen Ausstellungsstücke werden für einen guten Zweck und zwar für die Kinderklinik in Sankt Augustin, versteigert am Samstag, den 29. Mai in der Zeit von 12 – 16 Uhr. Die Vorbesichtigung der Exponate ist ab 11 Uhr möglich.
Übrigens, wenn ein Containerdienst in Bonn oder dem Rhein-Sieg-Kreis noch eine „gute Tat“ dem Feuerwehrmuseum tun möchte, dann sollte dieser Containerdienst jetzt oder in den nächsten Tagen, das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 anrufen und sich bereit erklären, einen kostenlosen Container einschließlich der Entsorgungkosten, für die Räumung des Museums, zur Verfügung zu stellen.
Und hier nochmal die  „Salzstreuer-Telefon-Nummer“  02208  - 75 79 960.
Rufen Sie an, wenn Sie einen kostenlosen Container einschließlich der Entsorgungkosten, für die Räumung des Museums zur Verfügung stellen wollen, damit der Reinerlös der Auktion, der ja der Kinderklinik in Sankt Augustin zugute kommen soll, nicht geschmälert wird.


Mehr über den Salzstreuer und sein Programm, erfahren Sie telefonisch über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 0228 für Bonn und dann die 45 56 36 und im Internet unter: bonn.adventist.eu.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 01.06.2010

CLASSIC CARS & CARAVANS in Niederkassel bei BONN   

Der heutige „Salzstreuer“ ist eine Vorschau auf „Classic Cars and Caravans“ ein markenoffenes Oldtimertreffen, das am kommenden Wochenende, das ist der 05. Und 06. Juni 2010, zum 5. Mal  in Niederkassel bei Bonn stattfindet.

Der „Salzstreuer“ sprach mit den „Oldtimer-Freunden-Niederkassel“ und der „Werbegemeinschaft Niederkassel“
in „Kub’s Garage“.


„Kub“ ist der Spitzname von Udo Esser, dem die Garagenhalle samt Ami-Oldtimern und Pick ups und stilvollem Inventar gehört.
Wie Udo Esser oder „Kub“ zur Oldtimerei und zu seiner Halle kam erzählte er unserem „Salzstreuer-Reporter“ Ulrich Werner.

So eine Veranstaltung ist ohne Musik, d.h. Rock’n Roll und Blues undenkbar.
Stellvertretend für alle Bands sprach unser „Salzstreuer-Reporter“ Ulrich Werner mit Lothar Distelrath von der „Blues Brothers Tribute-Band“ – Heart and Soul, deren Motto ja ist: ...... unterwegs im Auftrag des Herrn!

Oldtimer sind wieder total in und man erkennt sie daran, daß sie rechts auf dem polizeilichen Kennzeichen ein „H“ für „historisch“ haben.
Diesmal bei „Classic Cars and Caravans“ wieder dabei der „Ford Oldtimer Club“ aus Köln.

„Classic Cars and Caravans“, war die Idee von Harald Schenk, von den Oldtimer-Freunden-Niederkassel. Ein echtes „Oldtimer-Urgestein“. Er hat das „letzte Wort!“


Näheres über „Classic Cars and Caravans“  im Internet unter:
www.oldtimerfreunde-niederkassel.de oder www.werbegemeinschaft-ndk.de

Telefonisch erreichen Sie uns über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

Sendung für den 08.06.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um  „Daniel und seine 3 Freunde“  und um „Interreligiösen Dialog“. Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist wieder zu Gast beim „Salzstreuer“

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“
von Hans Heinz
Unser Planet durchläuft heute radikale Veränderungen:
- Schlagwörter wie Klimawandel, Umweltkatastrophen, Bevölkerungsexplosion, Globalisierung, Wertezerfall oder Terrorismus sind unsere täglichen Begleiter.
Dabei brechen auch fundamentale Fragen neu auf:
-   Gibt es allgemeine ethische Normen? Existiert Gott? Wenn ja, wo und   
    wie handelt er?
Veränderungen der Vergangenheit eröffnen heute verblüffende Einsichten in die Zukunft.
Erfüllte Prophezeiungen der BIBEL bekräftigen seit der Antike:
Gott wirkt in der Geschichte und lenkt sie zu einem guten Ziel!
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.


Und hier der besondere Salzstreuer – Veranstaltungs - Tipp:
Mark Knopfler – LIVE 2010
am Sonntag, den 20.06.10 um 20:00 Uhr in der LANXESS arena
Willy-Brandt-Platz in KÖLN - Deutz

Mr. Dire Straits präsentiert seine neuesten Songs und die größten Hits der Dire Straits-Ära auf einer großen Tournee.

Mark Knopfler hat der populären Musik einige der besten Rocksongs aller Zeiten geschenkt. Als Gitarrist, Sänger und Songschreiber von Dire Straits, die sicher zu den größten Rockbands überhaupt gehören, erlangte er Weltruhm. Mit seinen Soloalben knüpfte er maßgeblich an die von ihm begründete Songtradition an und verband beide Schaffensperioden zu begeisternden Live-Erlebnissen. Mit rund 120 Millionen Alben zählt er zu einem illustren Kreis von Interpreten, die überragender Erfolg und bleibende Bedeutung auszeichnen. Auf ihn trifft die Bezeichnung Superstar wirklich zu, obwohl er sich nie als solcher geriert. Seine Musik betitelte ein Kritiker treffend als "Gegenentwurf zum hektischen Popzirkus, der selbst zum Welterfolg avancierte".

Sein aktuelles Album "Get Lucky" ist ein weiteres Meisterwerk relaxter Rockmusik, das erneut in die eigene Biographie eintaucht. Mr. Dire Straits präsentiert seine neuesten Songs und selbstverständlich die größten Hits der 20jährigen Dire Straits-Ära auf einer großen Europatournee, die ihn auch nach Deutschland führt. 

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.eventim.de   und  
über die Ticket-hotline: 0180 5 und dann die 57 und viermal die 0
 
Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit interessanten Gedanken über „Daniel und seine 3 Freunde“ und um „Interreligiösen Dialog“. Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten war zu Gast beim „Salzstreuer“.
Telefonisch erreichen Sie uns über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Wenn Sie das Buch „Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“ von Hans Heinz kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie heute oder in den nächsten Tagen unser „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 an und schon schicken wir es Ihnen zu!
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 15.06.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr  

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika hat begonnen und unsere Nationalmannschaft hat gegen Australien gewonnen.
In unserer heutigen Sendung geht es um den Mannschaftssport Fußball und was dieser mit Kirche gemeinsam hat.

Nils Dreiling, Pastor der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten der Advent-Gemeinden von Bad Honnef und Troisdorf ist zu Gast beim „Salzstreuer“.


Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!

„Das Finale“ – Kirche, Politik und die Zukunft der Welt
von E.G. White

10 Gründe, warum Sie dieses Buch lesen müssen:
- Alle Welt redet von Entspannung und Frieden; gleichzeitig bekämpfen
  sich die Völker und politischen Gruppen brutal bis aufs Messer.
- Wir wissen, daß wir nur die eine Welt haben, dennoch zerstören wir sie
  konsequent.
- Nicht alle Naturkatastrophen sind hausgemacht, aber immer mehr.
- Die Erde hat Brot für alle, trotzdem verhungern täglich mehr als 40.000
  Menschen.
- AIDS, Krebs, Seuchen – und kein Ende abzusehen.
- Wohin man sieht: Lieblosigkeit, Eigennutz, Haß, Gewalt – wie lange
  kann das noch gutgehen?
- Die Zerrüttung von immer mehr Familien wird zum Überlebensproblem    
  für die Gesellschaft.
- Aberglaube, im Vormarsch: Spiritismus, Satanskulte, agressive Sekten.
- Vertrauensschwund und Zukunftsangst haben globale Formen
  angenommen.
- Immer mehr Menschen fragen: Welchen Sinn soll das alles haben?
  Probleme ohne Ende und keine Lösung?

„Das Finale“ gibt überraschende Antworten auf existentielle Fragen!

Wenn Sie das Taschenbuch „Das Finale“ – Kirche, Politik und die Zukunft der Welt von E.G. White  kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Und hier der besondere Salzstreuer – Veranstaltungs - Tipp:

Mark Knopfler – LIVE 2010
Am Sonntag, den 20.06.10 um 20:00 Uhr in der LANXESS arena
Willy-Brandt-Platz in KÖLN - Deutz

Mr. Dire Straits präsentiert seine neuesten Songs und die größten Hits der Dire Straits-Ära auf einer großen Tournee.

Mark Knopfler hat der populären Musik einige der besten Rocksongs aller Zeiten geschenkt. Als Gitarrist, Sänger und Songschreiber von Dire Straits, die sicher zu den größten Rockbands überhaupt gehören, erlangte er Weltruhm. Mit seinen Soloalben knüpfte er maßgeblich an die von ihm begründete Songtradition an und verband beide Schaffensperioden zu begeisternden Live-Erlebnissen. Mit rund 120 Millionen Alben zählt er zu einem illustren Kreis von Interpreten, die überragender Erfolg und bleibende Bedeutung auszeichnen. Auf ihn trifft die Bezeichnung Superstar wirklich zu, obwohl er sich nie als solcher geriert. Seine Musik betitelte ein Kritiker treffend als "Gegenentwurf zum hektischen Popzirkus, der selbst zum Welterfolg avancierte".

Sein aktuelles Album "Get Lucky" ist ein weiteres Meisterwerk relaxter Rockmusik, das erneut in die eigene Biographie eintaucht. Mr. Dire Straits präsentiert seine neuesten Songs und selbstverständlich die größten Hits der 20jährigen Dire Straits-Ära auf einer großen Europatournee, die ihn auch nach Deutschland führt.

Mr. Dire Straits, das ist Mark Knopfler – LIVE 2010
Am Sonntag, den 20.06.10 um 20:00 Uhr in der LANXESS arena
Willy-Brandt-Platz in KÖLN – Deutz

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.eventim.de   und  
über die Ticket-hotline: 0180 5 und dann die 57 und viermal die 0

„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstalten die Advent-Gemeinden Bonn und Bonn-Beuel gemeinsam mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit von 2 Teams mit je 2 Gemeindegliedern getan.

Am Mittwoch, den 16. Juni, d.h. morgen, werden wir wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilen und zwar zwischen 16.00 und 18.00 Uhr.

Telefonisch erreichen Sie uns über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 - 75 79 960
und im Internet unter: bonn.adventist.eu


Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 22.06.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um 2 Sachverhalte:
1. „Wie gehen Sie mit Problemen um?“ und 2. „Sind Sie schon reif für die Insel?“
Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist wieder zu Gast beim „Salzstreuer“.
Außerdem gibt es wieder ein kostenloses Buchangebot für Sie  und einen
besonderen Veranstaltungs-Tipp

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“
von Hans Heinz
Unser Planet durchläuft heute radikale Veränderungen:
- Schlagwörter wie Klimawandel, Umweltkatastrophen, Bevölkerungsexplosion, Globalisierung, Wertezerfall oder Terrorismus sind unsere täglichen Begleiter.
Dabei brechen auch fundamentale Fragen neu auf:
-   Gibt es allgemeine ethische Normen? Existiert Gott? Wenn ja, wo und   
    wie handelt er?
Veränderungen der Vergangenheit eröffnen heute verblüffende Einsichten in die Zukunft.
Erfüllte Prophezeiungen der BIBEL bekräftigen seit der Antike:
Gott wirkt in der Geschichte und lenkt sie zu einem guten Ziel!
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Das Angebot für Sie!
Jeden Tag eine Andacht über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
Rufen Sie an unter 02244 und dann die 91 56 14 und hören Sie einfach mal rein!

Und hier der besondere Salzstreuer – Veranstaltungs - Tipp:
Norah Jones  - In Concert -
am Montag, den 05. Juli um 19:00 Uhr auf dem Museumsplatz
an der Museumsmeile in Bonn
Norah Jones verdankt ihren weltweiten Erfolg künstlerischer Integrität, zurückhaltender Performance und betörenden Songs. Gegen Marktgesetze und ohne Medienrummel setzte sich die in New York geborene Interpretin mit subtilen stilistischen Mitteln an die Spitze der internationalen Charts. Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums „Come Away With Me“  verkaufte sie sensationelle 36 Millionen CDs. Kaum fassbare zehn Grammies sind Ausdruck der Anerkennung für eine unkonventionelle Künstlerin, deren feine Nuancen zwischen Jazz und Folk den Zuhörer überwältigen. Ihre größten Erfolge und die Songs ihres letzten Albums „The Fall“ präsentiert Norah Jones im Sommer auf ausgewählten Konzerten in Deutschland. Am 5. Juli gastiert sie in Bonn.
Auf ihrer aktuellen CD „The Fall“, die nahtlos an die vorangegangenen Charterfolge anknüpft, stehen musikalische Experimente und Kollaborationen mit anderen Musikern im Vordergrund. Man findet einen stärkeren Fokus auf Rhythmus und eine feine Balance zwischen Schönheit und Rauheit, die sehr natürlich klingt.
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.eventim.de   und  
über die Ticket-hotline: 0180 5 und dann die 57 und viermal die 0

Telefonisch erreichen Sie uns über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Wenn Sie das Buch „Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“ von Hans Heinz kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie heute oder in den nächsten Tagen unser „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 an und schon schicken wir es Ihnen zu!
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 29.06.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr  

Das traditionelle Troisdorfer Burgfest 2010 steht vor der Tür und präsentiert sich wie immer facettenreich und bunt. Der „Salzstreuer“ sprach mit Alexander Krößner von der Kultur und Veranstaltungs GmbH Troisdorf, und erfuhr Näheres.
Zusätzlich ein besonderer Konzert-Tipp vom „Salzstreuer“.
Bevor es nach Troisdorf zur Burg Wissem geht, erst einmal „Truck Stop“ mit ihrem   „Country Song“   „Von Arizona bis Old Texas Town“.

„Kinder-Energie-Park“ auf dem Burgfest in Troisdorf an der Burg Wissem

Schon von weitem erblickt man den knallbunten Kletterleuchtturm, den die Kinder bis auf knapp acht Meter erklimmen und an dessen Fuß sie auf dem Luftkissen herumtollen können. Auch bei der „Bewegungsbaustelle“ mit ihren Stelzen, Reifen und Bällen sind energiegeladene Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt. Am Solarautomat lernen die Kinder den Zusammenhang zwischen der Sonneneinstrahlung und Solarenergie kennen.
Darüber hinaus können die kleinen Besucher des Burgfestes an der „Strom-Experimentier-Station“ testen, welche Materialien Strom leiten und welche eben nicht. Das soeben Erlebte wird kindgerecht an Schautafeln noch einmal
erklärt. Auf spielerische Art und Weise erfahren die Kinder auch praktische und überraschende Energiespar-Tipps beim abgewandelten „Himmel& Hölle-Spiel“, das sie vor Ort unter fachkundiger Anleitung herstellen und gleich ausprobieren können. Außerdem haben die Kleinen Gelegenheit, gemeinsam farbenfrohe Windräder zu basteln. Bei derart vielen Attraktionen ist Langeweile ein Fremdwort im Kinder-Energie-Park.


Und hier der besondere Salzstreuer – Veranstaltungs - Tipp:

Norah Jones  - In Concert -
am Montag, den 05. Juli um 19:00 Uhr auf dem Museumsplatz
an der Museumsmeile in Bonn

Norah Jones verdankt ihren weltweiten Erfolg künstlerischer Integrität, zurückhaltender Performance und betörenden Songs. Gegen Marktgesetze und ohne Medienrummel setzte sich die in New York geborene Interpretin mit subtilen stilistischen Mitteln an die Spitze der internationalen Charts. Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums „Come Away With Me“  verkaufte sie sensationelle 36 Millionen CDs. Kaum fassbare zehn Grammies sind Ausdruck der Anerkennung für eine unkonventionelle Künstlerin, deren feine Nuancen zwischen Jazz und Folk den Zuhörer überwältigen. Ihre größten Erfolge und die Songs ihres letzten Albums „The Fall“ präsentiert Norah Jones im Sommer auf ausgewählten Konzerten in Deutschland. Am 5. Juli gastiert sie in Bonn.

Auf ihrer aktuellen CD „The Fall“, die nahtlos an die vorangegangenen Charterfolge anknüpft, stehen musikalische Experimente und Kollaborationen mit anderen Musikern im Vordergrund. Man findet einen stärkeren Fokus auf Rhythmus und eine feine Balance zwischen Schönheit und Rauheit, die sehr natürlich klingt.

Norah Jones  - In Concert -
am Montag, den 05. Juli um 19:00 Uhr auf dem Museumsplatz
an der Museumsmeile in Bonn

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.eventim.de   und  
über die Ticket-hotline: 0180 5 und dann die 57 und viermal die 0


Und hier noch ein besondere Salzstreuer – Veranstaltungs - Tipp:

Am Samstag, den 03. Juli 2010 ist „Tag der offenen Tür“ im Außenbezirk Niederkassel-Mondorf des Wasser- und Schifffahrtsamtes Köln, Rheinallee.
Der „Salzstreuer“ berichtet in Kürze über die Arbeit dieser Außenstelle des Wasser- und Schifffahrtsamtes.

Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit einer Vorausschau auf das Burgfest Troisdorf, das zum 10. Mal vom 2. Juli bis zum 4. Juli auf der Burg Wissem stattfindet. Mehr über das Programm und insbesondere über den „Kinder-Energie-Park“ erfahren Sie über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder  kuve-troisdorf.de
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 06.07.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr  

In unserer heutigen Sendung geht es um „Dankbarkeit“  „Freude“ und einen besonderen Tag, den „Sabbat“ oder auch „Ruhetag“, der BIBEL.
Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist wieder zu Gast beim „Salzstreuer“.
Außerdem gibt es wieder ein kostenloses Buchangebot und einen interessanten Veranstaltungs-Tipp für Sie!

Wie reagieren Sie, wenn Sie etwas geschenkt bekommen oder Jemand ihnen ohne Grund hilft, wo Sie in Not sind? Sind Sie dankbar und bringen das auch zum Ausdruck?

Können Sie sich noch von Herzen freuen? Zum Beispiel über einen schönen Sonnenuntergang, einen herrlich blühenden Kirschbaum, frische Waldluft, eine gelungene Geburtstagsfeier, ein leckeres Essen in gemütlicher Atmosphäre oder daß unsere Fußball-Nationalmannschaft gegen Argentinien gewonnen hat? Ich könnte diese Aufzählung mit Leichtigkeit fortsetzen. Freude, aber kann man nicht befehlen, aber man kann sie Lernen!

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!

„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“
von  E.G.White

Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!
Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde. Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, daß Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.

Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

In unserem 3. Beitrag geht es um den „Sabbat“, den „biblischen Ruhetag“.
Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest. Sechs Tage lang sollst du arbeiten und alle deine Geschäfte verrichten. Doch der siebente Tag ist ein Ruhetag für den Herrn, deinen Gott. Du sollst dann keinerlei Arbeit tun, weder du selbst noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der sich in deinen Toren befindet. Denn in sechs Tagen hat der Herr den Himmel und die Erde, das Meer und alles, was sich darauf befindet, erschaffen; doch am siebenten Tage ruhte er. Darum segnete der Herr den Sabbat und erklärte ihn für heilig. So steht es im „Alten Testament“ der BIBEL in 2. Mose Kapitel 20 Verse 8 – 11.
Jesus sagte selber, daß sein Ruhetag, der Sabbat, für den Menschen gemacht wurde und nicht der Mensch für den Sabbat!
Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek von der Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Bonn:

Das Angebot für Sie!
BIBEL-Telefon für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis
Jeden Tag eine Andacht über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
Rufen Sie an unter 02244 und dann die 91 56 14 und hören Sie einfach mal rein!

Hier ist der „Salzstreuer“ mit einem besonderen Veranstaltungs-Tipp:
Seit 14 Jahren veranstalten die „Oldtimer- und Veteranenfreunde Wormersdorf“ am 10. und  11. Juli 2010 auf dem Grillplatz in Wormersdorf, südlich von Rheinbach ihr Oldtimer- und Veteranentreffen. „Benzin“ reden ab Samstag Mittag auf dem Grillplatz in Wormersdorf. Der Eintritt ist frei für Teilnehmer und Besucher! Wenn Sie mit ihrem „Oldie“ anreisen oder sonstige Infos haben möchten, dann rufen Sie Claus Esser unter 022 25 für Wormersdorf - Stadt Rheinbach und dann die 179 39 an oder schauen Sie ins Internet unter www.ovfw.de  und noch einmal 022 25 für Wormersdorf - Stadt Rheinbach und dann die 179 39 an oder im Internet unter www.ovfw.de
 
Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit interessanten Gedanken zum Thema: Dankbarkeit, Freude und dem biblischen Ruhetag, dem Sabbat, den nicht nur Juden sondern auch Siebenten-Tags-Adventisten und Sibenten-Tags-Baptisten halten.
Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten war wieder zu Gast beim „Salzstreuer“.
Telefonisch erreichen Sie uns über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Wenn Sie das Buch „Das bessere Leben“ von Ellen G. White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie heute oder in den nächsten Tagen unser „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 an und schon schicken wir es Ihnen zu!
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 13.07.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr


Der heutige „Salzstreuer“ berichtet unter anderem vom „Tag der offenen Tür“ des Wasser- und Schifffahrtsamtes Köln – Außenbezirk Niederkassel in Mondorf, der anläßlich des 100-jährigen Jubiläums des Wasser- und Schifffahrtsamtes Köln, am Samstag, den 3 stattfand.
Der „Salzstreuer“ gratuliert der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und seinem Trainer Jogi Löw zum erfolgreichen Abschneiden bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika und stellt klar, wer den legendären Ausspruch tat: „Elf Freunde müßt ihr sein, wenn ihr Siege wollt erringe n.“

 „Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstalten die Advent-Gemeinden Bonn und Bonn-Beuel gemeinsam mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit von 2 Teams mit je 2 Gemeindegliedern getan.
Am Mittwoch, den 14. Juli, d.h. morgen, werden wir wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilen und zwar zwischen 17.00 und 19.00 Uhr.

Kostenloses Buchangebot des „Salzstreuers“
„Das Finale“ – Kirche, Politik und die Zukunft der Welt
von E.G. White

10 Gründe, warum Sie dieses Buch lesen müssen:
- Alle Welt redet von Entspannung und Frieden; gleichzeitig bekämpfen
  sich die Völker und politischen Gruppen brutal bis aufs Messer.
- Wir wissen, daß wir nur die eine Welt haben, dennoch zerstören wir sie
  konsequent.
- Nicht alle Naturkatastrophen sind hausgemacht, aber immer mehr.
- Die Erde hat Brot für alle, trotzdem verhungern täglich mehr als 40.000
  Menschen.
- AIDS, Krebs, Seuchen – und kein Ende abzusehen.
- Wohin man sieht: Lieblosigkeit, Eigennutz, Haß, Gewalt – wie lange
  kann das noch gutgehen?
- Die Zerrüttung von immer mehr Familien wird zum Überlebensproblem    
  für die Gesellschaft.
- Aberglaube, im Vormarsch: Spiritismus, Satanskulte, agressive Sekten.
- Vertrauensschwund und Zukunftsangst haben globale Formen
  angenommen.
- Immer mehr Menschen fragen: Welchen Sinn soll das alles haben?
  Probleme ohne Ende und keine Lösung?

„Der große Kampf“ gibt überraschende Antworten auf existentielle Fragen!

Wenn Sie das Taschenbuch „Das Finale“ – Kirche, Politik und die Zukunft der Welt von E.G. White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter:
02208 – 75 79 960  und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch!


Näheres über das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis erfahren Sie telefonisch über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 20.07.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um „Urlaub“ und um „Brückenbauer“.Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist wieder zu Gast beim „Salzstreuer“.
Für jeden Arbeitnehmer ein magisches Wort: Urlaub!
Wenn Sie Urlaub haben nutzen Sie ihn so, wie er eigentlich gedacht ist oder ist Urlaub für Sie Streß?
Brücken sind unerläßlich, wenn man trockenen Fußes über einen Fluß ans andere Ufer kommen will. Brücken verbinden zwei Seiten. Gibt es auch halbe Brücken? Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.

Außerdem gibt es diesmal 2 Buchangebote für Sie!

- Radikale Veränderungen - Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie
  von Hans Heinz

und

- Das Finale – Kirche, Politik und die Zukunft der Welt
  von E.G. White

Näheres über das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis erfahren Sie telefonisch über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 27.07.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um die „Aero Kids“ im Aero-Club-Rheidt 1969 e.V. in Niederkassel.
Frank Dalmus und Jannik Engelskirchen sind Jugendleiter des Deutschen Modellflug Verbandes und leiten die Jugendabteilung der „Aero Kids“ und standen dem „Salzstreuer“ Rede und Antwort.
Nähere Informationen im Internet unter: www.aerokids.de

Des weiteren hören Sie den „Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für Modellflug-Enthusiasten:
Euroflugtag 2010          6. - 8. August 2010

Der Euroflugtag des Aero Club Rheidt auf dem Modellflugplatz in den Feldern zwischen Niederkassel-Rheidt und Uckendorf, ist nicht zuletzt durch die rege Teilnahme national/ internationaler Top Piloten zu einem festen Begriff der fliegenden Modellszene in Deutschland und Europa geworden.
(Siehe MFI Ausgabe 10/2009 Alexander Obolonsky)
Dem Zuschauer wird ein Wochenende voller spektakulärem Modellflug geboten.
Die Modellpalette reicht dabei vom kleinen Elektromodell bis hin zum turbinengetrieben Großmodell im Maßstab 1:1,2.
Auch in diesem Jahr ist die Teilnehmerzahl schon wieder exorbitant und verspricht ein abwechslungsreiches und interessantes Programm.
Für das leibliche Wohl ist ebenso spektakulär gesorgt
Übrigens wird der Samstag Abend - wie jedes Jahr- von einem tollen
Feuerwerk gekrönt.
Parkplätze für Zweiräder und für PKWs stehen kostenlos in ausreichendem Maße zur Verfügung und sind wie auch in den vergangenen Jahren nur über die Marktstraße in Niederkassel-Rheidt (am HIT Markt vorbei geradeaus) und dem Otto-Lilienthal-Weg zu erreichen.
Mehr Informationen zum Euroflugtag auf: www.euroflugtag.com

Telefonisch erreichen Sie den „Salzstreuer“ über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 03.08.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

Das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis heute mit einem Bericht über den Aero-Club-Rheidt 1969 e.V. der nächstes Wochenende seine 9. Internationalen Euro-Flugtage auf seinem Modellflugplatz am Otto-Lilienthal-Weg in den Feldern hinter Niederkassel-Rheidt durchführt.
Wie gesagt, Eintritt und Parken frei! Näheres erfahren Sie auch hierzu über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 10.08.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr  

In unserer heutigen Sendung geht es um „Zutritt für Unbefugte erlaubt“ und darum, daß man eigentlich „Alle Uhren zerschlagen und alle Kalender verbieten müßte“, warum das so ist erklärt  Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten heute im „Salzstreuer“.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“
von  E.G.White

Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!
Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde. Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert. Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, daß Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.

Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstalten die Advent-Gemeinden Bonn und Bonn-Beuel gemeinsam mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit von 2 Teams mit je 2 Gemeindegliedern getan.
Am Mittwoch, den 11. August, d.h. morgen, werden wir wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilen und zwar zwischen 17.00 und 19.00 Uhr.


Und hier der besondere „Salzstreuer“- Sommer-Veranstaltungs-Tipp für Sie:
Freitag, 13. August 2010, 20 Uhr
KUBANISCHE NACHT BEIM RIVERLOUNGE SUMMER IM HOTEL KÖNIGSHOF

Im Rahmen des „riverlounge summer“ präsentiert die infocom.music bereits zum neunten Mal die traditionelle „Kubanische Nacht“. In diesem Jahr erneut im einmaligen Ambiente des Hotel Königshof. Die Sonnenterrasse verwandelt sich in eine prickelnde Salsa-Oase und bietet gleichzeitig einen einzigartigen Blick auf Rhein und Siebengebirge.
„Havanna, Rum und Rumba!“. Es weht ein lässiger Hauch von Karibik und es duftet nach Rum, wenn die Band SEIS DEL SON am 13. August zum Tanzen einlädt. Trommelklänge erhitzen die Luft der Stadt, man spürt das Flair von Havanna, von Zigarren und endlosen weißen Stränden! Und alle tanzen Rumba! Son, Mambo, Cha-Cha-Cha, Bolero, Cumbia, Guaracha, Rumba. Das sind die feurigen Gewürze des Salsa. Die kubanisch-venezolanisch-deutsche Formation von Eduardo „Duke" Duquesne, spielt exzellente Salsamusik und der „Duke“ animiert sein Publikum auf mitreißende und sym­pathische Weise, die sowohl zum Zuhören als auch zum Tanzen einlädt. Die Band spielt vorzugsweise im Stile von „Buena Vista Social Club“ und der klassischen kubanischen Orchester. SEIS DEL SON zählt zu den gefragtesten Salsa-Bands in Europa und geben sich erstmals im Rahmen der riverlounge in Bonn die Ehre.  Genießen Sie die Leidenschaft, Lebensfreude und Ausgelassenheit Lateinamerikas und lassen Sie sich zum Tanzen und Träumen animieren.
Neben dem musikalischen Programm erwartet den Besucher ein kulinarisches Angebot mit leckeren Cocktails und exotischen Leckereien.
Beginn: 20.00 Uhr
Tickets:
Vorverkauf:    17 Euro (ohne Gebühren)
Abendkasse:   22 Euro

Telefonisch erreichen Sie uns über das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Wenn Sie das Buch „Das bessere Leben“ von Ellen G. White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie heute oder in den nächsten Tagen unser „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 an und schon schicken wir es Ihnen zu!
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 17.08.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um „enditnow" – „Sag nein zur Gewalt gegen Frauen" eine Aktion der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ADRA Deutschland e.V.. Der „Salzstreuer" sprach hierzu mit Rita Pütz aus der Advent-Gemeinde-Bad Honnef, die eine der beiden Ansprechpartnerinnen der Aktion „enditnow" – „Sag nein zur Gewalt gegen Frauen" hier in Deutschland ist.
Das Cover des „Time Magazine" zeigte vor Kurzem die 18-jährige Bibi Aisha, die den Betrachter selbstbewußt, ja fast herausfordernd fixiert. Nur daß sich inmitten dieses entschlossenen Gesichtes ein Loch befindet: Vor einem Taliban-Kommandeur mußte sie sich verantworten. Der verurteilte sie dazu, verstümmelt zu werden. Aisha wurden Nase und Ohren abgeschnitten, weil sie vor der prügelnden Familie ihres Mannes geflohen war. Das Urteil wurde von ihrem Mann und Schwager vollstreckt.
Das Gewalt gegen Frauen immer mehr zunimmt, ist nicht mehr hinzunehmen!

Hier ist der „Salzstreuer" mit einem Veranstaltungs-Tipp
von Oldtimerfreunden für Oldtimerfreunde
Am Samstag, den 21. Und Sonntag, den 22. August findet nun bereits die 4. Rhein-Ahr-Eifel-Klassik auf dem historischen Gut Waldau in Rheinbach statt. Sie finden das Gut Waldau, wenn Sie die Landstaße L 493 von Rheinbach Richtung Loch fahren, auf der rechten Seite.
Die Rhein-Ahr-Eifel-Klassik 2010 wartet in ihrer vierten Auflage mit fast 30 der renommiertesten Autormarken auf.
Fahrzeuge so berühmter Firmen wie Bugatti, Bentley, Alvis, Lagonda u.a. werden am Start sein. Ausschließlich Automobile bis zum Baujahr 1939, also reine Vorkriegsfahrzeuge, sind zugelassen.
Die Veranstaltung wird wieder im Rahmen einer touristischen Ausfahrt stattfinden. Aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland reisen die Teilnehmer an.
Erstmals wird ein Team aus Bayern einen Aston Martin über die Landstraßen entlang der Mosel, des Ahrtals und hinauf in die schroffen, schönen Landschaften der Eifel steuern. Ein Höhepunkt wird die Stippvisite des historischen Fahrerlagers am Nürburgring sein. Insgesamt über 350 Kilometer werden an beiden Tagen den Teams und ihren hochbetagten, aber rüstigen Schätzen abverlangt.
Die Veranstaltung findet statt am Samstag, den 21. August und am Sonntag, den 22. August statt.
Start- und Zielort ist traditionell das historische Gut Waldau in 53359 Rheinbach, an der Landstaße L 493, die nach Loch führt, gelegen.
Der Start am Samstag, den 21. August wird um 9.00 Uhr sein. Die Rückkehr der Oldtimer wird gegen 16.00 Uhr auf Gut Waldau erfolgen.
Der Start am Sonntag, den 22. August wird ebenfalls um 9.00 Uhr sein. Die Rückkehr der Vorkriegsveteranen wird gegen 15.00 Uhr auf Gut Waldau sein.
Der „Salzstreuer" wünscht den Oldtimerfahrern und Beifahrern schon jetzt gutes Wetter und keinen Achs- und Speichenbruch sondern eine gute Fahrt!

Und hier der besondere „Salzstreuer"- Sommer-Veranstaltungs-Tipp für Sie:
Freitag, 27. August 2010, 20 Uhr
"Kubanische Nacht" mit Grupo Andare in Köln
Im Rahmen des "riverlounge club" präsentiert die infocom.music am 27. August erstmals die "Kubanische Nacht" mit der Band "GRUPO ANDARE". Die herrliche Aussenterrasse am Deutschen Sport und Olympia Museum verwandelt sich in eine prickelnde Salsa-Oase und bietet gleichzeitig einen einzigartigen Blick auf Rhein und Dom.
Lasziver Hüftschwung, der Duft Kubas, pure Lebensfreude und melancholische Sinnlichkeit. Dies alles servieren die Musiker der GRUPO ANDARE mit ihren Interpretationen von Son Cubano, Merengue bis hin zu heißen Salsa-Rhythmen. Sängerin Mireya Coba Cantero animiert ihr Publikum auf mitreißende und sympathische Weise, die sowohl zum Zuhören, als auch zum Tanzen einlädt. GRUPO ANDARE zählt zu den gefragtesten Salsa-Bands in Deutschland und geben sich ertsmals im Rahmen der riverlounge Köln die Ehre. Genießen Sie Leidenschaft, Lebensfeude und Ausgelassenheit Lateinamerikas und lassen Sie sich zum Tanzen und Träumen animieren.
Neben dem musikalischen Programm erwartet den Besucher ein kulinarisches Angebotmit leckeren Cocktails und exotischen Leckereien.
Zeit: Beginn 20 Uhr - Einlass 18:30 Uhr
Adresse: riverlounge club - Aussenterrasse am Deutschen Sport & Olympia-
Museum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln
Eintritt: VVK*: Euro 16,- / 12,- (erm. Schüler und Studenten) *zzgl.Gebühren
AK: Euro 20,- / 15,- (erm.)
Tickets: infocom.music, Bayenstraße 28, in den Geschäftstellen
der Sparda-Bank West, i m Service-Center bei KölnTourismus direkt
am Dom bei KölnTicket, BonnTicket u. an allen bekannten VVK Stellen

Und hier der besondere Salzstreuer-Sommer-Veranstaltungs-Tipp für unsere Boogie-Rocker
Das Sommerkonzert von STATUS QUO am 24.08.2010 in Bonn auf dem Museumsplatz,
special guests: CANNED HEAT um 18:30 Uhr
und ab 20.00 Uhr STATUS QUO.
Status Quo, seit 1967 aktiv, werden neben einem Showdown ihrer zahllosen Klassiker von „Caroline" und „Down Down" über „Whatever You Want" bis „Rockin' All Over The World" auch noch Songs ihres neuen, zur Veröffentlichung im September 2010 anstehenden Studio-Albums präsentieren. Die Musiker gastieren das dritte Mal auf dem Museumsplatz in Bonn.
Special guests zur britischen Boogie-Party von Rick Parfitt, Francis Rossi & Co. in Bonn wird CANNED HEAT sein..
Wenige Wochen bevor ihre neue Studio-CD erscheinen wird, spielen Status Quo vier Freiluft-Shows in Deutschland. Für die Fans der legendären Boogierocker
bedeutet dies, dass sie neben dem hitträchtigen Programmschwerpunkt auch erste Kostproben vom nächsten heißen Eisen aus der britischen Riff-Schmiede zu hören bekommen. Live haben die Fünf ohnehin einen Ruf wie Donnerhall. Quo auf der Bühne sind der Inbegriff „eines Gute-Laune-Konzertes mit druckvollem Rock'n'Roll-Shuffle – augenzwinkernd und raubeinig serviert" (Esslinger Zeitung). „Vom allerersten Ton an herrscht Partystimmung. Das Geblödel von Gitarrist/Sänger Francis Rossi ist unterhaltsam, die schnörkellose Musik geht sofort ins Blut". „Mit erstaunlicher Wirkung fackeln sie ihr puristisches Feuerwerk ab", stellte die Rhein-Main-Zeitung fest. „Überwiegend Hymnen der Siebziger Jahre, darunter Evergreens wie ‚Caroline', ‚Paper Plane' oder ‚Down Down'. Status Quo halten das flotte Tempo bis zum Finale durch: Rocken einmal rund um die Welt und retour." Ideale Voraussetzungen für einen super Sommerabend, bei dem von der „Schallwand aus purer Lebensfreude" (Esslinger Zeitung) der Funke schnell auf das Publikum überspringt.
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei Bonn-Ticket unter der
Tickethotline 01805 zweimal die 0 und dann 29 68 und noch einmal: 01805 zweimal die 0 und dann 29 68, oder eventuell noch an der Abendkasse!

Telefonisch erreichen Sie uns über das „Salzstreuer-Telefon" unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Wenn Sie mehr über die Aktion "enditnow" erfahren möchten, dann schauen Sie im Internet unter: www.enditnow.de nach!
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 24.08.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

 In unserer heutigen Sendung geht es um: „Gelebtes Brauchtum im Rhein-Sieg-Kreis“, eine Schriftenreihe der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis. Das soeben herausgebrachte Heft 13 ist überschrieben: „Schaukeln und beiern – Kettenkarussell und Riesenrad“. Unser „Salzstreuer-Reporter Ulrich Werner fragte bei der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis und bei Karl-Heinz Ossendorf dem Autor nach.

"Kubanische Nacht" mit Grupo Andare
Im Rahmen des "riverlounge club" präsentiert die infocom.music am 27. August erstmals die "Kubanische Nacht" mit der Band "GRUPO ANDARE". Die herrliche Aussenterrasse am Deutschen Sport und Olympia Museum verwandelt sich in eine prickelnde Salsa-Oase und bietet gleichzeitig einen einzigartigen Blick auf Rhein und Dom.
Lasziver Hüftschwung, der Duft Kubas, pure Lebensfreude und melancholische Sinnlichkeit. Dies alles servieren die Musiker der GRUPO ANDARE mit ihren Interpretationen von Son Cubano, Merengue bis hin zu heißen Salsa-Rhythmen. Sängerin Mireya Coba Cantero animiert ihr Publikum auf mitreißende und sympathische Weise, die sowohl zum Zuhören, als auch zum Tanzen einlädt. GRUPO ANDARE zählt zu den gefragtesten Salsa-Bands in Deutschland und geben sich ertsmals im Rahmen der riverlounge Köln die Ehre. Genießen Sie Leidenschaft, Lebensfeude und Ausgelassenheit Lateinamerikas und lassen Sie sich zum Tanzen und Träumen animieren.
Neben dem musikalischen Programm erwartet den Besucher ein kulinarisches Angebot mit leckeren Cocktails und exotischen Leckereien.
Zeit:            Beginn 20 Uhr - Einlass 18:30 Uhr
Adresse:    riverlounge club - Aussenterrasse am Deutschen Sport & Olympia     
                   Museum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln
Eintritt:      VVK*: Euro 16,- / 12,- (erm. Schüler und Studenten)
                   *zzgl. AK: Euro 20,- / 15,- (erm.)
Tickets:      infocom.music, Bayenstraße 28, in den Geschäftstellen der Sparda-
                   Bank West, i m Service-Center bei KölnTourismus direkt am Dom bei
                   KölnTicket, BonnTicket und an allen bekannten VVK Stellen
                   
Hier ist der „Salzstreuer“ mit einem Veranstaltungs-Tipp für unsere
Folk-Pop-Rock-Fans
RUNRIG – „On the Road“ - Summer 2010 am Donnerstag, den
02. September um 20:00 Uhr im    Tanzbrunnen in    Köln-Deutz
Das schottische Sextett der Kult-Folk-Band RUNRIG kommt 2010 endlich wieder auf Tour durch Deutschland und zwar am Donnerstag, den 02. September um 20:00 Uhr imTanzbrunnen in Köln-Deutz.
Die Verbindung zwischen modernen Pop-Rock Klängen und den traditionell gehaltenen schottischen Folk Elementen überzeugt die treuen Fans und Kritiker seit über 30 Jahren gleichermaßen. Den Brüdern und Gründungsmitgliedern Rory und Calum MacDonald und ihre Bandmitglieder Bruce Guthro, Malcolm Jones, Iain Bayne und Brian Hurren gelingt es bei jedem Konzert, ein eindrucksvolles und emotionales Ereignis zu schaffen und immer wieder neue musikinteressierte Herzen zu gewinnen. Ihren kontinuierlichen Erfolg verdanken RUNRIG nicht nur den Songs der MacDonald Brüder, sondern auch dem Talent eine gefühlvolle Verbindung mit ihren Hörern und Fans herzustellen. An die Tradition des schottischen Folks gebunden, gelten RUNRIG dennoch nicht als typische Folkband, sondern beweisen sich seit der Gründung 1973 erfolgreich als kultige Pop-Rock Band. Die Höhepunkte ihrer Karriere lassen sich z.B. bei den legendären Open-Air-Auftritten mit 45.000 Besuchern am Loch Lomond in Schottland und bei ihrem ausverkauften Konzert zu ihrem 30. Jubiläum am Stirling Castle verzeichnen und gelten als Meilensteine der RUNRIG-Erfolgs-geschichte.
Good News from Scotland! Nachdem die Runrig-Fans im Frühjahr noch wegen der wegen Krankheit abgesagten Tour Trauer trugen, geht es jetzt 2010 weiter! Mit der "On the Road Tour" melden sich die sechs Schotten zurück. Mit der Symbiose aus gälisch-keltischer Tradition und moderner Pop- und Rockmusik avancierte das Sextett zur führenden Folk-Rock-Pop-Band. Bruce Guthro (Gesang und akustische Gitarre), Rory MacDonald (Bass, und Gesang), Calum MacDonald (Percussion), Malcolm Jones (Gitarre, Akkordeon, und Dudelsack), Iain Bayne (Schlagzeug, und  Percussion) und Brian Hurren (Keyboards) sind Garanten für eindrucksvolle, emotionale Konzerterlebnisse, bei denen die Fans schottische Fahnen schwingen und selbst in Deutschland die englischen und auch (fast fließend) die gälischen Texte mitsingen können.
"Unsere Intention ist, mit unserer Musik bei Menschen Emotionen zu wecken, sie anzusprechen und mit ihnen zu kommunizieren", erklärt Calum MacDonald, der gemeinsam mit seinem Bruder Rory nahezu alle Runrig-Songs schreibt. Dies ist der schottischen Band in ihrer inzwischen gut 30-jährigen Karriere auch eindrucksvoll gelungen.
Wenn RUNRIG am Donnerstag, den 02. September um 20:00 Uhr im Tanzbrunnen in    Köln-Deutz mit seinem Konzert: „On the Road“ - Summer 2010, gastiert, bedeutet dies für alle Musikbegeisterte und „Riggies“im Großraum Köln-Bonn und der Region, mit Freude die schottischen Fahnen rauszuholen, die Stimme zum Mitsingen zu ölen und ein Teil eines unvergesslichen Musik-ereignisses zu werden.     Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.eventim.de und der Ticket-hotline: 01805 – 57 00 70 und noch einmal: 01805 – 57 00 70

Hier ist der „Salzstreuer“ mit einem Veranstaltungs-Tipp
Giora Feidman & Friends
Jubiläumskonzert zum 75. Geburtstag
“World Klezmer”
am Sonntag, den 05.September, um 19.00 Uhr, auf dem Museumsplatz in Bonn an der Museumsmeile

Vom Ruhiger-Werden kann bei dem Jahrhundert-Klarinettisten Giora Feidman auch mit Mitte 70 keine Rede sein, denn sein Tatendrang ist ebenso wenig zu bremsen wie seine Spielfreude. Vom Nahen Osten bis Lateinamerika, von Mozart bis Gershwin, von biblischen Gesängen bis zum modernen jüdischen Lied, vom Solo-Auftritt bis zum großen Orchester und für ein Publikum von jung bis alt hat sich Giora Feidman in einem halben Jahrhundert allen möglichen Herausforderungen gestellt. Dabei brillierte er stets als einzigartige Persönlichkeit und begeisterte Publikum wie Kritiker gleichermaßen. Inzwischen sieht er seinem 75. Geburtstag entgegen und will aus diesem Anlass seine Welt des Klezmer, die Summe, die Essenz seines musikalischen Lebens, in großer Besetzung zu den Menschen bringen.
Über allem stand stets der Klezmer, nicht nur als Bezeichnung für einen bestimmten musikalischen Stil, sondern als Begriff für eine Haltung gegenüber der Musik. Eine Weltsprache für eine Art des Musizierens, gleich zu welcher Melodie: „Ein Klezmer spielt nicht, er singt“, sagt Feidman und tut das nicht nur auf seinem Instrument, sondern mit jeder Faser seines Körpers und seiner Seele. Und dies ist das Geheimnis seines immer wieder als unbeschreiblich beschriebenen Tons.
Sechs grandiose Solisten hat er um sich geschart, um mit ihnen und mit seinem Publikum die nach wie vor ungebrochene, geballte Energie seiner Musik, ihre Vielfalt und Farbenpracht zu feiern. Da wird gelacht und geweint, tollkühn um die Wette gespielt, improvisiert und getanzt – ein Feuerwerk an Virtuosität und Lebensfreude, komponiert aus einer ganzen Palette unterschiedlicher Kulturen.
Giora Feidman, Klarinette
Raul Alvarellos, Piccolo-Flöte
Guido Jäger, Kontrabass
Jens-Uwe Popp, Gitarre
Avi Avital, Mandoline
Murat Coskun, Perkussion
Enrique Ugarte, Akkordeon
Argentinische Glut kommt von Raul Alvarellos, der wie Feidman in Buenos Aires geboren wurde. Selbst ein Meister der Klarinette, glänzt er in Feidman’s Friends-Ensemble vor allem auf der  Piccolo-Flöte. Enrique Ugarte der im Baskenland geborene Akkordeonvirtuose, der sich auch als Dirigent und Komponist einen internationalen Namen gemacht hat, bringt die vielen Spielarten iberischen Feuers mit ein. Avi Avital aus Israel gehört zu den immer noch wenigen Wiederentdeckern der Mandoline und gilt als herausragender Künstler auf dem oft unterschätzten Saiteninstrument. Mit Witz und Finesse webt er Fäden vom frühen Mittelalter bis zur experimentellen Gegenwart in den großen Klezmer-Gobelin. Der renommierte Perkussionist Murat Coskun, in Deutschland aufgewachsener Sohn türkischer Eltern, bezieht seine Inspirationen aus ethnischen Stilen rund um den Erdball, aber auch aus seiner Zusammenarbeit mit dem Freiburger Barockorchester – der ideale Rhythmiker für Feidman’s World Klezmer Konzept.Mit dem Gitarristen Jens-Uwe Popp und Guido Jäger am Kontrabass sind schließlich zwei langjährige Weggefährten des großen Klarinetten-Magiers dabei. Popp ist als ständiges Mitglied des Feidman-Trios  und anderer Formationen weithin bekannt, Jäger, der auch schon an der Seite von Tom Waits spielte, tourte mit dem Meister bereits durch halb Europa und die USA – Aufnahmestudios inbegriffen.
Dennoch ist das Ensemble mit sieben Musikern noch nicht komplett. Denn wie immer versteht Feidman das Publikum als den wichtigsten Mitwirkenden seiner Konzerte. Das Spiel der Musiker entfaltet erst gemeinsam mit ihren Zuhörern seine ganze sinnliche Pracht. Und das gilt diesmal vielleicht in noch stärkerem Maße als sonst.
Vom Ruhiger-Werden kann bei dem Jahrhundert-Klarinettisten Giora Feidman auch mit Mitte 70 keine Rede sein, denn sein Tatendrang ist ebenso wenig zu bremsen wie seine Spielfreude. Vom Nahen Osten bis Lateinamerika, von Mozart bis Gershwin, von biblischen Gesängen bis zum modernen jüdischen Lied, vom Solo-Auftritt bis zum großen Orchester und für ein Publikum von jung bis alt hat sich Giora Feidman in einem halben Jahrhundert allen möglichen Herausforderungen gestellt. Dabei brillierte er stets als einzigartige Persönlichkeit und begeisterte Publikum wie Kritiker gleichermaßen. Inzwischen sieht er seinem 75. Geburtstag entgegen und will aus diesem Anlass seine Welt des Klezmer, die Summe, die Essenz seines musikalischen Lebens, in großer Besetzung zu den Menschen bringen.
Über allem stand stets der Klezmer, nicht nur als Bezeichnung für einen bestimmten musikalischen Stil, sondern als Begriff für eine Haltung gegenüber der Musik. Eine Weltsprache für eine Art des Musizierens, gleich zu welcher Melodie: „Ein Klezmer spielt nicht, er singt“, sagt Feidman und tut das nicht nur auf seinem Instrument, sondern mit jeder Faser seines Körpers und seiner Seele. Und dies ist das Geheimnis seines immer wieder als unbeschreiblich beschriebenen Tons.
Karten für dieses Konzert gibt es an allen bekannten VVK-Stellen, sowie  unter der Tickethotline: 0228 für Bonn und dann die  65 69 00 und im Internet unter www.germantickets.de
und hier noch einmal: 0228 und dann die  65 69 00 und im Internet unter www.germantickets.de

Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit „Schaukeln und beiern“- Gelebtes Brauchtum im Rhein-Siegkreis, einer Schriftenreihe der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis. Wenn Sie das aktuelle Heft 13 haben möchten, wenden Sie sich an ihre Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis  oder an den „Salzstreuer“. Auch in den örtlichen Rathäusern ist das Heft erhältlich. Natürlich kostenlos!
Den „Salzstreuer“ erreichen Sie über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 31.08.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um „Wunder, die ständig passieren“ und um „Möglichkeiten unseren Mitmenschen von dem abzugeben, was wir in Fülle haben!“
Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten von der Adventgemeinde Bonn ist heute wieder zu Gast.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E. G. White

Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!

Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.

Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.

Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.

Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.

Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.

Wenn Sie das Taschenbuch
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E. G. White
kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Hier ist der „Salzstreuer“ mit einem Veranstaltungs-Tipp für unsere
Folk-Pop-Rock-Fans

RUNRIG – „On the Road“ - Summer 2010 am Donnerstag, den
02. September um 20:00 Uhr im Tanzbrunnen in Köln-Deutz

Das schottische Sextett der Kult-Folk-Band RUNRIG kommt 2010 endlich wieder auf Tour durch Deutschland und zwar am Donnerstag, den 02. September um 20:00 Uhr imTanzbrunnen in Köln-Deutz.
Die Verbindung zwischen modernen Pop-Rock Klängen und den traditionell gehaltenen schottischen Folk Elementen überzeugt die treuen Fans und Kritiker seit über 30 Jahren gleichermaßen. Den Brüdern und Gründungsmitgliedern Rory und Calum MacDonald und ihre Bandmitglieder Bruce Guthro, Malcolm Jones, Iain Bayne und Brian Hurren gelingt es bei jedem Konzert, ein eindrucksvolles und emotionales Ereignis zu schaffen und immer wieder neue musikinteressierte Herzen zu gewinnen. Ihren kontinuierlichen Erfolg verdanken RUNRIG nicht nur den Songs der MacDonald Brüder, sondern auch dem Talent eine gefühlvolle Verbindung mit ihren Hörern und Fans herzustellen. An die Tradition des schottischen Folks gebunden, gelten RUNRIG dennoch nicht als typische Folkband, sondern beweisen sich seit der Gründung 1973 erfolgreich als kultige Pop-Rock Band. Die Höhepunkte ihrer Karriere lassen sich z.B. bei den legendären Open-Air-Auftritten mit 45.000 Besuchern am Loch Lomond in Schottland und bei ihrem ausverkauften Konzert zu ihrem 30. Jubiläum am Stirling Castle verzeichnen und gelten als Meilensteine der RUNRIG-Erfolgs-geschichte.
Good News from Scotland! Nachdem die Runrig-Fans im Frühjahr noch wegen der wegen Krankheit abgesagten Tour Trauer trugen, geht es jetzt 2010 weiter! Mit der "On the Road Tour" melden sich die sechs Schotten zurück. Mit der Symbiose aus gälisch-keltischer Tradition und moderner Pop- und Rockmusik avancierte das Sextett zur führenden Folk-Rock-Pop-Band. Bruce Guthro (Gesang und akustische Gitarre), Rory MacDonald (Bass, und Gesang), Calum MacDonald (Percussion), Malcolm Jones (Gitarre, Akkordeon, und Dudelsack), Iain Bayne (Schlagzeug, und  Percussion) und Brian Hurren (Keyboards) sind Garanten für eindrucksvolle, emotionale Konzerterlebnisse, bei denen die Fans schottische Fahnen schwingen und selbst in Deutschland die englischen und auch (fast fließend) die gälischen Texte mitsingen können.
"Unsere Intention ist, mit unserer Musik bei Menschen Emotionen zu wecken, sie anzusprechen und mit ihnen zu kommunizieren", erklärt Calum MacDonald, der gemeinsam mit seinem Bruder Rory nahezu alle Runrig-Songs schreibt. Dies ist der schottischen Band in ihrer inzwischen gut 30-jährigen Karriere auch eindrucksvoll gelungen.
Wenn RUNRIG am Donnerstag, den 02. September um 20:00 Uhr im Tanzbrunnen in Köln-Deutz mit seinem Konzert: „On the Road“ - Summer 2010, gastiert, bedeutet dies für alle Musikbegeisterte und „Riggies“im Großraum Köln-Bonn und der Region, mit Freude die schottischen Fahnen rauszuholen, die Stimme zum Mitsingen zu ölen und ein Teil eines unvergesslichen Musikereignisses zu werden.    
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.eventim.de und der Ticket-hotline: 01805 – 57 00 70

Und hier ein Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für unsere
Soul-Freunde
SOUL NIGHT mit “Carmen Brown & The Elements”
am Freitag, den 03. September 2010 um Beginn 20:00 Uhr / Einlass ab 19:00 Uhr
im Hotel Königshof, Adenauerallee 9, in Bonn
auf der Panorama-Terrasse/OPEN AIR (bei schlechter Witterung im Goldenen Saal)

Zum Abschluß der erfolgreichen Open Air Konzert Reihe wird noch mal so richtig
eingeheizt: Der riverlounge summer präsentiert die SOUL NIGHT!
Am Freitag, den 03. September verwandelt die feurige Carmen Brown mit ihrer Band die Panoramaterrasse des Hotel Königshof in einen brodelnden Hexenkessel.
Die Afro-Portugiesin versprüht auf der Bühne eine gewaltige Portion souligen Afro-
Flair. Spannend kombinierte Songs mit einer Mischung aus Motown, 60er
Jahre Soul und klassischen Popelementen. Dieses herrliche Sound-Patchwork wird
zusammengehalten durch Carmens prägnante Stimme. Mit ihrer 9-köpfigen Band
wurde Carmen Brown als „Newcomer des Jahres“ beim Deutschen Rock & Pop Preis
2009 mit dem 1. Preis gekürt.
Das Konzept der riverlounge-Reihe bietet den Gästen Konzerterlebnisse der etwas
anderen Art – mit einem Mix aus Steh- und Sitzgelegenheiten wird eine lockere und
bewegte Atmosphäre geschaffen, das Speisen- und Getränkeangebot wird der jeweiligen Couleur des Abends angepasst .

SOUL NIGHT mit “Carmen Brown & The Elements”
am Freitag, den 03. September um 20:00 Uhr
im Hotel Königshof, Adenauerallee 9, in Bonn auf der Panorama-Terrasse / OPEN AIR

Tickets gibt es bei infocom-music in Köln unter Telefon: 0221-31 087 93,
bei Bonnticket unter 01805 – 00 18 12, im Hotel Königshof und an allen bekannten VVK-Stellen

Hier ist der „Salzstreuer“ mit einem Veranstaltungs-Tipp
Giora Feidman & Friends
Jubiläumskonzert zum 75. Geburtstag
“World Klezmer”
am
Sonntag, den 05.September, um 19.00 Uhr, auf dem Museumsplatz in Bonn an der Museumsmeile

Vom Ruhigerwerden kann bei dem Jahrhundert-Klarinettisten Giora Feidman auch mit Mitte 70 keine Rede sein, denn sein Tatendrang ist ebenso wenig zu bremsen wie seine Spielfreude. Vom Nahen Osten bis Lateinamerika, von Mozart bis Gershwin, von biblischen Gesängen bis zum modernen jüdischen Lied, vom Solo-Auftritt bis zum großen Orchester und für ein Publikum von jung bis alt hat sich Giora Feidman in einem halben Jahrhundert allen möglichen Herausforderungen gestellt. Dabei brillierte er stets als einzigartige Persönlichkeit und begeisterte Publikum wie Kritiker gleichermaßen. Inzwischen sieht er seinem 75. Geburtstag entgegen und will aus diesem Anlass seine Welt des Klezmer, die Summe, die Essenz seines musikalischen Lebens, in großer Besetzung zu den Menschen bringen.
Über allem stand stets der Klezmer, nicht nur als Bezeichnung für einen bestimmten musikalischen Stil, sondern als Begriff für eine Haltung gegenüber der Musik. Eine Weltsprache für eine Art des Musizierens, gleich zu welcher Melodie: „Ein Klezmer spielt nicht, er singt“, sagt Feidman und tut das nicht nur auf seinem Instrument, sondern mit jeder Faser seines Körpers und seiner Seele. Und dies ist das Geheimnis seines immer wieder als unbeschreiblich beschriebenen Tons.
Sechs grandiose Solisten hat er um sich geschart, um mit ihnen und mit seinem Publikum die nach wie vor ungebrochene, geballte Energie seiner Musik, ihre Vielfalt und Farbenpracht zu feiern. Da wird gelacht und geweint, tollkühn um die Wette gespielt, improvisiert und getanzt – ein Feuerwerk an Virtuosität und Lebensfreude, komponiert aus einer ganzen Palette unterschiedlicher Kulturen.
Giora Feidman, Klarinette
Raul Alvarellos, Piccolo-Flöte
Guido Jäger, Kontrabass
Jens-Uwe Popp, Gitarre
Avi Avital, Mandoline
Murat Coskun, Perkussion
Enrique Ugarte, Akkordeon
Argentinische Glut kommt von Raul Alvarellos, der wie Feidman in Buenos Aires geboren wurde. Selbst ein Meister der Klarinette, glänzt er in Feidman’s Friends-Ensemble vor allem auf der  Piccolo-Flöte. Enrique Ugarte der im Baskenland geborene Akkordeonvirtuose, der sich auch als Dirigent und Komponist einen internationalen Namen gemacht hat, bringt die vielen Spielarten iberischen Feuers mit ein. Avi Avital aus Israel gehört zu den immer noch wenigen Wiederentdeckern der Mandoline und gilt als herausragender Künstler auf dem oft unterschätzten Saiteninstrument. Mit Witz und Finesse webt er Fäden vom frühen Mittelalter bis zur experimentellen Gegenwart in den großen Klezmer-Gobelin. Der renommierte Perkussionist Murat Coskun, in Deutschland aufgewachsener Sohn türkischer Eltern, bezieht seine Inspirationen aus ethnischen Stilen rund um den Erdball, aber auch aus seiner Zusammenarbeit mit dem Freiburger Barockorchester – der ideale Rhythmiker für Feidman’s World Klezmer Konzept.Mit dem Gitarristen Jens-Uwe Popp und Guido Jäger am Kontrabass sind schließlich zwei langjährige Weggefährten des großen Klarinetten-Magiers dabei. Popp ist als ständiges Mitglied des Feidman-Trios  und anderer Formationen weithin bekannt, Jäger, der auch schon an der Seite von Tom Waits spielte, tourte mit dem Meister bereits durch halb Europa und die USA – Aufnahmestudios inbegriffen.
Dennoch ist das Ensemble mit sieben Musikern noch nicht komplett. Denn wie immer versteht Feidman das Publikum als den wichtigsten Mitwirkenden seiner Konzerte. Das Spiel der Musiker entfaltet erst gemeinsam mit ihren Zuhörern seine ganze sinnliche Pracht. Und das gilt diesmal vielleicht in noch stärkerem Maße als sonst.

Karten für dieses Konzert gibt es an allen bekannten VVK-Stellen, sowie  unter der Tickethotline: 0228 für Bonn und dann die  65 69 00 und im Internet unter www.germantickets.de

Den „Salzstreuer“ erreichen Sie über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 07.09.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer Sendung geht es um die Internationalen Stummfilmtage, die vom 12. bis zum 22. August wieder im Rahmen des Bonner Sommerkinos 2010 stattfanden. Zehn Tage lang sind dann Stummfilme mit Live-Musik zu sehen. Der Eintritt ist frei! Der Salzstreuer war beim Veranstalter dem Förderverein Filmkultur Bonn e.V. und sprach mit Frau Limprecht.

Auf Anfrage des „Salzstreuers“ teilte das Presseamt der Bundesstadt Bonn am 26. August folgendes mit:
Statement der Verwaltung zum Internationalen Stummfilmfestival:
„Im Moment ist die Frage der Förderung des Internationalen Stummfilmfestivals Seitens der Stadt noch nicht entschieden. Im Rahmen der Haushaltsberatungen für die Jahre 2011/12 werden Verwaltung und Politik beraten und entscheiden, welche Kultureinrichtungen in Bonn in welcher Höhe gefördert werden. Es ist völlig offen, ob und wenn ja, in welcher Höhe, die Stummfilmtage in Zukunft von der Stadt gefördert werden. Bis jetzt gibt es auch keine Empfehlung der Verwaltung für oder gegen die Unterstützung des Stummfilmfestivals. Es gibt dazu keine Vorfestlegung. Der Rat der Stadt Bonn hat bisher lediglich entschieden, daß in den kommenden Jahren weniger Mittel für die Kulturförderung zur Verfügung stehen, als noch in 2010 oder gar in 2009.“

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“ von Hans Heinz

Unser Planet durchläuft heute radikale Veränderungen:
- Schlagwörter wie Klimawandel, Umweltkatastrophen, Bevölkerungsexplosion, Globalisierung, Wertezerfall oder Terrorismus sind unsere täglichen Begleiter.
Dabei brechen auch fundamentale Fragen neu auf:
-   Gibt es allgemeine ethische Normen? Existiert Gott? Wenn ja, wo und   
    wie handelt er?
Veränderungen der Vergangenheit eröffnen heute verblüffende Einsichten in die Zukunft.
Erfüllte Prophezeiungen der BIBEL bekräftigen seit der Antike:
Gott wirkt in der Geschichte und lenkt sie zu einem guten Ziel!
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit einem Rückblick auf die Internationalen Stummfilmtage im Rahmen des 26. Bonner Sommerkinos im Innenhof der Universität Bonn. Näheres hierüber erfahren Sie im Internet unter: www.film-ist-kultur.de oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW 97,8 MHz (neue Frequenz!).

Dienstag, den 14.09.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um „Hilfe in ausweglosen Situationen“ – Wer von Ihnen würde sich nicht freuen, wenn ihm jemand sagen würde: Wenn du keinen Ausweg mehr siehst, dann rufe mich zur Hilfe! Ich will dich retten, und du sollst mich preisen!  
und um die Möglichkeit: „Sorge Dich nicht – Lebe!“ - Können Sie Loslassen? Manch einem fällt das sehr schwer! Wenn jemand, der es erfahren hat zu ihnen sagen würde: „Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch!“ würden Sie es ausprobieren?
Sie werden erstaunt sein, welche Gedanken Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten  von der Advent-Gemeinde Bonn hierzu hat.

„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstalten die Advent-Gemeinden Bonn und Bonn-Beuel gemeinsam mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit von 2 Teams mit je 2 Gemeindegliedern getan.
Am Mittwoch, den 15. September, d.h. morgen, werden wir wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilen und zwar zwischen 18.00 und 20.00 Uhr.

Und hier ein Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp
„Entscheidungen und ihre Folgen“, ein Seminar mit dem Evangelisten Alden Ho aus den USA vom 17. Bis 19. September, im HGK AG Belegschaftssaal, Am Westring
in 50 389 Wesseling bei Köln.
Der Eintritt ist frei! Jeder ist herzlich eingeladen.

In seinen begeisternden Ansprachen steckt Alden Ho mit seiner Liebe zu Jesus vor allem junge Leute an und macht Menschen Mut für ihre geistliche Reise. Er ist ordinierter Prediger, leidenschaftlicher Redner, Musiker, Fotograf und Radfahrer, der seine gottgegebenen Talente dafür einsetzt, Jugendliche auf das Himmelreich auszurichten. Mit seinem Master-Abschluss in Jugendarbeit hat er als Jugendprediger, aber auch als Bezirkspastor in den USA gedient.
Themen des 3-tägigen Seminars von Alden Ho von Freitag, dem 17. September bis Sonntag, den 19. September sind:
- Mut zur Wahrheit: Wer macht hier wem Probleme?
- Der Schritt ins Nichts
- Ausweglos
- Frag mal: Stunde der Wahrheit
- Hat Gott wirklich gesagt?  Probier doch mal!         und
- Näher, als Du denkst 
Kontakt und Infos erhalten Sie über das Telefon unter: 015 78 - 460 62 25

Und hier ein besonderer Veranstaltungs-Tipp für Kinder
Am Samstag, den 18. September ist „Weltkindertag!“
Hierzu finden wieder eine Menge Aktionen von 11.00 bis 18.00 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz statt. Unter dem Motto: „Kinder helfen Kindern!“ wird auch wieder die Advent-Gemeinde-Bonn und ADRA Deutschland e.V. mit einem Stand vertreten sein.
Hier gibt es wieder Luftballons und schöne Bleistifte und Informationsmaterial zur Aktion: „Kinder helfen Kindern!“ Einpacken, anpacken und auspacken! Mach mit! Pack ein Packet, damit Kinder aus armen Familien in Osteuropa zu Weihnachten nicht leer ausgehen, sondern ein Geschenk erhalten.
„Kinder helfen Kindern!“ ist eine Aktion von ADRA Deutschland e.V., die über die örtlichen ADRA – Stützpunkte, so auch die Advent-Gemeinden aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis durchgeführt wird.
Einpacken,  Anpacken und Mitmachen! Informieren Sie sich am Weltkindertag den 18. September von 11.00 bis 18.00 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“
von  E.G.White
Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!
Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.
Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.
Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, daß Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.
Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit Gedanken von Pastor Werner Jelinek von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten zum Thema: „Hilfe in ausweglosen Situationen“ und über die Möglichkeit: „Sorge Dich nicht – Lebe!“
Näheres über die Aktion von ADRA Deutschland e.V. „Kinder helfen Kindern“ finden Sie im Internet unter: www.kinder-helfen-kindern.org oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz

Dienstag, den 21.09.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr


„Mensch, wir schmeißen uns zusammen – gemeinsam geht’s besser!“, hieß es in einem Flugblatt, das Anfang 1990 durch das ganze Stadtgebiet Niederkassel kursierte. „Selbsthilfegruppe berufstätiger Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren möchten eine altersgemischte Tagesstätte ins Leben rufen.
Heute ist der „Salzstreuer“ zu Gast in der Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Niederkassel-Rheidt. Sie befindet sich „Im Auel“ 28 – 30 hinter dem Rhein-Deich.
Kinder sollen ihren eigenen Weg gehen, aber ein paar Wegweiser können nicht schaden!
Herzlich Willkommen in der „Villa Kunterbunt“, einer Elterninitiative, die sich vor 20 Jahren gegründet hat und in 2 Einfamilienhäusern 34 Kinder im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung betreut.
Näheres erfahren Sie im Internet unter: www.familienzentrum-niederkassel.de

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von E.G.White

Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!
Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.
Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.
Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, daß Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.
Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G.White
kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz (neue Frequenz)

Dienstag, den 28.09.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um „Unsere Ansprüche und unsere  Beziehungen“.  Was für Ansprüche haben Sie? Was tun Sie um diese Ansprüche zu erfüllen? Und in welchem Zusammenhang stehen Ihre Ansprüche zu Beziehungen?   und um
„Gute Worte und ihre Wirkung“.
Ein Sprichwort lautet: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold! Stimmt sagte?das wirklich? Trifft das auch auf gute Worte zu, die Jemand zu Ihnen heute sagte?
Sie werden erstaunt sein, welche Gedanken Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten  von der Advent-Gemeinde Bonn hierzu hat.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“  von Hans Heinz
Unser Planet durchläuft heute radikale Veränderungen:
- Schlagwörter wie Klimawandel, Umweltkatastrophen, Bevölkerungsexplosion, Globalisierung, Wertezerfall oder Terrorismus sind unsere täglichen Begleiter.
Dabei brechen auch fundamentale Fragen neu auf:
-   Gibt es allgemeine ethische Normen? Existiert Gott? Wenn ja, wo und   
    wie handelt er?
Veränderungen der Vergangenheit eröffnen heute verblüffende Einsichten in die Zukunft.
Erfüllte Prophezeiungen der BIBEL bekräftigen seit der Antike:
Gott wirkt in der Geschichte und lenkt sie zu einem guten Ziel!
„Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“ von Hans Heinz
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen schicken wir es Ihnen zu.

Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis       Das Angebot für Sie!
Jeden Tag eine Andacht über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
Rufen Sie an unter 02244 - 91 56 14 und hören Sie einfach mal rein!
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz (neue Frequenz)

Dienstag, den 05.10.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um den „Ambulanten Kinderhospizdienst Bonn / Rhein-Sieg“, der seit 5 Jahren besteht. Er begleitet Kinder mit unheilbar, lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien von der Diagnose bis über den Tod hinaus und im persönlichen Trauerprozess, kostenlos!
Lebensverkürzend erkrankt. Das ist das spröde, sachliche Wort für ein Schicksal, das in Deutschland rund 22.000 Familien teilen. Ihre Kinder leben mit dem nahen Tod. Ambulante Kinderhospizdienste versuchen , diesen Familien den Alltag zu erleichtern.
Eine lebensverkürzende Erkrankung – das ist der Fachausdruck für Krankheiten oder deren Symptome, die meist noch im Jugendalter zum Tode führen. Schon der Gedanke daran schürt bei den meisten Menschen tief verwurzelte Ängste. Kinder und Tod – ein Tabu-Thema, über das nur spricht, wer betroffen ist.
Das der Tod zum Leben gehört, ist schon schwer zu begreifen – aber fast unmöglich, wenn das eigene Kind stirbt. Angst vor Verlust, Hilflosigkeit und Verzweiflung, zerbrochene Zukunftspläne.
Unser „Salzstreuer-Reporter“ Ulrich Werner sprach mit Frau Mechthild Schenk und Frau Lissy Wedding vom „Ambulanten Kinderhospizdienst Bonn / Rhein-Sieg“ in 53721 Siegburg  Markt 19-20 (Telefon: 02241 – 1 27 53 04)   und in 53129 Bonn in der Graf-Galen-Straße 1c in der Südstadt, Nähe Reuterstraße (Telefon: 0228 – 923 990 90).
Die Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis, veranstaltet dieses Jahr das 11. Rhein-Sieg-Kammermusikfestival der Klassik-Bühne Rhein-Sieg vom 22. bis 26. Oktober. Wie immer ist der Eintritt zu diesen Konzerten frei!
Die Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis bittet jedoch die Besucher um eine Spende.
In diesem Jahr für den „Ambulanten Kinderhospizdienst Bonn / Rhein-Sieg“.
Spenden-Konto bei der Kreissparkasse Köln: 001 200 401 (BLZ 370 502 99)
 
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz (neue Frequenz)

Dienstag, den 12.10.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es darum, ob Sie „wirklich leben“
Haben Sie Zeit für sich selbst? Leben Sie oder „werden Sie gelebt?“ Klingt irgendwie komisch, nicht wahr?
Des weiteren geht es darum, „Wer mein Nächster ist?“
Was würden Sie sagen, wenn Sie gefragt würden: Wann endet die Nacht und wann beginnt der Tag? Und was dies mit der Frage: „Wer ist mein Nächster?“ zu tun hat, sagt Ihnen Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten  von der Advent-Gemeinde Bonn.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
Jesus von Nazareth – Der Mann, der die Welt bewegt  von E.G.White
Was wir wissen:
Er wurde zwischen 7 und 4 vor Christus in Bethlehem (Palästina) geboren. Seine Eltern, Maria und Joseph, waren einfache Leute.
Er lebte in der Kleinstadt Nazareth und arbeitete als Zimmermann.
Als 30-jähriger sammelte er Schüler um sich und durchzog Palästina als Wanderprediger. Drei Jahre später schlug man ihn ans Kreuz, weil er sich die Feindschaft der Herrschenden zugezogen hatte.
Was wir glauben:
Er ist der Messias, auf den die Juden warteten – Gottes Sohn.
Weil er starb, dürfen wir leben. Seine Auferstehung gibt Hoffnung, die über den Tod hinausreicht. Er tritt bei Gott für uns ein. Er kommt wieder und macht alles neu!
Jesus von Nazareth – Der Mann, der die Welt bewegt   von E.G.White
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Salzstreuer-Aktion  „Kinder helfen Kindern“
Mach mit! Pack ein Packet!
Eine Aktion von ADRA Deutschland e.V. in Verbindung mit den örtlichen Advent-Gemeinden der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.
Wollt Ihr mitmachen? Super! Der SaLZSTREUER FREUT SICH AUF Eure Packete. Die Packet-Rohlinge, die Flyer, in denen drinsteht, was in die Packete soll und wo sie abgegeben werden sollen, erfahrt Ihr über das Salzstreuer-Telefon unter 02208 – 75 79 960.  
Näheres über die Aktion „Kinder helfen Kindern“ erfahrt Ihr im Internet unter: www.Kinder-helfen-Kindern.org

Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis       Das Angebot für Sie!
Jeden Tag eine Andacht über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
Rufen Sie an unter 02244 - 91 56 14 und hören Sie einfach mal rein!

Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für unsere RC – Modellbau – Freunde
Am Sonntag, den 17. Oktober findet von 9.00 – 18.00 Uhr in der „Fußball-Halle“ in 53773 Hennef, Fritz-Jakobi-Straße 28, das ist am Ortseingang von Hennef hinter dem neuen Max Bahr Baumarkt die „RC – Modellbauwelt – Hennef“ statt, die Börse für Modelltechnik --- Der "Flohmarkt" für Modellbauer statt.
Veranstalter sind der Aero Club Rheidt e.V. (www.ac-r.de) und die Modellfluggruppe Eudenbach (www.mfg-eudenbach.de)
Näheres im Internet unter: www.rc-modellbauwelt-hennef.de

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz (neue Frequenz)

Dienstag, den 19.10.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es sehr britisch zu. Gegenstand der Sendung ist eine original, rote, englische Telefonzelle aus Oxford, die seit einigen Monaten einer neuen Bestimmung zugeführt wurde und an der Adenauerallee 7 kurz hinter dem Koblenzer Tor Richtung Godesberg steht. Wer der Initiator dafür war und bei der Realisierung hier kostenlos half erfahren Sie im Verlauf der Sendung. Desweiteren erfahren Sie auch einiges über den „Oxford-Club-Bonn“.


Salzstreuer-Aktion  „Kinder helfen Kindern“
Mach mit! Pack ein Packet!
Eine Aktion von ADRA Deutschland e.V. in Verbindung mit den örtlichen Advent-Gemeinden der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.
Wollt Ihr mitmachen? Super! Der SaLZSTREUER FREUT SICH AUF Eure Packete. Die Packet-Rohlinge, die Flyer, in denen drinsteht, was in die Packete soll und wo sie abgegeben werden sollen, erfahrt Ihr über das Salzstreuer-Telefon unter 02208 – 75 79 960.  
Näheres über die Aktion von ADRA Deutschland e.V. „Kinder helfen Kindern“ erfahrt Ihr im Internet unter: www.Kinder-helfen-Kindern.org

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
Der Sieger oder Jesus von Nazareth – Der Mann, der die Welt bewegt  von E.G.White
Was wir wissen:
Er wurde zwischen 7 und 4 vor Christus in Bethlehem (Palästina) geboren. Seine Eltern, Maria und Joseph, waren einfache Leute.
Er lebte in der Kleinstadt Nazareth und arbeitete als Zimmermann.
Als 30-jähriger sammelte er Schüler um sich und durchzog Palästina als Wanderprediger. Drei Jahre später schlug man ihn ans Kreuz, weil er sich die Feindschaft der Herrschenden zugezogen hatte.
Was wir glauben:
Er ist der Messias, auf den die Juden warteten – Gottes Sohn.
Weil er starb, dürfen wir leben. Seine Auferstehung gibt Hoffnung, die über den Tod hinausreicht. Er tritt bei Gott für uns ein. Er kommt wieder und macht alles neu!
Jesus von Nazareth – Der Mann, der die Welt bewegt   von E.G.White
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit einer Sendung über Bonn’s originellster Bücherzelle, einer original, roten, ehemaligen Telefonzelle aus Oxford, einer der Partnerstädte Bonns, und dem „Oxford-Club-Bonn“. Näheres über den „Oxford-Club-Bonn“ im Internet unter: www.oxford-cub-bonn.de und über die neue, rote „Telefon-Bücherzelle“ im Internet unter: www.rotetelefonzelle.de

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 26.10.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um die „Eselinitiative einer Deutschen in Eritrea“ und um einen Ausspruch des bekannten Lyrikers und Liedermachers Wolf Biermann, der „Gott als die bisher beste Erfindung der Menschheit“ benannte.
Sie werden erstaunt sein, welche Gedanken Werner Jelinek, Pastor im Ruhestand der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten  von der Advent-Gemeinde Bonn hierzu hat.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
Allmächtig? Ohnmächtig? Gerecht?
Ein Dialog über Gott und sein Handeln
von Dr. Gerhard Padderatz
Warum lässt Gott das Leid zu, wenn er liebevoll und allmächtig ist?
Konnte oder kann er nichts dagegen tun?
Kann man ihm vertrauen oder muß man Angst vor ihm haben?
Wie vereinbart es sich mit Gottes Gerechtigkeit, daß es guten Menschen schlecht und bösen Menschen gut geht?
Was geschieht nach dem Tod?
Droht uns eine Hölle? Gibt es ewiges Leben?
Und wenn ja, wie kann ich es erlangen?
Für Dr. Gerhard Padderatz sind das die wirklich wichtigen Fragen des Lebens, weil die Antworten einen entscheidenden Einfluß auf unser Lebensgefühl und unseren inneren Frieden haben. Er erörtert diese Themen in einem Dialog über Gottes Handeln, der sich auf einem Nachtflug über dem Atlantik mit einem weiblichen Fluggast entspann.
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Salzstreuer-Mitmach-Aktion
„Kinder helfen Kindern“ – Mach mit! Pack ein Packet!
Eine Aktion von ADRA Deutschland e.V. und den örtlichen Advent-Gemeinden der Freikirche der Siebenten Tags-Adventisten.
Liebe Kinder, liebe Schülerinnen und Schüler!
Wollt Ihr mitmachen? Super! Der Salzstreuer freut sich auf Eure Packete. Die Packet-Rohlinge, die Flyer, in denen drin steht, was in die Packete soll und wo sie abgegeben werden sollen, erfahrt über den Salzstreuer der Advent-Gemeinden aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis über die Salzstreuer-Telefon-Nr.: 02208 – 75 79 960 oder der homepage der Advent-Gemeinde Bonn unter: bonn.adventist.eu  und noch einmal langsam zum Mitschreiben: Salzstreuer-Telefon 022 08 – 75 79 960 oder im Internet unter: bonn.adventist.eu

 „Salzstreuer-Veranstaltungstipp für unsere Pop-Fans“
OMD – Orchestral Manoeuvres in the Dark
Mit ihrer "History Of Modern" Tour am Donnerstag, den 11. November 2010 um 20.00 Uhr im E-Werk in Köln-Mülheim in der Schanzenstraße
Die englische Kultband Orchestral Manoevres In The Dark kehrt nach 14 Jahren Abstinenz mit einem neuen Studioalbum zurück in die Poparena. Das Album trägt den passenden Titel "History Of Modern" und Andy McCluskey selbst sagt, es sei das beste Album seit dem OMD-Klassiker "Architecture And Morality" - und wenige werden dem widersprechen können. Produziert wurde das Album von OMD und gemixt von Mike Crossey, einem der angesagtesten Produzenten Englands  
"History Of Modern" ist ein kraftvolles, pulsierendes, lebhaftes und zeitgenössisches Album mit großem Pop-Appeal. Tracks wie "Pulse", "Save Me", "Sister Marie Says" und "The Future" werden die Tanzflächen füllen, während langsame Songs wie "Bondage Of Fate", "If You Want It" oder "Sometimes" einfach schöne und klassische OMD Songs sind. Das Album ist musikalisch eine Rückkehr zu den Anfangstagen der Band, in denen OMD Pionierarbeit in Sachen elektronischer Musik leisteten und einen Sound kreierten, der heutigen Elektro-Acts als Vorbild dient. James Murphy (LCD Soundsystem), The XX und The Killers berufen sich alle auf OMD als musikalische Inspiration. Nachdem die Band bereits in den letzten drei Jahren erfolgreiche und ausverkaufte Touren in England und Europa absolviert hat, sind OMD wieder in der Originalbesetzung Andy McCluskey, Paul Humphreys, Martin Cooper und Malcolm Homes mit "History Of Modern" auf Tour. Dabei wird die Band ihre Hits wie „Enola Gay“, „Electricity“, „Talking Loud And Clear“ und „Maid of Orleans“, das vor allem durch den Walzerrythmus in charakteristischem Synthie-Sound besticht, und die neuen Songs zu einer brandaktuellen Live Show verbinden.
Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen,
im Internet unter www.eventim.de
und unter der Tickethotline 01805 - 57 und 4 mal die 0

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz (neue Frequenz)

Dienstag, den 02.11.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um eine Firma in Niederkassel, die 100 Jahre Erfahrung mit Stein hat. Grund genug für den „Salzstreuer“, diese Firma zu besuchen. Was sich dahinter verbirgt? Bleiben Sie dran.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G. White
Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!
Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.
Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.
Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, daß Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Und hier ein besonderer „Salzstreuer-Veranstaltungstipp für unsere Pop-Fans“
OMD – Orchestral Manoeuvres in the Dark
Mit ihrer History of Modern Tour am Donnerstag, den 11. November 2010 um 20.00 Uhr im E-Werk in Köln-Mülheim in der Schanzenstraße
Die englische Kultband Orchestral Manoevres In The Dark kehrt nach 14 Jahren Abstinenz mit einem neuen Studioalbum zurück in die Poparena. Das Album trägt den passenden Titel "History Of Modern" und Andy McCluskey selbst sagt, es sei das beste Album seit dem OMD-Klassiker "Architecture And Morality" - und wenige werden dem widersprechen können. Produziert wurde das Album von OMD und gemixt von Mike Crossey, einem der angesagtesten Produzenten Englands  
"History Of Modern" ist ein kraftvolles, pulsierendes, lebhaftes und zeitgenössisches Album mit großem Pop-Appeal. Tracks wie "Pulse", "Save Me", "Sister Marie Says" und "The Future" werden die Tanzflächen füllen, während langsame Songs wie "Bondage Of Fate", "If You Want It" oder "Sometimes" einfach schöne und klassische OMD Songs sind. Das Album ist musikalisch eine Rückkehr zu den Anfangstagen der Band, in denen OMD Pionierarbeit in Sachen elektronischer Musik leisteten und einen Sound kreierten, der heutigen Elektro-Acts als Vorbild dient. James Murphy (LCD Soundsystem), The XX und The Killers berufen sich alle auf OMD als musikalische Inspiration. Nachdem die Band bereits in den letzten drei Jahren erfolgreiche und ausverkaufte Touren in England und Europa absolviert hat, sind OMD wieder in der Originalbesetzung Andy McCluskey, Paul Humphreys, Martin Cooper und Malcolm Homes mit "History Of Modern" auf Tour. Dabei wird die Band ihre Hits wie „Enola Gay“, „Electricity“, „Talking Loud And Clear“ und „Maid of Orleans“, das vor allem durch den Walzerrythmus in charakteristischem Synthie-Sound besticht, und die neuen Songs zu einer brandaktuellen Live Show verbinden.
Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen,
im Internet unter www.eventim.de
und unter der Tickethotline 01805 - 57 und 4 mal die 0

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz (neue Frequenz)

Infos zu Neff Stein-Design in Niederkassel unter der Tel.: 02208 – 4574 oder

Im Internet unter: www.Neff-Stein-Design.de  

Dienstag, den 09.11.2010 von 21.00 – 22.00 Uhr

Die Finanzmarktkrise hat die Welt in den letzten Jahren erheblich erschüttert. Die Auswirkungen sind nach wie vor spürbar: Viele Staatshaushalte sind durch die Rettungspackete erheblich belastet. Einige Banker und Investmentmanager machen allerdings so weiter, als wäre nichts geschehen, die weltweite Regulierung des Finanzsektors kommt nur schleppend voran. Experten sagen schon den nächsten Absturz voraus.
Was sagt die BIBEL zur Finanzmarktkrise? Hören Sie Pastor Werner Jelinek von der Advent-Gemeinde-Bonn
Und jetzt Israel Kamakawiwo mit „Somewhere over the Rainbow“

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“
von Hans Heinz
Unser Planet durchläuft heute radikale Veränderungen:
Schlagwörter wie Klimawandel, Umweltkatastrophen, Bevölkerungsexplosion, Globalisierung, Wertezerfall oder Terrorismus sind unsere täglichen Begleiter.
Dabei brechen auch fundamentale Fragen neu auf:
-   Gibt es allgemeine ethische Normen? Existiert Gott? Wenn ja, wo und   
    wie handelt er?
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Und hier ein besonderer „Salzstreuer-Veranstaltungstipp für unsere Pop-Fans“
OMD – Orchestral Manoeuvres in the Dark
Mit ihrer History of Modern Tour am Donnerstag, den 11. November 2010 um 20.00 Uhr im E-Werk in Köln-Mülheim in der Schanzenstraße
Die englische Kultband Orchestral Manoevres In The Dark kehrt nach 14 Jahren Abstinenz mit einem neuen Studioalbum zurück in die Poparena. Das Album trägt den passenden Titel "History Of Modern" und Andy McCluskey selbst sagt, es sei das beste Album seit dem OMD-Klassiker "Architecture And Morality" - und wenige werden dem widersprechen können. Produziert wurde das Album von OMD und gemixt von Mike Crossey, einem der angesagtesten Produzenten Englands  
"History Of Modern" ist ein kraftvolles, pulsierendes, lebhaftes und zeitgenössisches Album mit großem Pop-Appeal. Tracks wie "Pulse", "Save Me", "Sister Marie Says" und "The Future" werden die Tanzflächen füllen, während langsame Songs wie "Bondage Of Fate", "If You Want It" oder "Sometimes" einfach schöne und klassische OMD Songs sind. Das Album ist musikalisch eine Rückkehr zu den Anfangstagen der Band, in denen OMD Pionierarbeit in Sachen elektronischer Musik leisteten und einen Sound kreierten, der heutigen Elektro-Acts als Vorbild dient. James Murphy (LCD Soundsystem), The XX und The Killers berufen sich alle auf OMD als musikalische Inspiration. Nachdem die Band bereits in den letzten drei Jahren erfolgreiche und ausverkaufte Touren in England und Europa absolviert hat, sind OMD wieder in der Originalbesetzung Andy McCluskey, Paul Humphreys, Martin Cooper und Malcolm Homes mit "History Of Modern" auf Tour. Dabei wird die Band ihre Hits wie „Enola Gay“, „Electricity“, „Talking Loud And Clear“ und „Maid of Orleans“, das vor allem durch den Walzerrythmus in charakteristischem Synthie-Sound besticht, und die neuen Songs zu einer brandaktuellen Live Show verbinden.
Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen,
im Internet unter www.eventim.de und unter der Tickethotline 01805 - 57 und 4 mal die 0
Und jetzt OMD mit "Electricity"

 

Und hier ein besonderer Veranstaltungs-Tipp für unsere „Klaus Hoffmann – Fans“
„Das süsse Leben“ Klaus Hoffmann & Band
am Freitag, den 19. November um 20 Uhr
im Brückenforum in Bonn-Beuel
Nach dem erfolgreichen  „Spirit“ – Programm, das er die letzten zwei Jahre, mit seiner Band und später nur von seinem Pianisten begleitet,  spielte, kehrt der Chansonnier, Liedermacher, Schauspieler und Autor Klaus Hoffmann mit seinem neuen Album „Das süsse Leben“,das am 8. Okt. 2010 veröffentlicht wird , mit seiner Band auf die großen Bühnen zurück.
In seinem 60. Lebensjahr will er „das süsse Leben“  mit seinen Fans auf die Bühne bringen und dabei nicht nur die neue CD, sondern natürlich auch die schönsten Lieder aus 40 Jahren Sängerleben präsentieren, wie unter anderem seine Jacques Brel- Adaptionen.
Klaus Hoffmann sagt was er denkt, spricht an, was ihn aufregt und was er verabscheut. Seine Texte sind ungeschminkte Erfahrungsberichte, seine Beobachtungen sind die eines Staunenden.
Der charismatische Sänger der leisen Zwischentöne bringt mit Melancholie und heiterer Schwermut in wortgewaltiger, poesievoller Sprache in uns eine Saite zum klingen, die bewegt und nachdenklich macht.
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und eventuell an der Abendkasse.
Und jetzt Klaus Hoffmann mit: „Stiefel aus spanischem Leder“


Und hier ein Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für unsere Bossa Nova-Freunde
riverlounge Konzert: Hotel Bossa Nova “Supresa”
am Samstag, den 12. November, Beginn 20:00 Uhr - Einlass 19:15 Uhr
im Deutschen Sport & Olympia Museum: Im Zollhafen 1  in 50678 Köln    
Hotel Bossa Nova – an grauen Wintertagen bescheren uns die drei Musiker und die reizende Sängerin Liza da Costa ein Gefühl von Urlaub, Wärme und Leichtigkeit.
In ihrem aktuellen Album “Supresa“ mischt sich der Bossa Nova herrlich unkompliziert mit Fado und Flamenco, Cool Jazz und Samba. Afrikanische, europäische und lateinamerikanische Rhythmen greifen ineinander und hinterlassen bei den Gästen ein leichtes Hochgefühl hinter dem nicht selten eine tiefe Sehnsucht liegt.
Bossa Nova ist die Leidenschaft für Leichtigkeit und diese Leidenschaft leben die Vier am liebsten auf der Bühne aus. Die Tochter eines Inders und einer Portugiesin hat eine Stimme, die wie geschaffen für den Bossa Nova ist. Gemeinsam mit Ihren Bandkollegen Pedro Tagliani (Gitarre), Alexander Sonntag (Kontrabass) und Wolfgang Stamm (Schlagzeug, Percussion) ist sie in der Lage den Bossa Nova in neue Gefilde zu führen.
TICKETS gibt es bei KölnTicket /  0221 – 2801 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen
INFOS bei infocom.music 0221 - 310 8793 und  unter  www.riverlounge.de
Und jetzt eine musikalische Kostprobe von Hotel Bossa Nova mit „Amor do mar“

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG  UKW  97,8 MHz (neue Frequenz)

Dienstag, den 16.11.2010  von 21.00 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um „Suppe umsonst“ und um die „Möglichkeiten unseren Mitmenschen von dem abzugeben, was wir in Fülle haben!“
Zu Gast heute im Studio Corinna Monschein von der Advent-Gemeinde-Bonn.

„Suppe umsonst“ von der Suppenküche der Advent-Gemeinde-Bonn

Suppe umsonst gibt es seit 1995 bei der „GABI“. Die von Jessika Schafgans ins Leben gerufene mobile Suppenküche teilt bei der „GABI“ an Obdachlose, Bedürftige, Arbeitslose und „Junkies“ selbstgemachte, schmack- und nahrhafte Suppe ohne Schweinefleisch aus.
Die „GABI“ ist die Gemeinsame Anlaufstelle Bonner Innenstadt im „Bonner Loch“, korrekt gesagt in der Maximilian-Passage unter dem Bonner Hauptbahnhof.

Jeweils einmal, in Ausnahmefällen auch zweimal pro Woche, wird im Winterhalbjahr, d.h. von Mitte November bis März, jeweils am Mittwoch ab 18.00 Uhr Suppe ausgeteilt.

Um dies tun zu können ist eine Genehmigung des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes der Stadt Bonn einzuholen, denn schließlich wird hier öffentliches Straßenland genutzt.
Von Anfang an war das v.g. Amt der Stadt Bonn sehr hilfreich und unbürokratisch, aber Ordnung muß schließlich sein.

Um eine mobile Suppenküche betreiben zu können, braucht man einen großen Thermo-Kessel, damit die Suppe auch heiß bleibt und schmeckt. Zwei Klapptische sind notwendig, damit der Kessel vernünftig hingestellt werden kann und auch die anderen Sachen, die verteilt werden, hingelegt werden können. Um die Suppe zu verabreichen ist natürlich Einmal-Geschirr und Einmal-Besteck unerläßlich.
40 Liter Bohnen- oder Linsensuppe mit Nudeln sind im Nu verteilt.
Übrigens, die „Horror-Vorstellung“: „Stell Dir vor es gibt 40 Liter Suppe und keiner kommt“; gab’s noch nie!

Ziel der Suppenküche ist, den Menschen, die auf der Straße leben, etwas Wärme zu schenken. Nicht nur über die Suppe, sondern auch durch Mitmenschlichkeit, d.h. durch Zuhören und Reden miteinander.

„Suppe umsonst“ ist nur möglich, da die Gemeindeglieder der Advent-Gemeinde-Bonn sehr spendenfreudig sind. So werden neben der Suppe auch Brot, Obst und Schokolade ausgegeben. Für die vierbeinigen, treuen Freunde der Obdachlosen hat die Suppenküche zwar keine Suppe, aber Hundefutter.
Kleidung, Mäntel, Unterwäsche oder Kurzwaren von der Wohlfahrtsgruppe der Advent-Gemeinde-Bonn finden auch immer dankbare Abnehmer.

Pro Woche werden im Durchschnitt: 40 Liter Suppe, 3 kg Brot, 10 kg Obst und 0,5 kg Schokolade verteilt. Die Kosten für eine „Suppenküche-Saison“ belaufen sich auf ca. 1.200.- €.
Die 2 Suppenküchen-Teams, bestehend aus 4 Personen, die abwechselnd im Einsatz sind, freuen sich immer, wenn ab und zu vorbeieilende Passanten am Eingang zum „Bonner Loch“ beim Busbahnhof, innehalten, sich über die Suppenküche erkundigen und spontan etwas spenden.
Wer diese Aktion unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort „Suppenküche“ einen Geldbetrag an die STA-Bonn auf das Konto-Nr.: 13802780 der Sparkasse KoelnBonn, BLZ 37050198, überweisen.
Selbstverständlich können auch Sie aktiv mitmachen!
Rufen Sie an unter: 02208 – 75 79 960

Und hier ein besonderer Veranstaltungs-Tipp für unsere „Klaus Hoffmann – Fans“
„Das süsse Leben“ Klaus Hoffmann & Band
am Freitag, den 19. November um 20 Uhr
im Brückenforum in Bonn-Beuel
Nach dem erfolgreichen  „Spirit“ – Programm, das er die letzten zwei Jahre, mit seiner Band und später nur von seinem Pianisten begleitet,  spielte, kehrt der Chansonnier, Liedermacher, Schauspieler und Autor Klaus Hoffmann mit seinem neuen Album „Das süsse Leben“,das am 8. Okt. 2010 veröffentlicht wird , mit seiner Band auf die großen Bühnen zurück.
In seinem 60. Lebensjahr will er „das süsse Leben“  mit seinen Fans auf die Bühne bringen und dabei nicht nur die neue CD, sondern natürlich auch die schönsten Lieder aus 40 Jahren Sängerleben präsentieren, wie unter anderem seine Jacques Brel- Adaptionen.
Klaus Hoffmann sagt was er denkt, spricht an, was ihn aufregt und was er verabscheut. Seine Texte sind ungeschminkte Erfahrungsberichte, seine Beobachtungen sind die eines Staunenden.
Der charismatische Sänger der leisen Zwischentöne bringt mit Melancholie und heiterer Schwermut in wortgewaltiger, poesievoller Sprache in uns eine Saite zum klingen, die bewegt und nachdenklich macht.
Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und eventuell an der Abendkasse.
Und jetzt Klaus Hoffmann mit: „Stiefel aus spanischem Leder“

Und hier ein Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für unsere Motor- und Rennsportbegeisterten
Von Samstag, den 27. November bis Sonntag, den 05. Dezember findet die 43. ESSEN MOTOR SHOW INTERNATIONAL 2010 in der Messe Essen statt. Automobile Faszination in  14 Messehallen – Die größte Tuning-Messe Deutschlands.
Auf der Essen Motor Show erwartet die Besucher ein umfassendes Angebot in den Sektoren Tuning, Motorsport, sportliche Serienautomobile und Classics.
Für die Tuningfans wird die Essen Motor Show zum Schlaraffenland. Hier glänzen komplett veredelte neue Fahrzeugmodelle, hier warten jede Menge Tuningteile und Zubehör darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden.  Traditionell ist die Essen Motor Show auch eine "Kaufmesse", auf der sich Automobil-Enthusiasten ihre Wünsche erfüllen.
Kein Wunsch unerfüllt bleibt auch im Sektor "Motorsport". Über 30 Rennserien und -teams aus dem Automobil- und Motorradsektor stellen sich in den Boxengasse vor - und viele von ihnen zeigen in der Motorsportarena live, was wahre Kurvenkünstler ausmacht. Rennsport-Freunde finden ein breites Angebot rund um den Motorsport: vom Fahreranzug bis zur Domstrebe, vom Waagebalken bis zur Gegensprechanlage, von der Tankanlage bis zur Teambekleidung.
Dass auch historische Automobile Ausdruck automobiler Individualität sind, wird im Classic-Bereich der Essen Motor Show deutlich. Vom alltagstauglichen Youngtimer bis zum Sammlerstück in Museumsqualität reicht die angebotene Palette. Fündig wird hier auch, wer auf der Suche nach Teilen oder stilgerechtem Zubehör ist. Besonderes Highlight ist die Sonderschau "100 Jahre Alfa Romeo".
Auch in diesem Jahr stehen mehr als 200 Sammler-Automobile - vom Oldtimer über den Young Classic bis zum Prestige Automobil in der Messe Essen.
Besonderer Blickfang im 29. Classic & Prestige Salon ist die Sonderschau „100 Jahre Alfa Romeo – die Rennsportlegenden„. In ihr zeigt die S.I.H.A. mit Unterstützung des Alfa Romeo Museums in Arese eine Auslese von Alfa-Rennsportwagen, wie sie in dieser Zusammenstellung noch nicht zu sehen war. Darunter sind ein Alfa Romeo P2, wie ihn Antonio Ascari fuhr; ein P3, zu dessen siegreichen Fahrern Rudolf Caracciola zählte oder auch ein Tipo 159, genannt Alfetta, der Weltmeisterschaftswagen des Jahres 1951 von Juan Manuel Fangio bis hin zum DTM Alfa Siegerwagen des Jahres 1996.
Automobile Faszination in 14 Messehallen die 43. ESSEN MOTOR SHOW INTERNATIONAL 2010 in der Messe Essen: Die größte Motorsport- und Tuning-Messe Deutschlands vom 27. November bis 5. Dezember setzt auf noch mehr Individualität – auch bei den Eintrittspreisen. Drei Super-Angebote machen den Messebesuch für bestimmte Gruppen zu einem besonders günstigen Erlebnis. Am 29. November haben alle Frauen freien Eintritt, dann ist nämlich Girlsday. Am 3. Dezember gibt es ein Ticket für zwei Männer, das so genannte Vater-Sohn-Ticket und das Ticket4You ermöglicht vier Personen kostenfreies Parken.
Und damit nicht genug. Die Messe Essen hat die Vorverkaufspreise gesenkt. Wer schnell ist, profitiert gleich doppelt. Karten sind ab sofort sehr günstig online erhältlich.
Die Karten für die Essen Motor Show gibt es als Messe-Eintrittskarte oder in Form von Messe-Eintrittskarte als Kombiticket für freie Hin- und Rückfahrt in allen Bahnen und Bussen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR), jeweils erhältlich in den Vorverkaufsstellen mit Ticketservice von Eventim und Ticketcorner sowie direkt per Telefon über: 0201 für Essen und dann die 72 44 290 oder im Internet unter: www.eventim.de. 
Rennsport- und Tuningfans sparen dadurch zum einen im Vergleich zum regulären Preis und entgehen zum anderen den langen Warteschlangen an den Kassen. Das lohnt sich.

Und hier ein „Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für unsere Chor-Freunde
 „Lieder erzählen von Himmel und Erde“
Musik für Frauenstimmen von Händel, Haydn, Mendelssohn, Dvorak, Faure` und anderen.
Gesungen vom „Ensemble Cantamus“ unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Ingrid Weitenhagen und Rosemarie Roeder am Klavier am Freitag, den 26. November um 20.00 Uhr im Schloss Wahn, Burgallee 2 in Köln – Porz / Wahn, nahe des S-Bahn-Haltepunktes Porz-Wahn.
Der Eintritt ist frei!

Näheres über den Salzstreuer und die Aktion „Suppe umsonst“ erfahren Sie ebenfalls über die Telefon-Nummer 02208 – 75 79 960 und im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.00 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 23.11.2010  von 21.03 – 22.00 Uhr 

In unserer heutigen Sendung geht es ums Laufen! Laufen für einen guten Zweck!
Genaugenommen geht es um den 16. Mondorfer REWE-Weihnachtslauf in Niederkassel am Sonntag, den 28. November 2010 für die Elterninitiative Krebskranker Kinder St. Augustin e.V. , denn „Wat jot wor, bliev och jot“, wie der Rheinländer bzw. Mondorfer sagt!
Flotte Oldies wie: Fats Domino mit „I´m walking“ und Nancy Sinatra mit „These Boots are made for walking“ und andere rockig, fetzige Songs sind garantiert.

Und hier ein Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für unsere Motor- und Rennsportbegeisterten
Von Samstag, den 27. November bis Sonntag, den 05. Dezember findet die 43. ESSEN MOTOR SHOW INTERNATIONAL 2010 in der Messe Essen statt. Automobile Faszination in  14 Messehallen – Die größte Tuning-Messe Deutschlands.
Auf der Essen Motor Show erwartet die Besucher ein umfassendes Angebot in den Sektoren Tuning, Motorsport, sportliche Serienautomobile und Classics.
Für die Tuningfans wird die Essen Motor Show zum Schlaraffenland. Hier glänzen komplett veredelte neue Fahrzeugmodelle, hier warten jede Menge Tuningteile und Zubehör darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden.  Traditionell ist die Essen Motor Show auch eine "Kaufmesse", auf der sich Automobil-Enthusiasten ihre Wünsche erfüllen.
Kein Wunsch unerfüllt bleibt auch im Sektor "Motorsport". Über 30 Rennserien und -teams aus dem Automobil- und Motorradsektor stellen sich in den Boxengasse vor - und viele von ihnen zeigen in der Motorsportarena live, was wahre Kurvenkünstler ausmacht. Rennsport-Freunde finden ein breites Angebot rund um den Motorsport: vom Fahreranzug bis zur Domstrebe, vom Waagebalken bis zur Gegensprechanlage, von der Tankanlage bis zur Teambekleidung.
Dass auch historische Automobile Ausdruck automobiler Individualität sind, wird im Classic-Bereich der Essen Motor Show deutlich. Vom alltagstauglichen Youngtimer bis zum Sammlerstück in Museumsqualität reicht die angebotene Palette. Fündig wird hier auch, wer auf der Suche nach Teilen oder stilgerechtem Zubehör ist. Besonderes Highlight ist die Sonderschau "100 Jahre Alfa Romeo".
Auch in diesem Jahr stehen mehr als 200 Sammler-Automobile - vom Oldtimer über den Young Classic bis zum Prestige Automobil in der Messe Essen.
Besonderer Blickfang im 29. Classic & Prestige Salon ist die Sonderschau „100 Jahre Alfa Romeo – die Rennsportlegenden„. In ihr zeigt die S.I.H.A. mit Unterstützung des Alfa Romeo Museums in Arese eine Auslese von Alfa-Rennsportwagen, wie sie in dieser Zusammenstellung noch nicht zu sehen war. Darunter sind ein Alfa Romeo P2, wie ihn Antonio Ascari fuhr; ein P3, zu dessen siegreichen Fahrern Rudolf Caracciola zählte oder auch ein Tipo 159, genannt Alfetta, der Weltmeisterschaftswagen des Jahres 1951 von Juan Manuel Fangio bis hin zum DTM Alfa Siegerwagen des Jahres 1996.
Automobile Faszination in 14 Messehallen die 43. ESSEN MOTOR SHOW INTERNATIONAL 2010 in der Messe Essen: Die größte Motorsport- und Tuning-Messe Deutschlands vom 27. November bis 5. Dezember setzt auf noch mehr Individualität – auch bei den Eintrittspreisen. Drei Super-Angebote machen den Messebesuch für bestimmte Gruppen zu einem besonders günstigen Erlebnis. Am 29. November haben alle Frauen freien Eintritt, dann ist nämlich Girlsday. Am 3. Dezember gibt es ein Ticket für zwei Männer, das so genannte Vater-Sohn-Ticket und das Ticket4You ermöglicht vier Personen kostenfreies Parken.
Und damit nicht genug. Die Messe Essen hat die Vorverkaufspreise gesenkt. Wer schnell ist, profitiert gleich doppelt. Karten sind ab sofort sehr günstig online erhältlich.
Die Karten für die Essen Motor Show gibt es als Messe-Eintrittskarte oder in Form von Messe-Eintrittskarte als Kombiticket für freie Hin- und Rückfahrt in allen Bahnen und Bussen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR), jeweils erhältlich in den Vorverkaufsstellen mit Ticketservice von Eventim und Ticketcorner sowie direkt per Telefon über: 0201 für Essen und dann die 72 44 290 oder im Internet unter: www.eventim.de.
Und noch einmal: Karten per Telefon über: 0201 für Essen und dann die 72 44 290 oder im Internet unter: www.eventim.de.
Rennsport- und Tuningfans sparen dadurch zum einen im Vergleich zum regulären Preis und entgehen zum anderen den langen Warteschlangen an den Kassen. Das lohnt sich.

Und hier ein „Salzstreuer-Veranstaltungs-Tipp für unsere Chor-Freunde
 „Lieder erzählen von Himmel und Erde“
Musik für Frauenstimmen von Händel, Haydn, Mendelssohn, Dvorak, Faure` und anderen.
Gesungen vom „Ensemble Cantamus“ unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Ingrid Weitenhagen und Rosemarie Roeder am Klavier am Freitag, den 26. November um 20.00 Uhr im Schloss Wahn, Burgallee 2 in Köln – Porz / Wahn, nahe des S-Bahn-Haltepunktes Porz-Wahn.
Der Eintritt ist frei!

Und hier ein besonderer Salzstreuer-Konzert-Tipp für unsere
Klassik-Freunde
Am Samstag, den 4. Dezember veranstaltet die Advent-Gemeinde-Bonn um 18.00 Uhr im „Haus der Advent-Hoffung“ Maarflach 12 in Bonn den „Duo Abend“, eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte, mit Lesya und Andrey Khvostenko.
Hören Sie Klassik von Ludwig van Beethoven, Franz List,
Henryk Wieniawski, Antonio Vivaldi, Frederic Chopin, Peter Tschaikowsky und Pablo de Sarasate, gespielt von Lesya Khvostenko am Klavier und Andrey Khvostenko an der Violine.
Beide Solisten haben das Diplom des Konservatoriums Jekaterinenburg. Seit 1997 treten sie zusammen auf und leben seit 2006 in Deutschland.

Erleben Sie den „Duo Abend“, eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte, mit Lesya und Andrey Khvostenko am Samstag, den 4. Dezember um 18.00 Uhr im „Haus der Advent-Hoffung“ Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Der Eintritt ist frei!

Näheres über den Salzstreuer und den „16. Mondorfer REWE-Weihnachtslauf“ am Sonntag, den 28. November 2010“ erfahren Sie ebenfalls über die Telefon-Nummer 02208 – 75 79 960 und im Internet unter:
www.tus-mondorf.de und www.lauftreff-mondorf.de
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 30.11.2010 von 21.03 - 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um das Mandolinen-Orchester Niederkassel, daß dieses Jahr sein 90-jähriges Bestehen feiert. Natürlich geht es in unserer Sendung auch um das traditionelle Weihnachtskonzert des Mandolinen Orchesters Niederkassel, daß am Sonntag, den 05. Dezember um 15.30 Uhr in der Beethovenhalle in Bonn stattfindet.
Untrennbar mit dem Mandolinen Orchester Niederkassel ist der Name der Familie Neff verbunden. Unser Salzstreuer-Reporter Ulrich Werner war in Niederkassel und sprach mit Richard Neff, dem Dirigenten des Mandolinen Orchesters Niederkassels miteinander verbunden. Das Orchester wurde 1920 gegründet und im Jahre 1954 übernahm Richard Neff von seinem Vater Peter Neff die musikalische Leitung. Neubearbeitungen, Arrangements sowie eigene KompositiDonen verhalfen dem Orchester zu neuen musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten. Die Entwicklung des Orchesters geht ständig weiter und deckt heute ein Spektrum von Klassik bis Pop ab. Zur Zeit besteht das Orchester aus 50 Mitwirkenden im Alter von 10 bis 72 Jahren. Auf diese Generationen umfassende musikalische Großfamilie ist der Verein besonders stolz.

Für das diesjährige Weihnachtskonzert mit romantischen und weihnachtlichen Melodien, lädt das Mandolinen Orchester Niederkassel, am  kommenden Sonntag, den 05. Dezember,  um 15:30 Uhr in die Beethovenhalle Bon e in.
Für dieses Konzert, konnte das Mandolinen Orchester zwei hochkarätige Solisten verpflichten.
Zum einen wird der Bassbariton Thomas Bonni mit dem Mandolinen Orchester Niederkassel auftreten.
Der gefragte Konzertsolist widmet sich sowohl der Alten als auch der Neuen Musik und wirkte bei zahlreichen Uraufführungen und Ersteinspielungen mit, zuletzt bei "Message from the soul" der amerikanischen Komponistin Amy Wurtz und der Produktion der Oper "Garcia Lorca" von Peter Herborn unter der Leitung von Michail Jurovsky (WDR, 2006).
Des weiteren wirkt der Trompeter Lutz Kniep an der Gestaltung des vorweihnachtlichen Konzertes mit. Er ist landesweit durch seine moderne Kombination aus Trompetenmusik und Laser-Show bekannt geworden.
Die Konzertbesucher können sich auf außergewöhnliche Solisten freuen.
Das Mandolinen Orchester Niederkassel wird den Bassbariton sowie den Trompeter begleiten und in gewohnter Weise mit abwechslungsreichen Orchesterstücken das Programm gestalten. Soloauftritte von Orchestermitgliedern werden ebenso dazu gehören wie das weihnachtliche Finale.
Dirigenten sind Richard Neff & Robert Neff.
Karten sind erhältlich bei allen Mitgliedern des Mandolinen Orchesters Niederkassel.
Telefonische Bestellungen unter den Rufnummern: 0228 -  45 40 85 und  45 61 47.
Da das Konzert in der Beethovenhalle Bonn stattfindet, wird es einen Buspendeldienst für Niederkassel geben. Tickets hierfür bieten das Schreibwarengeschäft Franzen, das Geschäft Bürobedarf Metzger und das Zweiradfachgeschäft Brungs und Gierlich an.


 „Suppe umsonst“ von der Suppenküche der Advent-Gemeinde-Bonn
Suppe umsonst gibt es seit 1995 bei der „GABI“. Die von Jessika Schafgans ins Leben gerufene mobile Suppenküche teilt bei der „GABI“ an Obdachlose, Bedürftige, Arbeitslose und „Junkies“ selbstgemachte, schmack- und nahrhafte Suppe ohne Schweinefleisch aus.
Die „GABI“ ist die Gemeinsame Anlaufstelle Bonner Innenstadt im „Bonner Loch“, korrekt gesagt in der Maximilian-Passage unter dem Bonner Hauptbahnhof.
Jeweils einmal, in Ausnahmefällen auch zweimal pro Woche, wird im Winterhalbjahr, d.h. von Mitte November bis März, jeweils am Mittwoch ab 18.00 Uhr Suppe ausgeteilt.
Um dies tun zu können ist eine Genehmigung des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes der Stadt Bonn einzuholen, denn schließlich wird hier öffentliches Straßenland genutzt.
Von Anfang an war das Amt der Stadt Bonn sehr hilfreich und unbürokratisch, aber Ordnung muß schließlich sein.
Um eine mobile Suppenküche betreiben zu können, braucht man einen großen Thermo-Kessel, damit die Suppe auch heiß bleibt und schmeckt. Zwei Klapptische sind notwendig, damit der Kessel vernünftig hingestellt werden kann und auch die anderen Sachen, die verteilt werden, hingelegt werden können. Um die Suppe zu verabreichen ist natürlich Einmal-Geschirr und Einmal-Besteck unerläßlich.
40 Liter Bohnen- oder Linsensuppe mit Nudeln sind im Nu verteilt.
Übrigens, die „Horror-Vorstellung“: „Stell Dir vor es gibt 40 Liter Suppe und keiner kommt“; gab’s noch nie!
Ziel der Suppenküche ist, den Menschen, die auf der Straße leben, etwas Wärme zu schenken. Nicht nur über die Suppe, sondern auch durch Mitmenschlichkeit, d.h. durch Zuhören und Reden miteinander.
„Suppe umsonst“ ist nur möglich, da die Gemeindeglieder der Advent-Gemeinde-Bonn sehr spendenfreudig sind. So werden neben der Suppe auch Brot, Obst und Schokolade ausgegeben. Für die vierbeinigen, treuen Freunde der Obdachlosen hat die Suppenküche zwar keine Suppe, aber Hundefutter.
Kleidung, Mäntel, Unterwäsche oder Kurzwaren von der Wohlfahrtsgruppe der Advent-Gemeinde-Bonn finden auch immer dankbare Abnehmer.
Pro Woche werden im Durchschnitt: 40 Liter Suppe, 3 kg Brot, 10 kg Obst und 0,5 kg Schokolade verteilt. Die Kosten für eine „Suppenküche-Saison“ belaufen sich auf ca. 1.200.- €.
Die 2 Suppenküchen-Teams, bestehend aus 4 Personen, die abwechselnd im Einsatz sind, freuen sich immer, wenn ab und zu vorbeieilende Passanten dieses Jahr am Eingang zum „Bonner Loch“ beim Busbahnhof, innehalten, sich über die Suppenküche erkundigen und spontan etwas spenden.
Wer diese Aktion unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort „Suppenküche“ einen Geldbetrag an die STA-Bonn auf das Konto-Nr.: 13802780 der Sparkasse KoelnBonn, BLZ 37050198, überweisen.
Selbstverständlich können auch Sie aktiv mitmachen!
Rufen Sie an unter: 02208 – 75 79 960
Weitere Informationen im Internet unter:  bonn.adventist.eu/suppenkueche
Wie sagte Mutter Teresa: "In diesem Leben können wir keine großen Dinge vollbringen. Doch wir können kleine Dinge mit großer Liebe tun!“ 

Und hier ein besonderer Salzstreuer-Konzert-Tipp für unsere Klassik-Freunde
Am Samstag, den 4. Dezember veranstaltet die Advent-Gemeinde-Bonn um 18.00 Uhr im „Haus der Advent-Hoffung“ Maarflach 12 in Bonn den „Duo Abend“, eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte, mit Lesya und Andrey Khvostenko.
Hören Sie Klassik von Ludwig van Beethoven, Franz List,
Henryk Wieniawski, Antonio Vivaldi, Frederic Chopin, Peter Tschaikowsky und Pablo de Sarasate, gespielt von Lesya Khvostenko am Klavier und Andrey Khvostenko an der Violine.
Beide Solisten haben das Diplom des Konservatoriums Jekaterinenburg. Seit 1997 treten sie zusammen auf und leben seit 2006 in Deutschland.
Erleben Sie den „Duo Abend“, eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte, mit Lesya und Andrey Khvostenko am Samstag, den 4. Dezember um 18.00 Uhr im „Haus der Advent-Hoffung“ Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Der Eintritt ist frei!

Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit einer Sendung über das Mandolinen-Orchester Niederkassel, daß dieses Jahr sein 90-jähriges Bestehen feiert und eine Vorausschau des vorweihnachtlichen Konzertes des Orchesters am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr in der Beethovenhallen in Bonn.
Näheres hierüber erfahren Sie im Internet unter: bonn. adventist.eu
oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

Dienstag, den 07.12.2010 von 21.03 - 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um die Frage: „Warum Schildkröten schweigen“. Heute zu Gast beim „Salzstreuer“ der Bornheimer Buch- und Hörspiel-Autor Rene Klammer. "Warum Schildkröten schweigen“ heißt seine neue Hörspiel-CD. Da sind lauter Kurzhörspiele drauf, die alle davon handeln, wie man so richtig schön aneinander vorbeireden kann. Böse Zungen behaupten ja, daß keiner diese Kunst besser beherrscht als unsere Politiker. Deswegen hören wir auf dieser CD unter anderem auch eine urkomische Diskussionsrunde zwischen lokalen Spitzenpolitikern.
Wenn Sie wissen wollen, was auf der Hörspiel-CD „Warum Schildkröten schweigen“ von Rene Klammer drauf ist, dann kommen Sie zur Lesung von René Klammer in die Adventgemeinde-Bonn, Maarflach 12 in Bonn am Samstag, den 11. Dezember um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Schon jetzt sei soviel verraten, daß es in seinem neuen Programm CD „Warum Schildkröten schweigen“  um ganz alltäglichr Kommunikationskatastrophen geht. Für die musikalische Abwechslung ährend der Lesung sorgen: Gemma Christian & Karin Klammer auf der Querflööte. Außerdem werden zahlreiche Gastkünstler, wie zum Beispiel: Paul Rehagel mit seinem Saxophon, Ulrike Miglo mit dem Klavier und Carina Mönig mit der Querflöte aufspielen.  Mehr über die Hörspiel-CD „Warum Schildkröten schweigen“ von Rene Klammer gibt es im Internet unter: www.eingeklammert.de.
Damit Sie einen kleinen Vorgeschmack bekommen, was Ihnen da am
Samstag, den 11. Dezember um 18 Uhr im „Haus der Advent-Hoffnung“, Maarflach 12 in Bonn auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn, geboten wird, haben wir eine kleine Kostprobe für Sie: aus dem Mitschnitt einer Lesung in Köln vom Mai 2010."

 „Suppe umsonst“ von der Suppenküche der Advent-Gemeinde-Bonn
Suppe umsonst gibt es seit 1995 bei der „GABI“. Die von Jessika Schafgans ins Leben gerufene mobile Suppenküche teilt bei der „GABI“ an Obdachlose, Bedürftige, Arbeitslose und „Junkies“ selbstgemachte, schmack- und nahrhafte Suppe ohne Schweinefleisch aus.
Die „GABI“ ist die Gemeinsame Anlaufstelle Bonner Innenstadt im „Bonner Loch“, korrekt gesagt in der Maximilian-Passage unter dem Bonner Hauptbahnhof.
Jeweils einmal, in Ausnahmefällen auch zweimal pro Woche, wird im Winterhalbjahr, d.h. von Mitte November bis März, jeweils am Mittwoch ab 18.00 Uhr Suppe ausgeteilt.
Um dies tun zu können ist eine Genehmigung des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes der Stadt Bonn einzuholen, denn schließlich wird hier öffentliches Straßenland genutzt.
Von Anfang an war das Amt der Stadt Bonn sehr hilfreich und unbürokratisch, aber Ordnung muß schließlich sein.
Um eine mobile Suppenküche betreiben zu können, braucht man einen großen Thermo-Kessel, damit die Suppe auch heiß bleibt und schmeckt. Zwei Klapptische sind notwendig, damit der Kessel vernünftig hingestellt werden kann und auch die anderen Sachen, die verteilt werden, hingelegt werden können. Um die Suppe zu verabreichen ist natürlich Einmal-Geschirr und Einmal-Besteck unerläßlich.
40 Liter Bohnen- oder Linsensuppe mit Nudeln sind im Nu verteilt.
Übrigens, die „Horror-Vorstellung“: „Stell Dir vor es gibt 40 Liter Suppe und keiner kommt“; gab’s noch nie!
Ziel der Suppenküche ist, den Menschen, die auf der Straße leben, etwas Wärme zu schenken. Nicht nur über die Suppe, sondern auch durch Mitmenschlichkeit, d.h. durch Zuhören und Reden miteinander.
„Suppe umsonst“ ist nur möglich, da die Gemeindeglieder der Advent-Gemeinde-Bonn sehr spendenfreudig sind. So werden neben der Suppe auch Brot, Obst und Schokolade ausgegeben. Für die vierbeinigen, treuen Freunde der Obdachlosen hat die Suppenküche zwar keine Suppe, aber Hundefutter.
Kleidung, Mäntel, Unterwäsche oder Kurzwaren von der Wohlfahrtsgruppe der Advent-Gemeinde-Bonn finden auch immer dankbare Abnehmer.
Pro Woche werden im Durchschnitt: 40 Liter Suppe, 3 kg Brot, 10 kg Obst und 0,5 kg Schokolade verteilt. Die Kosten für eine „Suppenküche-Saison“ belaufen sich auf ca. 1.200.- €.
Die 2 Suppenküchen-Teams, bestehend aus 4 Personen, die abwechselnd im Einsatz sind, freuen sich immer, wenn ab und zu vorbeieilende Passanten dieses Jahr am Eingang zum „Bonner Loch“ beim Busbahnhof, innehalten, sich über die Suppenküche erkundigen und spontan etwas spenden.
Wer diese Aktion unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort „Suppenküche“ einen Geldbetrag an die STA-Bonn auf das Konto-Nr.: 13802780 der Sparkasse KoelnBonn, BLZ 37050198, überweisen.
Selbstverständlich können auch Sie aktiv mitmachen!
Rufen Sie an unter: 02208 – 75 79 960
Weitere Informationen im Internet unter:  bonn.adventist.eu/suppenkueche
Wie sagte Mutter Teresa: „In diesem Leben können wir keine großen Dinge vollbringen. Doch wir können kleine Dinge mit großer Liebe tun!“


Der „Salzstreuer“ bringt Würze ins vorweihnachtliche „Radioleben“ z.B. durch preisgekrönte Kurzhörspiele von Rene Klammer:

Sich so richtig schön missverstehen – wie das geht, zeigt uns der Bornheimer Autor René Klammer auf seiner preisgekrönten Hörspiel-CD „Warum Schildkröten schweigen“. Die sechs Kurzhörspiele sind lustig, stimmen zugleich nachdenklich – und dienen einem guten Zweck: Mit jeder verkauften CD wird die Initiative „PfAu“ (Paten für Ausbildung) unterstützt.
Da hat sich ein Verliebter in den Kopf gesetzt, seine Herzensdame mit selbstgemachtem Gurkensalat zu erobern. Das Gemüse gelingt – doch vor lauter Verliebtheit bringt der Ärmste keinen geraden Satz heraus. Sein skurriles Scheitern erleben wir hautnah im Kurzhörspiel  „Liebessalat mit Gurkeneinlage“. Die tragikomische Geschichte wurde bereits mit der  „HörNixe“ als bestes Kurzhörspiel des Jahres ausgezeichnet und erscheint nun erstmals auf CD. Im „Menü für Verliebte“ geht es um ein Pärchen, das sich viel zu sagen hätte, aber permanent aneinander vorbeiredet – ein Publikumsliebling beim „Leipziger Hörspielsommer 2010“.
Wie erklärt sich Autor Klammer die Beliebtheit seiner Alltagskatastrophen? „Da kommt jemand daher und legt mit seiner verbalen Druckbetankung los, und ich hab keine andere Wahl, als diesem rhetorischen Flächenbrand bis zum Ende zuzuhören“, so Klammer. „Oder ich plaudere drauflos und merke mittendrin, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich eigentlich sagen wollte.“ Die neue CD zeigt: Je mehr wir reden, desto größer werden die Missverständnisse. „Aber auch wenn Sie gar nichts sagen, kriegt das garantiert irgendwer in den falschen Hals – um wirklich geschickt schweigen zu können, braucht man sehr viel Übung!“
Böse Zungen behaupten, Politiker hätten dafür ein besonderes Talent. Das Kurzhörspiel „Die Entscheidungsfrage“ tritt den Beweis an: Es setzt sich zu einem Großteil aus Zitaten zusammen, die Klammer im Wahlkampf zu den Landtagswahlen 2009 gesammelt hat – „politische Schlagworte und Sätze, die jeder kennt, haben wir kräftig vermengt, ein bisschen zugespitzt und daraus eine fiktive Elefantenrunde gemacht“, erzählt Klammer. Das Ergebnis ist ebenso amüsant wie erschreckend.
Ihren ganz persönlichen Schrecken erlebt die Heldin von „Meike geht’s gut“: Die bewegende Geschichte handelt von einer jungen Frau, die an einer Nachricht zu knabbern hat, die sie gerne mit ihren Freunden und ihrer Familie teilen würde – aber wie?
Bereits seit zehn Jahren macht Klammer als Autor auf sich aufmerksam – zuletzt erschienen: die CD „Hast du Angst?“ und das Buch „Klammer auf“. In seinen Hörspielen begegnet man vielen bekannten Stimmen, beispielsweise Jürgen Domian und Hella von Sinnen in „Clowns zum Frühstück“ oder Markus Maria Profitlich in „Hast du Angst?“. Bei „Warum Schildkröten schweigen“ setzten die Produzenten auf neue Talente: „Wir wollten, dass alles so klingt, als säße man direkt daneben. Also haben wir keine professionellen Schauspieler engagiert, sondern Leute gesucht, die ganz natürlich rüberkommen und reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.“
Wer die Hörspiel-CD „Warum Schildkröten schweigen“ bestellt, tut automatisch etwas Gutes. Denn von jedem verkauften Exemplar werden zwei Euro an „PfAu“ (Paten für Ausbildung) gespendet, eine Initiative der Freiwilligen-Agentur des Diakonischen Werks An Sieg und Rhein. Die ehrenamtlichen Paten von PfAu begleiten und unterstützen junge Menschen, vor allem in Troisdorf und Siegburg, auf ihrem Weg von der Schule ins Berufsleben. Auch für die Berufsanfänger gilt: Erfolgreich ist, wer sich nicht nur mitteilen kann, sondern auch verstanden wird.
Die CD „Warum Schildkröten schweigen“ können Sie ab sofort im Internet unter:  www.eingeklammert.de oder telefonisch unter: 022 22 für Bornheim und dann die 98 98 661 bestellen.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
Jesus von Nazareth – Der Mann, der die Welt bewegt  -  von E.G. White
Was wir wissen:
Er wurde zwischen 7 und 4 vor Christus in Bethlehem (Palästina) geboren. Seine Eltern, Maria und Joseph, waren einfache Leute.
Er lebte in der Kleinstadt Nazareth und arbeitete als Zimmermann.
Als 30-jähriger sammelte er Schüler um sich und durchzog Palästina als Wanderprediger. Drei Jahre später schlug man ihn ans Kreuz, weil er sich die Feindschaft der Herrschenden zugezogen hatte.
Was wir glauben:
Er ist der Messias, auf den die Juden warteten – Gottes Sohn.
Weil er starb, dürfen wir leben. Seine Auferstehung gibt Hoffnung, die über den Tod hinausreicht. Er tritt bei Gott für uns ein. Er kommt wieder und macht alles neu!
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das Salzstreuer- Telefon an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Näheres über den „Salzstreuer“ erfahren Sie im Internet unter: bonn. adventist.eu
oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG

Dienstag, den 14.12.2010 von 21.03 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um „Das süße Leben“. Nein, nicht den Spielfilm von Federico Fellini mit Anita Eckberg und Marcello Mastroani, sondern um einen Rückblick auf das Konzert „Das süße Leben“ von und mit Klaus Hoffmann und seiner Band am 19. November im Brückenforum in Bonn-Beuel. Der „Salzstreuer“ sprach mit Klaus Hoffmann und seiner Band.
Seine Band das ist Hawo Bleich mit Klavier und Keyboards, das ist Michael Brandt mit Gitarre und Mandoline, das ist Peter Keiser mit der Bass-Gitarre und Stephan Genze mit Schlagzeug und Percussion.
Der „Salzstreuer“ bringt Würze ins vorweihnachtliche „Radioleben“ mit einem  CD-Tipp für diejenigen, die noch kein passendes Geschenk haben.
Klaus Hoffmann & Band  „Das süße Leben“
Nach dem erfolgreichen  „Spirit“ – Programm, das er die letzten zwei Jahre, mit seiner Band und später nur von seinem Pianisten begleitet,  spielte, kehrte der Chansonnier, Liedermacher, Schauspieler und Autor Klaus Hoffmann mit seinem neuen Album „Das süsse Leben“, mit seiner Band auf die großen Bühnen zurück.
In seinem 60. Lebensjahr will er „das süsse Leben“  mit seinen Fans auf die Bühne bringen. Klaus Hoffmann sagt was er denkt, spricht an, was ihn aufregt und was er verabscheut. Seine Texte sind ungeschminkte Erfahrungsberichte, seine Beobachtungen sind die eines Staunenden. Der charismatische Sänger der leisen Zwischentöne bringt mit Melancholie und heiterer Schwermut in wortgewaltiger, poesievoller Sprache in uns eine Saite zum klingen, die bewegt und nachdenklich macht, so auch auf seinem neuesten Album: „Das süße Leben“. Seit dem 8. Oktober im Handel erhältlich.
Näheres über Klaus Hoffmann im Internet unter: www.Klaus-Hoffmann.com

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!

Allmächtig? Ohnmächtig? Gerecht?
Ein Dialog über Gott und sein Handeln
von Dr. Gerhard Padderatz
Warum lässt Gott das Leid zu, wenn er liebevoll und allmächtig ist?
Konnte oder kann er nichts dagegen tun?
Kann man ihm vertrauen oder muß man Angst vor ihm haben?
Wie vereinbart es sich mit Gottes Gerechtigkeit, daß es guten Menschen schlecht und bösen Menschen gut geht?
Was geschieht nach dem Tod?
Droht uns eine Hölle? Gibt es ewiges Leben?
Und wenn ja, wie kann ich es erlangen?
Für Dr. Gerhard Padderatz sind das die wirklich wichtigen Fragen des Lebens, weil die Antworten einen entscheidenden Einfluß auf unser Lebensgefühl und unseren inneren Frieden haben. Er erörtert diese Themen in einem Dialog über Gottes Handeln, der sich auf einem Nachtflug über dem Atlantik mit einem weiblichen Fluggast entspann.

Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Das war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit einer Sendung über den charismatischen Sänger der leisen Zwischentöne Klaus Hoffmann & Band und seinem neuesten CD-Album „Das süße Leben“, daß er anläßlich seines Konzertes am 19. November im
Beueler Brückenforum präsentierte. Der „Salzstreuer“ sprach mit ihm
und seiner Band.
Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, erfahren Sie im Internet unter: bonn. adventist.eu
oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. 

Dienstag, den 21.12.2010 von 21.03 - 22.00 Uhr

Der Salzstreuer wünscht schon jetzt seinen Hörern: Fröhliche Weihnachten, Merry Christmas, Joyeux Noel, Buon Natale, Feliz Natal, Feliz Navidad und God Jul!
In unserer Vorweihnachtssendung möchten wir Ihnen Besinnliches und auch Heiteres zum Weihnachtsfest, natürlich mit entsprechender Musik zu Gehör bringen. Heute im Studio: Pastor Nils Dreiling von der Advent-Gemeinde-Bad Honnef der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.
Und jetzt OMD mit „Sister Mary says“

Herzliche Einladung!
Unter dem Motto: „Gott lädt ein...“ findet am 24. Dezember 2010 ab 16.00 Uhr in der Advent-Gemeinde-Bad Honnef, An Sankt Göddert 3 eine Feierstunde zum Heiligen Abend  mit Musik, gemeinsamen Liedern zur Weihnacht, Chorgesang, einer Textlesung und einer Ansprache von Pastor Nils Dreiling statt. Straßenbahnfahrer der Linie 66 steigen an der Haltestelle „Am Spitzenbach“ aus, gehen über die Fußgängerbrücke über die Bundesstraße 42 und linker Hand finden Sie die Advent-Gemeinde-Bad Honnef.

Nur noch 3 Tage und dann ist Heilig Abend der 24. Dezember.
Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsgeschichten. Hören Sie Rene Klammer einen jungen Buch- und Hörspielautor aus Bornheim-Roisdorf mit einer Weihnachtsgeschichte für alle, die zu Weihnachten einen Wandel erwarten:
„Weihnachten eines Kellners“  von Heinrich Böll

Herzliche Einladung!
zur „Feierstunde in der Advent-Gemeinde-Bonn“ am 24. Dezember 2010  um 15.00 Uhr zum gemeinsamen Weihnachtslieder singen und zur Andacht mit Pastor Werner Jelinek ein. Sie wissen ja: Das „Haus der Adventhoffnung“ Maarflach 12 ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Der “Salzstreuer“ bringt Würze auch in der Vorweihnachtszeit!
Hören Sie Christine Werner mit einer Weihnachtsgeschichte für alle, die zu Weihnachten eine Überraschung erwarten:
„Der Christbaum von Hami“ von Fritz Mühlenweg

Mehr Informationen über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, erfahren Sie im Internet unter: bonn. adventist.eu
oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren regulären Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.  
Ich wünsche Ihnen noch einen guten Abend und ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Dienstag, den 28.12.2010 von 21.03 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Salzstreuer-Sendung geht es um einen kurzen Jahresrückblick und einen hoffnungsvollen Ausblick ins neue Jahr.
Hauptereignisse in diesem Jahr war das Erdbeben in Haiti, die Flutkatastrophe in Pakistan, das Grubenunglück in Chile, die Massenpanik auf der Duisburger Loveparade, die Explosion einer Bohrinsel im Golf von Mexiko und auch die Erfolge unserer Fußball-National-Mannschaft in Südafrika.
Das Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu. Nur noch 3 Tage!
„Was die Zeit auch bringen mag, es liegt in seiner Hand“ – oder ist Ihnen der Satz geläufiger: „Meine Zeit steht in Deinen Händen“ In wessen Händen?
Gedanken zum Jahresschluß hören Sie von Pastor Werner Jelinek von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten der Advent-Gemeinde-Bonn.
Doch nun Klaus Hoffmann mit „Wer steht für den Anderen auf“

In 4 Tagen ist schon der erste Januar 2011. Wissen Sie auf wen der Name des ersten Monats Januar zurückgeht? Nun es ist der römische Gott Janus. Janus gehört zu den ältesten römischen Gottheiten und zur ursprünglichen römischen Mythologie. Er ist ein rein römischer Gott; die griechische Götterwelt kennt keine vergleichbare Gestalt.
Hören Sie Pastor Werner Jelinek von der Advent-Gemeinde-Bonn.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“   E.G.White
Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!
Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.
Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.
Der Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, daß Sie die Liebe Gottes kennenlernen „und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.
Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Pastor Werner Jelinek und die Advent-Gemeinde-Bonn laden Sie herzlich zum Jahresschluß-Gottesdienst am Freitag, den 31.12.2010 um 17.00 Uhr in das Haus der Advent-Hoffnung, Maarflach 12 in 53113 Bonn ein!


Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G.White kostenlos und unverbiDas war das Salzstreuer-Magazin der Advent-Gemeinden in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis mit seiner letzten Sendung im Jahr 2010.ndlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.
Zur Jahres-Schluß-Andacht am Freitag, den 31. Dezember um 17.00 Uhr im Haus der Advent-Hoffnung, Maarflach 12 sind Sie natürlich herzlich eingeladen!
Näheres hierüber und die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, erfahren Sie im Internet unter: bonn. adventist.eu
oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unseren Gottesdiensten jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!
Sie hören das Salzstreuer-Magazin immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerfunk auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.

"Salzstreuer-Team-Bonn"

provided by the Seventh-day Adventist Church and netAdventist © copyright 1999-2017 / All Rights Reserved / Nutzungsbedingungen / Datenschutzregelung