Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten

Dienstag, den 02.01.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
Gestern war Neujahr! Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen für 2018 ein gesegnetes Neues Jahr!

Die Jahreslosung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten steht in Matthäus Kapitel 6 Vers 11 und lautet: „Unser tägliches Brot gib uns heute.“
Die Bitte im „Vaterunser“ um das tägliche Brot scheint manchmal absurd – vor allem, wenn wir vor einem gedeckten Tisch oder gut gesättigt im warmen Wohnzimmer sitzen. Wieso beten wir diese Bitte dennoch?

Weil es hier nicht nur um Lebensmittel geht. Wir bitten Gott um das, was wir für das tägliche Leben brauchen. Dazu gehört das Essen, aber auch eine sichere Umgebung, und vor allem das lebenswichtige Gefühl, geliebt und angenommen zu sein. Das alles kann in dieser Bitte stecken. Außerdem erkennen wir darin Gott als unseren Versorger an. Er ist derjenige, der uns segnet und uns beschenkt. Wenn wir den Eindruck haben, dass es uns an etwas fehlt, dürfen wir uns vertrauensvoll an ihn wenden und ihn darauf ansprechen. Zuletzt ist diese Bitte an Gott gleichzeitig eine Erinnerung an uns selbst: Wir tragen Verantwortung – für unsere Umwelt und für andere Menschen. Neben dem Bitten erkennen wir an, dass auch wir etwas dafür tun können, wenn es um das Wohl des Nächsten und Übernächsten geht. „Unser tägliches Brot gib uns heute“ – Gott sagt uns zu, für uns zu sorgen, wir nehmen diese Zuwendung dankbar aus seiner Hand und werden gleichzeitig selbst tätig.

„Moment  mal“ in unserer heutigen Sendung zum Jahresbeginn, geht es um meinen Nächsten, um Zivilcourage, um Gottes Liebe, um Gottes Schutz und darum, sich nicht selbst zu rächen. Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek.
Kennen Sie schon das Taschenbuch „Leben 3.0 – Alles wird gut – für immer“ von Eli Diez-Prida? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ stellt es Ihnen vor und das Gute ist: Sie können es kostenlos bekommen. Einfach anfordern!

Des Weiteren hat der „Salzstreuer“ einen besonderen Konzerttipp für Sie zum Jahresanfang.

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Coldplay mit „Viva La Vida“                                           

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Leben 3.0 – Alles wird gut – für immer“ von Eli Diez - Prida
Das, wonach sich viele Menschen sehnen, geht eines Tages in Erfüllung.
Anzukommen, nicht vertrieben zu werden, nie mehr heimatlos zu sein.
Neue Dimensionen des Lebens zu erleben, über unbegrenzte Zeit und Entfaltungsmöglichkeiten zu verfügen.
Gesund und fit zu bleiben, nicht zu altern, sogar unsterblich zu sein und endlos zu leben.
In Frieden mit allen Menschen und mit der Natur zu leben - ohne Angst, ohne Mauern und Grenzen.
Hinter die Kulissen der Geschichte und des eigenen Lebens zu blicken, Antwort auf ungelöste Fragen und Rätsel zu bekommen. Anschaulich und persönlich beschreibt der Autor, wie Gott diese Wünsche und Sehnsüchte erfüllen wird. Dabei gewinnt er neue und überraschende Erkenntnisse aus der Bibel.
„Leben 3.0 – Alles wird gut – für immer!“

Ein Buch, das Zuversicht vermittelt, weil es einige Wünsche anspricht, die wohl jeder Mensch hegt, und auch zeigt, wie sie in Erfüllung gehen.
Ein abholendes und zugleich weiterführendes Buch!
Wenn Sie das Taschenbuch „Leben 3.0 – Alles wird gut – für immer!“ von Eli Diez - Prida, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.



Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.
Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208  - 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!



Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Wir wünschen Ihnen noch einen guten Abend und ein gesegnetes neues Jahr!

Und jetzt „The Power of Love“ mit Huey Lewis  & The News und danach „If you believe“ mit Sasha.

Dienstag, den 09.01.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                                            
In unserer heutigen Sendung geht es um Ethik in der Akutmedizin!

Ethik ist die Lehre bzw. Theorie vom Handeln gemäß der Unterscheidung von gut und böse. Gegenstand der Ethik ist die Moral.

Unter Akutmedizin versteht man alle therapeutischen Maßnahmen und Lehrinhalte, die medizinische Sofortmaßnahmen bei akuten Krankheiten und Unfällen betreffen.

Trotz etablierter Strukturen klinischer Ethikberatung werden notfallmedizinisch Tätige immer wieder vor ethische Fragestellungen gestellt, wie:

Sollen lebensverlängernde Maßnahmen ergriffen werden?

Soll eine Reanimation abgebrochen werden?

Wie ist zu verfahren, wenn eine Patientenverfügung vorliegt?

Heute zu Gast beim Salzstreuer Frau Dr. Anja Kraemer, Oberärztin für die Intensiv- und Notfallmedizin am Helios Klinikum in Siegburg und Standortleiterin der Siegburger Notärzte.

Dranbleiben, es lohnt sich, zumal der „Salzstreuer“ und die Deutsche Herzstiftung wollen, das Sie „Herzgesund leben“. Was das bedeutet erfahren Sie im Laufe der Sendung.

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Sunrise Avenue mit „Hollywood Hills“                                           


Nicht nur der „Salzstreuer“ sondern auch die „Deutsche Herzstiftung“ möchte, dass Sie „herzgesund leben".

Kennen Sie z.B. die Alarmzeichen, wenn ein Herzinfarkt droht und jede Minute zählt? Der „Salzstreuer“ schickt Ihnen gerne kostenlos die „Herzinfarkt-Scheckkarte“ mit den Alarmzeichen, die er freundlicherweise von der Deutschen Herzstiftung bekommen hat.

Übrigens, generell gilt: Bei Verdacht auf Herzinfarkt sollten Sie auf jeden Fall sofort über die Notruf-Telefonnummer 112 den Rettungswagen mit Notarzt rufen. Zusätzlich schickt Ihnen der „Salzstreuer“ eine kleine Karte für die Brieftasche, die überschrieben ist: „Leben retten: Wiederbelebung für Laien ganz einfach“.

Wenn Sie beide Kärtchen, kostenlos haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie diese.

Und hier ein besonderer „Salzstreuer“- Spielfilm – Tipp
Das Filmforum des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Siegmündung und das Katholische Bildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis rrh. laden Sie herzlich am Freitag, dem 12. Januar 2018, um 19:00 Uhr zu einem Filmabend in das Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße nach Niederkassel-Rheidt ein. Gezeigt wird der dänische Spielfilm „Babettes Fest“, Regie
: Gabriel Axel von 1987.
Nachdem sie 1871 aus Paris fliehen muss, findet die Köchin Babette Zuflucht bei zwei frommen Schwestern in Dänemark. Das anfängliche Misstrauen verwandelt sich im Laufe der Jahre in stille Zuneigung. Als sie viele Jahre später einen Lottogewinn erzielt, erfüllt sie sich einen lang gehegten Herzenswunsch. Sie lädt die asketisch-religiöse Dorfgemeinschaft zu einem französischen Dinner ein … Das Gastmahl will sie zu Ehren des verstorbenen Pastors ausrichten. Damit gelingt es Babette, die Verknöcherung der Gesellschaft aufzubrechen.

Das Festmenü :

-       Schildkrötensuppe,

-       Blini Demidoff mit schwarzen Kaviar,

-       Wachteln im Sarkophag  mit Foie gras und Sauce Perigourdine,

-       Baba au rhum mit frisch glasiertem Fruchtsalat und Obstplatte mit Ananas, Feigen, Charentais-Melonen, Datteln und weißen und blasuen Trauben.

Der dänische Spielfilm Babettes Fest“, Regie: Gabriel Axel von 1987
am Freitag, dem 12. Januar 2018, um 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße in Niederkassel-Rheidt, läuft im Rahmen einer Veranstaltungsreihe mit Filmen und Filmgesprächen zum Thema: „Frauen, die bewegen“. Es wird eine Einführung in den Film gegeben und ein Nachgespräch angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos! Über eine Spende jedoch, freut sich der Veranstalter. Referentin ist Frau Barbara Westphal.

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!



Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de


Und jetzt Bonnie Tyler mit „Holding Out for a Hero“ und danach Queen mit „Hammer to fall“ und zuletzt Sasha mit „If you believe“.

Dienstag, den 16.01.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr      
Wollen Sie Ihre Zukunft selbst gestalten? Wenn ja, dann sorgen Sie vor! In unserer heutigen Sendung geht es die Generalvollmacht, die Vorsorgevollmacht, die Betreuungsfürsorge und eine Patientenverfügung. Zu Gast heute beim Salzstreuer Uwe Herfurth, Rechtsanwalt und Notar aus Werl. Dranbleiben es lohnt sich!

Kennen Sie schon das Taschenbuch „Licht am Ende des Tunnels? – Die Wahrheit über das Leben nach dem Tod“ von Mark Finley und Steven Mosley? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ stellt es Ihnen vor und das Gute ist: Sie können das Taschenbuch kostenlos bekommen. Einfach anfordern!

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Coldplay mit „Viva La Vida“                                           

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Licht am Ende des Tunnels? – Die Wahrheit über das Leben nach dem Tod“
von  Mark Finley und Steven Mosley

Seit jeher steht der Mensch dem Tod hilflos gegenüber. Deshalb hören es die Leute gern, wenn man ihnen sagt, dass sie beim Sterben zwar einen dunklen Tunnel durchqueren müssen, dann aber in eine wunderschöne, strahlende Lichtwelt aufgenommen werden. Ist das wahr?
Was geschieht wirklich, wenn der Mensch stirbt? Gibt es eine Quelle, aus der sich zuverlässige Informationen über das Sterben und den Tod schöpfen lassen?
Die Autoren gehen solchen und ähnlichen Fragen nach und bieten Antworten an. Überzeugen Sie sich selbst, ob das, was sie zu diesem Thema schreiben, auch Ihre Fragen beantworten könnte.
Wenn Sie das Taschenbuch „Licht am Ende des Tunnels? – Die Wahrheit über das Leben nach dem Tod“ von  Mark Finley und Steven Mosley
kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie kostenlos das Taschenbuch.

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208  - 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

Und jetzt „Questo Vivere Soltante” von Pippo Pollina und danach „1980 – F“ mit After the Fire.

Dienstag,  den 23.01.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr     
„Augenblick mal“ heißt unsere heutige Sendung. In ihr geht es um Hilfe für Hilfsbedürftige, einen Platz im Himmel, die BIBEL und darum sich nicht zu sorgen. Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek.
Kennen Sie schon das Taschenbuch Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“ von Dr. Hans Heinz? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ stellt es Ihnen vor und das Gute ist: Sie können es kostenlos bekommen. Einfach anfordern!

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Bruce Springsteen mit „Human Touch“.                                           

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Radikale Veränderungen – Unsere Welt im Brennpunkt der Prophetie“
von Dr. Hans Heinz

Unser Planet durchläuft heute radikale Veränderungen:
Schlagwörter wie Klimawandel, Umweltkatastrophen, Bevölkerungsexplosion, Globalisierung, Wertezerfall oder Terrorismus sind unsere täglichen Begleiter.
Dabei brechen auch fundamentale Fragen neu auf:
-   Gibt es allgemeine ethische Normen? Existiert Gott? Wenn ja, wo und   
    wie handelt er?
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Und hier ein besonderer „Salzstreuer“-Tipp

Gesund und lecker!
Kochkurs für Alle, die mal die Vielfalt der vegetarischen und veganen Küche erleben und Probieren wollen!


Wenn auch Sie Interesse an gesunden,

leckeren und einfachen Rezepten haben,

dann würden wir uns über Ihre Teilnahme freuen.

„Schnuppern Sie doch einfach mal rein!“
Eine verbindliche Anmeldung ist allerdings erforderlich, da ja das frisch gekochte anschließend von allen Teilnehmern verspeist wird!

Wo?
im alten Bahnhof der früheren „Rheinuferbahn“
Haltestelle „Wesseling“ der Linie 16
Konrad-Adenauer- Straße 15 in 50389 Wesseling

Wann?
Jeden ersten Sonntag im Monat um 10 Uhr

Der Unkostenbeitrag?
Ist gering  (3.- € pro Termin)

Der nächste Termin?
04.02.2018

Verbindliche Anmeldung im Internet unter:
bonn-beuel.adventist.eu/kochkurs

Oder per e-mail unter:
kochkurswesseling@gmail.com

Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.
Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.
 

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

Und jetzt OMD mit „It´s a long, long way“ und danach Vanessa Carlton mit “A Thousand Miles” und zuletzt Chris de Burgh mit “In a Country Churchyard”.

Dienstag,  den 30.01.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                                                  
In unserer heutigen Sendung geht es um das „Fischereimuseum Bergheim an der Sieg“ und dem ältesten Verein Deutschlands, der „Fischereibruderschaft zu Bergheim an der Sieg“.


Der „Salzstreuer“ sprach mit Frau Dr. Petra Recklies - Dahlmann, der Museumsleiterin und Herrn Günter Engels, dem 1. Brudermeister der Fischereibruderschaft zu Bergheim an der Sieg.

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt OMD mit „Sailing over the seven seas“

Aktuelle Ausstellung   „Wasserflimmern“

Malerei von Janni E. Bruch und Farblinolschnitte von Jutta Reucher
Jutta Reucher und Jannu Bruch setzen sich in den präsentierten Arbeiten mit der Interaktion von Licht und Wasser auseinander.
Bei Jutta Reucher entsteht der Eindruck der flimmernden Wasseroberfläche durch das Übereinander drucken mehrerer Linolplatten in verschiedenen Farben.
Janni Bruch akzentuiert in ihrer Acryl-Malerei das Zusammenspiel von Öichtreflexen und Transparenz von Gewässern.

Ausstellung vom 14.01.2018 bis zum 22.04.2018.

Angebot für Individualbesucher:

Kostenlose Sonntagsführungen an folgenden Tagen: 

11.03.2018 - 14:00 Uhr

08.04.2018 - 14:00 Uhr

13.05.2018 - 14:00 Uhr

10.06.2018 - 14:00 Uhr

 Es ist lediglich der Museumseintritt zu zahlen!

Näheres über das „Fischereimuseum Bergheim an der Sieg“ und dem ältesten Verein Deutschlands der „Fischereibruderschaft zu Bergheim an der Sieg“ im Internet unter: www.fischereimuseum-bergheim-sieg.de

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter: buergerradio@radiobonn.de

Und jetzt Queen mit „Friends will be Friends“ und danach Coldplay  mit “Clocks”.

Dienstag,  den 06.02.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                                                 
Kennen Sie die 5. Jahreszeit im Rheinland? Richtig, das ist der Karneval!
In Niederkassel – Rheidt
lautet in diesem Jahr das Karnevalsmotto:
"Met Karneval un Gesang fiert der MGV e Levve lang“. Das Motto weist auf den

Männergesangverein 1849 Rheidt e.V. (MGV) hin, der in dieser Session das Dreigestirn Prinz, Bauer und Jungfrau stellt. Wenn auch Sie „Jeck op Rheeder Karneval“ sind oder noch werden wollen, dann bleiben Sie dran.


Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio auch zur 5. Jahreszeit, dem Karneval.

Und jetzt NULL221 mit „Dat, dat, dat darf“

Der „Salzstreuer“ stellt Ihnen das Dreigestirn: Prinz Alexander, Bauer Jürgen und Jungfrau Giogina, durch Roland Forst, den 1. Vorsitzenden vom „Festkomitee Rheidter Karneval 1961 e.V. (FRK) vor. Adjutant des Dreigestirns ist Hans Klein, ebenfalls vom FRK.

Das Mottolied ist „Mir Fiere Fasteleer“  Text und Musik von Thomas Lindner, eingesungen  durch das Gefolge des MGV Rheidt mit freundlicher Unterstützungim Sinne des „Rheeder Fasteleer“ und der“Rheeder Karnevalssänger“, dem Dreigestirn und seinem Gefolge.

Karnevalszeit in Niederkassel - Rheidt. Gäste des „Salzstreuers“  im Tonstudio von Thomas Lindner waren Prinz Alexander, Alexander Winkowski, Bauer Jürgen, Jürgen Grohs, Jungfrau Giorgina, Giorgio Candito und sein Adjutant Hans Klein sowie Roland Forst, der 1. Vorsitzende des  Festkomitee Rheidter Karneval 1961 e.V..
Ich hoffe, dass auch Sie jetzt „Jeck op Rheeder Karneval“ sind und den Sonntagszug mit 1000 Zugteilnehmern am 11. Februar um 12.11 Uhr in Niederkassel-Rheidt miterleben wollen. Nicht umsonst erfreuten sich im letzten Jahr zigtausend Besucher an dieser über die Region beliebten Brauchtumsveranstaltung und feierten ausgelassen den Straßenkarneval in Niederkassel-Rheidt.

Näheres über  das Festkomitee Rheidter Karneval 1961 e.V. und den Zugweg erfahren Sie im Internet unter: www.frk1961.de  Stichwort: „Karneval & Sonntagszug“.

Nächsten Dienstag wirft der „Salzstreuer“ einen Blick hinter die Kulissen im Studio MTL81 von Thomas Lindner mit seinen Mannen, die nicht nur im Karnevalsgeschehen präsent sind

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter: buergerradio@radiobonn.de

Und jetzt NULL221 mit „Lore leih mir Dein Herz“ und danach Bruce Kapusta mit „Dat Lääve is schön“ und zuletzt Die Flamingos mit „Denn wenn dat Trömmelche jeiht“.

 

Dienstag, den 13.02.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                                                  
Kennen Sie die 5. Jahreszeit im Rheinland? Richtig, das ist der Karneval!
Heute ist Karnevalsdienstag. Vielleicht haben auch Sie sich den Karnevals-Sonntagszug in Niederkassel-Rheidt angeschaut und waren begeistert. Der „Salzstreuer“ ist heute zu Gast bei Thomas Lindner, der nicht nur seit langem Karnevalslieder für den Rheidter Karneval textet und komponiert, sondern auch mit seinem MGV-Quintett die Menschen bei Festivitäten musikalisch das ganze Jahr über erfreut.

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt NULL221 mit „De spanische Trepp“

Der „Salzstreuer“ war im MTL81 Studio von Thomas Lindner und seinem MGV-Quintett, das sind: Karl-Josef Neff, Josef Bauer, Herbert Lammerich und Klaus Schröder.


Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter: buergerradio@radiobonn.de

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Karnevals-Dienstag und „Dreimol  Rheed Alaaf!“

Und jetzt De Höhner mit „De Kölsche Klüngel“ und danach  NULL221 mit “Wähle NULL 221“

Dienstag,  den 20.02.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
„Moment  mal“ heißt unsere heutige Sendung. In ihr geht es um das Danken, um eine ganz besondere Hoffnung, um Staunen und um eine ganz besondere Freude. Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek.
Kennen Sie schon das Taschenbuch „Das bessere Leben im Sinne der Bergpredigt“ von E.G.White? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ stellt es Ihnen vor und das Gute ist: Sie können es kostenlos bekommen. Einfach anfordern!
Und dann hat der „Salzstreuer“ noch einen speziellen Film für Sie, den Sie kostenfrei im Filmforum in Niederkassel-Rheidt sehen können. Dranbleiben es lohnt sich!

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  Amy Macdonald mit „Under Stars“.


Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“von  E.G. White

Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!

Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.
Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.
Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, dass Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.
Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G. White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

Und hier ein besonderer „Salzstreuer“- Spielfilm – Tipp
Das Filmforum des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Siegmündung und das Katholische Bildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis rrh. laden Sie herzlich am Freitag, dem 23. Februar 2018, um 19:00 Uhr zu einem Filmabend in das Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße nach Niederkassel-Rheidt ein. Gezeigt wird der deutsch-französische Spielfilm „Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen“, Regie
: Margarethe von Trotta von 2009.
Die aus adliger Familie stammende Hildegard wächst im Benediktinerkloster Disibodenberg bei Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz auf. Im Kloster – ein Ort des Schweigens, Gebets und Gehorsams – hält der strenge Abt Kubo das Zepter fest in der Hand. Ihre Mentorin wird Jutta von Sponheim. Diese fördert nicht nur Hildegards musikalische Begabung, sondern gibt ihr eigenes Wissen weiter. Ihre im Alltag einbrechenden religiösen Visionen behält Hildegard über lange Zeit für sich.

Nach dem Tod ihrer Mentorin ermutigt der Benediktinermönch Volmar sie zur Veröffentlichung ihrer Visionen, und Hildegard erhält dazu die Erlaubnis der Kirche. In ihrem Kampf um ihren eigenen Weg, gründet Hildegard von Bingen allen Widerständen zum Trotz im Jahr 1150 das Frauenkloster Rupertsberg am Rhein. Sie wirkt als Äbtissin, Heilkundige und schreibt ihre berühmten Bücher.

Hildegard gerät selbst in eine tiefe, beinahe tödliche Krise, als ihre geliebte Schülerin Richardis von Stade in ein weit entferntes kloster berufen wird und sie verlässt. Aber Hildegard ist eine Kämpferin, die sich nicht unterkriegen lässt.

Der deutsch-französische Spielfilm „Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen“, Regie: Margarethe von Trotta von 2009, am Freitag, dem 23. Februar 2018, um 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße in Niederkassel-Rheidt, läuft im Rahmen einer Veranstaltungsreihe mit Filmen und Filmgesprächen zum Thema: „Frauen, die bewegen“. Es wird eine Einführung in den Film gegeben und ein Nachgespräch angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos! Über eine Spende jedoch, freut sich der Veranstalter. Referentin ist Frau Barbara Westphal.

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.



Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle.


Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt U2 mit „Beautiful Day“ und danach Stephan Eicher mit „Mon Ami“.

Dienstag,  den 27.02.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
Das „Arithmeum“ und Gott, so heißt unsere heutige Sendung. Das „Arithmeum“ in Bonn – Rechnen einst und heute. Ein Museum der mathematischen Fakultät der Universität Bonn. In der folgenden Sendung des „Salzstreuers“ erläutert Pfarrer Rüdiger Petrat von der Kreuzkirchengemeinde Bonn die mathematische Ordnung als Fingerzeig für Gottes Treue und sagt: Gott ist unberechenbar, Gott rechnet mit Ihnen und mit Gott können wir im wahrsten Sinne des Wortes rechnen! Erleben Sie mit Pfarrer Petrat und dem „Salzstreuer“ eine Führung durch das „Arithmeum“ in Bonn.

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  Genesis mit „Jesus he knows me“.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!

Unfassbar ! Existiert mehr, als wir sehen?
von John T. Baldwin, L. James Gibson  und Jerry D. Thomas

Wir entdecken Unfassbares, wenn wir mit Teleskopen in den Weltraum blicken.

Wir entdecken Erstaunliches, wenn wir die Lebewesen auf der Erde und ihre gegenseitige Abhängigkeit untersuchen.

Wir entdecken Außergewöhnliches, wenn wir die Fähigkeiten des Menschen und seine Leistungen betrachten.

Wir entdecken eine unfassbare Liebe, wenn wir den Plan Gottes für unsere Zukunft und zur Beseitigung von Leid und Tod kennenlernen.

Kommen Sie mit auf eine atemberaubende Gedankenreise – sie stellt alles in den Schatten, was Menschen sich selbst ausdenken können.

Wenn Sie das Taschenbuch: Unfassbar ! Existiert mehr, als wir sehen?
von John T. Baldwin, L.James Gibson  und Jerry D. Thomas
kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Und hier ein besonderer „Salzstreuer“-Tipp

Gesund und lecker!
Kochkurs für Alle, die mal die Vielfalt der vegetarischen und veganen Küche erleben und Probieren wollen!


Wenn auch Sie Interesse an gesunden,

leckeren und einfachen Rezepten haben,

dann würden wir uns über Ihre Teilnahme freuen.

„Schnuppern Sie doch einfach mal rein!“
Eine verbindliche Anmeldung ist allerdings erforderlich, da ja das frisch gekochte anschließend von allen Teilnehmern verspeist wird!

Wo?
im alten Bahnhof der früheren „Rheinuferbahn“
Haltestelle „Wesseling“ der Linie 16
Konrad-Adenauer- Straße 15 in 50389 Wesseling

Wann?
Jeden ersten Sonntag im Monat um 10 Uhr

Der Unkostenbeitrag?
Ist gering  (3.- € pro Termin)

Der nächste Termin?
04.03.2018
Wie gesagt: Jeden ersten Sonntag im Monat um 10 Uhr, d.h. also,
am kommenden Sonntag!

 

Verbindliche Anmeldung im Internet unter:
bonn-beuel.adventist.eu/kochkurs

Oder per e-mail unter:
kochkurswesseling@gmail.com

Das „Arithmeum“ und Gott. Mit Pfarrer Rüdiger Petrat im  „Arithmeum“ in Bonn. Und denken Sie dran: Gott ist unberechenbar, Gott rechnet mit Ihnen und mit Gott können wir im wahrsten Sinne des Wortes rechnen!

Näheres über das „Arithmeum“ unter: www.arithmeum.uni-bonn.de

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de


Und jetzt Dave Benton und Boris Bagger und das Mandolinen Orchester Ettlingen mit „Hallelujah“.

Dienstag,  den 06.03.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
„Augenblick mal“ heißt unsere heutige Sendung. In ihr geht es um Gottes Kampf für Sie, um die Sorge der Eltern für ihre Kinder, um die Fülle und Gnade  und um Gottes Wort, das voller Leben und Kraft ist. Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek.

Kennen Sie schon das Taschenbuch „Der bessere Weg“ von E.G. White? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ stellt es Ihnen vor und das Gute ist: Sie können es kostenlos bekommen. Einfach anrufen und anfordern!

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Black  mit „Wonderful Life“                                           

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Der bessere Weg“ von  E.G.White

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang?
Wie bleibe ich auf diesem Weg, so daß mein Leben Spuren des Segens hinterläßt und in Gottes neue Welt einmündet?
Das sind 2 Hauptthemen, um die es in dem Taschenbuch „Der bessere Weg“ geht.
Treffend und anschaulich wird der Leser eingeladen, sich auf die Liebe Gottes, wie sie Jesus Christus beschrieben und vorgelebt hat, einzulassen.
Wir lernen einen Gott kennen, der unserem Leben Sinn und Halt geben will und dafür nichts anderes verlangt, als Glauben, d.h. Vertrauen.
Wenn Sie das Taschenbuch „Der bessere Weg“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 
 

Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.



Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter: buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Wincent Weiss mit “Nur ein Herzschlag entfernt” und danach Peter Alexander mit „Hier ist ein Mensch“ und zuletzt Maggie Reilley mit “What about tomorrow‘s Children“.


Dienstag,  den 13.03.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
Sicherlich kennen auch Sie Doktoren. Aber kennen Sie „Clown-Doktoren?“

Sie sind häufig in Kinder-Kliniken zu „Lach-Visiten“ unterwegs. Hören Sie wie man „Clown-Doktor“ wird, was sie machen und was sie erleben.

Heute beim „Salzstreuer“ im Studio die „Clown-Doktoren“ Christina Gauer und Roland Fraatz. Im Hintergrund haben Sie vielleicht den alten Schlager „Oh mein Papa“ von Lys Assia erkannt, aber „Clown-Doktoren“ sind etwas Besonderes.

Und dann hat der „Salzstreuer“ noch einen speziellen Film für Sie, den Sie kostenfrei im Filmforum in Niederkassel-Rheidt sehen können. Dranbleiben es lohnt sich!

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  Wincent Weiss mit „Feuerwerk“

Und hier ein besonderer „Salzstreuer“- Spielfilm – Tipp
Das Filmforum des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Siegmündung und das Katholische Bildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis rrh. laden Sie herzlich am Freitag, dem 16. März 2018, um 19:00 Uhr zu einem Filmabend in das Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße nach Niederkassel-Rheidt ein. Gezeigt wird der kanadisch/spanische Spielfilm „Mein Leben ohne mich“, Regie
: Isabel Coixet von 2002.
Die 24-jährige Ann lebt eigentlich ein normales Leben. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Doch von einem Tag auf den anderen ist die Welt für sie nicht mehr die gleiche, denn sie erfährt, dass sie Krebs im Endstadium und dadurch nur noch wenige Wochen zu leben hat. Doch diese Tatsache behält sie eisern als ihr Geheimnis. Sie macht eine Liste mit unerfüllten Wünschen, die sie sich bis zu ihrem Tod noch erfüllen will. Da ihr Leben bisher in geplanten und sehr konventionellen Bahnen verlaufen ist, sind es gerade ungewöhnliche Dinge, die sie nun reizen. So möchte sie z.B. ihren Vater im Gefängnis besuchen.

Für ihren arbeitslosen Mann hingegen macht sie sich unterdessen auf die Suche nach einer Ersatzfrau.

Ihren Töchtern nimmt sie Tonbänder auf, die die beiden Mädchen bis zu ihrem 18. Lebensjahr begleiten sollen.

Der kanadisch/spanische Spielfilm „Mein Leben ohne mich“, Regie: Isabel Coixet von 2002 am Freitag, dem 16. März 2018, um 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße in Niederkassel-Rheidt, läuft im Rahmen einer Veranstaltungsreihe mit Filmen und Filmgesprächen zum Thema: „Frauen, die bewegen“. Es wird eine Einführung in den Film gegeben und ein Nachgespräch angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos! Über eine Spende jedoch, freut sich der Veranstalter. Referentin ist Frau Barbara Westphal.

Die „Westerwälder – Clown - Doktoren“ sind häufig in Kinder-Kliniken zu „Lach-Visiten“ unterwegs und erleichtern Kindern ihren Krankenhausaufenthalt.

Näheres über hierüber im Internet unter: clown-doktoren.selbsthilfe-rlp.de

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!


Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Huey Lewis & The News  mit „The Power of Love“ und danach Maggie Reilley mit „What About Tomorrow’s Children“


Dienstag,  den 20.03.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr      
In unserer heutigen Sendung geht es um die Faszination und Nostalgie, die von Oldtimern ausgeht. Oldtimer müssen nicht teuer sein. „Fahr Deinen Traum!“ Fahrspaß kann man schon mit „Alltagsklassikern“ haben, die es in 53639 Königswinter in der Oberkasseler Strasse 25 bei Jan Isnenghi gibt.

Wer ganz viele verschiedene „Oldtimern“ sehen möchte, für den ist die „30. Techno Classica Essen 2018“, die vom 21. bis zum 25. März in der Messe Essen stattfindet, genau das Richtige. Hierfür hat der „Salzstreuer“ einen besonderen Veranstaltungs-Tipp für Sie, also dranbleiben!
 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Brian Setzer  mit „Real Wild Child“                                           

Der „Salzstreuer“ sprach mit Jan Isnenghi, über Oldtimer und speziell seine „Alltagsklassiker“.

 

Und hier ein „Salzstreuer“-Veranstaltungs-Tipp für alle Oldtimerfreunde

Besuchen Sie die  30. TECHNO - CLASSICA - ESSEN  – die automobile Weltausstellung vom 21.* bis 25. März 2018 in der MESSE ESSEN

  • das Original feiert Jubiläum
  • Die Nummer 1 der Klassik-Messen: Vorreiter und Vorbild vieler OldtimerAusstellungen
  • Sonderschau: 95 Jahre Le Mans
  • Offizielle historische Firmen-Präsentationen von rund 25 Marken der internationalen Fahrzeugindustrie
  • Die wichtigste Klassik-Messe: über 2.700 Sammler-Automobile zum Kauf, mehr als 1.250 Aussteller, über 220 Clubs und IGs

Vom 21. bis 25. März 2018 veranstaltet die S.I.H.A. zum 30. Mal mit der Techno-Classica Essen die erfolgreichste und besucherstärkste Klassik-Messe der Welt. Im Februar 1989 als erster großer deutscher Auto-Salon für Oldtimer, Liebhaber- und Sammlerfahrzeuge veranstaltet, war und ist sie oft kopiertes, aber nie erreichtes Vorbild für viele andere Veranstaltungen dieser Art. Mit regelmäßigen Modellpflege-Maßnahmen hat sie ihre Vorreiter-Rolle gehalten und sogar noch ausgebaut – und ist dennoch das unerreichte Original geblieben. Ihr Erfolgsrezept: Stets das Neueste aus der internationalen Szene als Auslese des Besten aus allen Gebieten des Klassik-Hobbys den Besuchern aus über 40 Nationen zu präsentieren.

Die Techno-Classica Essen ist mit mehr als 1.250 Ausstellern aus über 30 Nationen die Nummer 1 der internationalen Oldtimer- und Sammlerfahrzeuge-Messen und bietet ein umfassendes Bild der internationalen Klassik-Szene. Auch die wichtigen internationalen Auto-Hersteller nutzen die Strahlkraft der automobilen Weltleitmesse: Rund 25 Automobilmarken präsentieren auf ihren Werksständen auserlesene Exponate, die zum großen Teil ausschließlich auf der Techno-Classica Essen zu sehen sind. Sie machen die automobile Weltleitmesse zum größten Historien-Forum der internationalen Automobilindustrie und demonstrieren mit ihren meist spektakulären Auftritten, welchen Stellenwert sie der Klassik-Weltmesse beimessen. Die Klassik-Enthusiasten wissen das zu schätzen: 2017 strömten mehr als 185.000 Besucher in die die voll belegten 20 Messehallen am Essener Grugapark. Und auch die Aussteller wissen: Bei der Techno-Classica Essen spielen sie in der Champions League.

Zur Jubiläums-Ausstellung bietet der Veranstalter eine Sonderschau der Weltklasse: Anlässlich des 95-jährigen Bestehens der 24 Stunden von Le Mans präsentiert die S.I.H.A. im Mittelpunkt der Klassik-Weltmesse, in Halle 6, eine Sonderausstellung mit Rennwagen, die selbst bei ausgesprochenen Connaisseurs unter den Klassiker-Kennern als automobilhistorische Leckerbissen gelten: Sieben Ikonen des LangstreckenKlassikers ab den 1960er-Jahren werden am Palais de l’Automobile zu bewundern sein.

Doch auch für Einsteiger in die Klassik-Szene bietet die Techno-Classica Essen attraktive Angebote: Mehr als 30 Prozent der zum Kauf angebotenen Automobile sind erschwingliche „plug and play“-Youngtimer. Die insgesamt mehr als 2.700 offerierten Klassiker, Sammler- und Liebhaberfahrzeuge, Youngtimer und Prestige-Automobile machen die Techno-Classica auch im Frühjahr 2018 wieder zum weltgrößten Klassiker-Handelsplatz – die Crème de la Crème der internationalen Klassik-Händler gibt sich hier ein Stelldichein mit Anbietern von Gebrauchsklassikern und privaten Verkäufern. Letztere sind vor allem auf den vier Freigeländen zu finden.

Auch für die mehr als 220 ausstellenden Klassiker - Clubs und Interessengemeinschaften gilt die Techno-Classica Essen 2018 wieder als die wichtigste Klassik-Messe des Jahres. Ergänzt werden ihre Auftritte durch die qualitativ und quantitativ unerreichten Angebote von Top-Restauratoren, Zuliefer-Betrieben, Autoliteratur-Anbietern, Ersatzteilhändlern, Accessoires-Verkäufern, Uhren- und Technik-Händlern, Künstlern und Galeristen, Verlagen und nicht zuletzt Automodell-Anbietern. Denn die TechnoClassica Essen ist die Messe mit dem größten Erfolgspotential. Die Folge: Die Fachhändler – wie auch die Besucher – kommen nicht nur aus ganz Europa, sondern auch aus Übersee. So präsentieren u.a. auch Aussteller aus Nord- und Südamerika und in den letzten Jahren auch zunehmend aus Fernost ihr Angebot.

Zu den bei der Techno-Classica gepflegten Traditionen zählt ein Concours d’Elégance, bei der eine internationale Jury aus Experten und Fachjournalisten die schönsten, elegantesten, und attraktivsten Händler-Klassiker küren und „the Best of Show“ wählen. Zudem gibt es einen „Club Grand Prix“, bei dem die attraktivsten ClubPräsentationen mit hohen Geldpreisen für die Clubkassen honoriert werden. Und auch die jährliche Coys-Aktion, bei der regelmäßig weit über 60 Sammlerautomobile unter den Hammer kommen, zählet zu den Standards der Klassik-Weltmesse. Die ständigen Detail-Verbesserungen, Neuerungen und die frischen Ideen halten auch die „30. Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff“ jung und sorgen in jedem Jahr für Überraschungen.

Auf der fünftägigen Messe in Essen ist alles, aber wirklich alles rund um das Thema Old- und Youngtimer geboten – so trifft sich dort vom 21. bis 25. März 2018 viel Prominenz aus Film und Fernsehen, Stars aus der Historie und Gegenwart des Motorsports und auch die wichtigsten Entscheidungsträger aus der Klassik-Szene. Das attraktive und faszinierende Ausstellungsspektrum macht die Techno-Classica Essen zum Automobil-Infotainment-Ereignis ersten Ranges für die ganze Familie, zur Weltausstellung des Automobils.

Tickets im Vorverkauf  unter www. Technoclassica-tickets.de


Mehr über die „30.Techno Classica Essen 2018“ im Internet unter: www.siha.de 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter: buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt OMD mit „Tesla Girls” und danach  The Kingbees mit „Rockin‘ my Life away“.

 

Dienstag,  den 27.03.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
Die Karwoche hat begonnen und endet mit Ostern. Warum Ostern für Christen so wichtig ist, erfahren Sie in dieser Sendung! Es geht um Christus und seine Auferstehung von den Toten. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt des Christlichen Glaubens!

Heute beim „Salzstreuer“ zu Gast  Pastor Peter Nagel von der Advent-Gemeinde-Bonn der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten mit Gedanken zum Ostergeschehen.

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Runrig mit „Running to the Light“.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Jesus von Nazareth – Der Sieger“ von  E.G. White
Was wir wissen:
Er wurde zwischen 7 und 4 vor Christus in Bethlehem (Palästina) geboren. Seine Eltern, Maria und Joseph, waren einfache Leute.

Er lebte in der Kleinstadt Nazareth und arbeitete als Zimmermann.
Als 30-jähriger sammelte er Schüler um sich und durchzog Palästina als Wanderprediger. Drei Jahre später schlug man ihn ans Kreuz, weil er sich die Feindschaft der Herrschenden zugezogen hatte.
Was wir glauben:
Er ist der Messias, auf den die Juden warteten – Gottes Sohn.

Weil er starb, dürfen wir leben. Seine Auferstehung gibt Hoffnung, die über den Tod hinausreicht. Er tritt bei Gott für uns ein. Er kommt wieder und macht alles neu!
„Jesus von Nazareth – Der Sieger“ von  E.G. White
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!


Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

Und jetzt Passenger mit “Life´s for the Living” und danach AVICII mit “Hey Brother”

 

Dienstag,  den 03.04.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                           
„Wissen macht mutiger!“ In unserer heutigen „Salzstreuer“- Sendung geht es um eine Vorausschau auf den 9. Patiententag – Rund um das Thema Krebs, der am Samstag, dem 14. April 2018 von 9.00 bis 15.00 Uhr für alle Krebsbetroffene, Angehörige und Interessierte im Rathaus der Stadt Sankt Augustin in Sankt Augustin stattfindet.

Heute beim „Salzstreuer“ im Studio Frau Heidi Klöckener vom Verein „Leben mit Krebs – Hilfe für Betroffene im Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  Coldplay mit „Viva La Vida“.

Näheres über hierüber unter: www.lebenmitkrebs-rsk.de und dann „Termine“ anclicken.

Kontaktdaten von Heidi Klöckener unter „Der Verein“ und dann „Ansprechpartner“ anclicken oder den „Salzstreuer“ anrufen unter 02208 und dann die 75 79 960.

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

Und jetzt Winzent Weiss mit „Nur ein Herzschlag entfernt“ und danach Udo Lindenberg mit „Horizont“.


Dienstag,  den 10.04.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr   
Das „Arithmeum“ und Gott, so heißt unsere heutige Sendung. Das „Arithmeum“ in Bonn – Rechnen einst und heute. Ein Museum der mathematischen Fakultät der Universität Bonn. In der folgenden Sendung des „Salzstreuers“ erläutert Pfarrer Rüdiger Petrat von der Kreuzkirchengemeinde Bonn die mathematische Ordnung als Fingerzeig für Gottes Treue und sagt: Gott ist unberechenbar, Gott rechnet mit Ihnen und mit Gott können wir im wahrsten Sinne des Wortes rechnen! Erleben Sie mit Pfarrer Petrat und dem „Salzstreuer“ eine Führung durch das „Arithmeum in Bonn.

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  Coldplay mit „Clocks“.


 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!

Unfassbar ! Existiert mehr, als wir sehen?
von John T. Baldwin, L. James Gibson  und Jerry D. Thomas

Wir entdecken Unfassbares, wenn wir mit Teleskopen in den Weltraum blicken.

Wir entdecken Erstaunliches, wenn wir die Lebewesen auf der Erde und ihre gegenseitige Abhängigkeit untersuchen.

Wir entdecken Außergewöhnliches, wenn wir die Fähigkeiten des Menschen und seine Leistungen betrachten.

Wir entdecken eine unfassbare Liebe, wenn wir den Plan Gottes für unsere Zukunft und zur Beseitigung von Leid und Tod kennenlernen.

Kommen Sie mit auf eine atemberaubende Gedankenreise – sie stellt alles in den Schatten, was Menschen sich selbst ausdenken können.

Wenn Sie das Taschenbuch: Unfassbar ! Existiert mehr, als wir sehen?
von John T. Baldwin, L.James Gibson  und Jerry D. Thomas
kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das
„Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!



Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.



Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 „Arithmeum“ in Bonn. Und denken Sie dran: Gott ist unberechenbar, Gott rechnet mit Ihnen und mit Gott können wir im wahrsten Sinne des Wortes rechnen!

 

Näheres über das „Arithmeum“ unter: www.arithmeum.uni-bonn.de

  

Und jetzt Klaus Hoffmann mit „Wohin gehst Du?“ und danach George Ezra mit „Budapest“.

 



provided by the Seventh-day Adventist Church and netAdventist © copyright 1999-2018 / All Rights Reserved / Nutzungsbedingungen / Datenschutzregelung