Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten

Mein Name ist Ulrich Werner, als Bürgerfunker der ersten Stunde gründete ich das "Salzstreuer-Team" der Advent-Gemeinde-Bonn.

Der "Salzstreuer" bringt seit 25 Jahren Würze ins Radioleben ohne den Hörern das Leben zu versalzen. Das Team der Advent-Gemeinde-Bonn sendet seit Bestehen des Bürgerfunks bzw. jetzt Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit den Themenbereichen Gesundheit, Umweltschutz, Soziales, Sport, Kulturelles, Musik-Specials und vor allen Dingen mit Fragen, Antworten und Denkanstößen aus dem geistlichen Bereich. Denn schließlich wollen wir als christliche Bürgerradiogruppe "Salz der Erde" sein.


Zielgruppe sind alle Hörer von RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Das Salzstreuer-Team will im Namen Gottes eine Perspektive fürs Leben vermitteln.
Weil Radiomachen Spaß macht bin ich als "Oldie" mit 71 Jahren immer noch dabei. 

Der "Salzstreuer on Air" im Bürgerradio auf:
RADIO BONN / RHEIN - SIEG  UKW  97,8 MHz  99,9 MHz  94,2 MHz  107,9 MHz
jeden Dienstag (wochentags) von 21.03 - 22.00 Uhr

jeden Dienstag (feiertags) von 20.03 - 21.00 Uhr

Sie können die Sendungen  "weltweit"  über das "Webradio"
von RADIO BONN/RHEIN-SIEG
im Internet unter: www.radiobonn.de  hören.

Kontakt zum „Salzstreuer“
über
e-mail: uliwerner1945@aol.com  oder   buergerradio@radiobonn.de
oder Telefon / Fax: 02208 - 7579960

oder mobil: Tel.: 0176 - 53 60 58 41

Dienstag, den 19.09.2017 von 21.03 – 22.00 Uhr     
„Augenblick  mal“ heißt unsere heutige Sendung. In ihr geht es um einen liebenden Vater, dann um die richtige oder rechte Zeit, dann um leichtes Gepäck oder Kontakt zu Deinen Mitmenschen und letztlich das Wichtigste: Jesus nimmt Dich an, so wie Du bist! Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek.

Kennen Sie schon das Taschenbuch „Das bessere Leben im Sinne der Bergpredigt“ von E.G.White? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ stellt es Ihnen vor und das Gute ist: Sie können es kostenlos bekommen. Einfach anfordern!
Dranbleiben es lohnt sich!

 

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Siegfried Fietz mit „Ein Gruß dem Menschen“.

 

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“von  E.G. White

Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!
Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern viel mehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, dass das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.
Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.
Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, dass Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.
Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G. White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

 

„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstaltet die Advent-Gemeinde Bonn mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, CD´s, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit getan.
Jeweils mittwochs, das heißt also morgen, werden wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilt und zwar zwischen 16.00 und 19.00 Uhr.

 


Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Passenger mit „Life’s for the Living“ und danach Adele mit „Hello“.

Dienstag, den 26.09.2017 von 21.03 – 22.00 Uhr                                                                   

In unserer heutigen Sendung geht es um die „Klassik-Bühne-Rhein-Sieg“ der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis, die auch in diesem Jahr wieder vom 20. bis 24. Oktober fünf erstklassige Benefiz-Konzerte mit exzellenten Musikern in stimmungsvollen Räumlichkeiten der Region veranstaltet. Spendenempfänger der Benefiz-Konzerte sind in diesem Jahr der Caritasverband Rhein-Sieg sowie die Diakonie Suchthilfe und Prävention an Sieg und Rhein, die mit dem Projekt: „Kinder suchtkranker Eltern“, abgekürzt KisE / Chance for kids“ Kinder suchtkranker Eltern, die auch häufig „vergessene Kinder“ genannt werden begleiten und stärken wollen. 

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Runrig mit „Running to the light“

 

Der “Salzstreuer” war für Sie bei der Pressekonferenz der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis im Stadtmuseum in  Siegburg, wo die diesjährige „Klassik-Bühn Rhein-Sieg“ vorgestellt wurde. Sebastian Schuster der nicht nur Landrat, sondern auch Vorsitzender des Kuratoriums der Kreissparkassenstiftung ist, hieß alle Anwesenden herzlich willkommen. Weiter waren anwesend:
Guido Schiefen, künstlerischer Leiter des Festivals
Wolfgang Schmitz, Vorstand der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis und Mitglied des Vorstands der Kreissparkasse Köln
Monika Lohr, Vorsitzende des Beirates Kunst/Kultur der Kreissparkassenstiftung
Harald Klippel, Vorstand Caritasverband Rhein-Sieg e.V. (Spendenempfänger)
Patrick Ehmann, Geschäftsführer Diakonisches Werk an Sieg und Rhein (Spendenempfänger)
Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln
Kirsten Felgner, Stiftungsreferentin der Kreissparkasse Köln

 

Seit über 20 Jahren veranstaltet die Kreissparkassenstiftung

für den Rhein-Sieg-Kreis die Konzertreihe „Klassik-Bühne

Rhein-Sieg“. Renommierte Künstler an besonderen Orten

sind das Markenzeichen des Festivals, das vom 20. bis 24.

Oktober 2017 stattfindet und seit Beginn unter der

künstlerischen Leitung des Cellisten Guido Schiefen steht.

Geboten werden insgesamt fünf Konzerte auf hohem Niveau

an stimmungsvollen Orten der Region.

 

Im Stadtmuseum Siegburg beginnt das diesjährige

Festivalwochenende der Klassik-Bühne Rhein-Sieg. Der

international erfolgreiche Pianist Severin von Eckardstein

eröffnet mit einem Klaviersoloabend am Freitag, dem 20.

Oktober 2017 um 19:30 Uhr den Konzertreigen. Auf dem

Programm stehen Werke von Karl Amadeus Hartmann, Sergej

Prokofjew, Robert Schumann und Felix Mendelssohn-

Bartholdy.

 

Eine besondere Instrumentenkombination bietet das Konzert

am Samstag, dem 21. Oktober um 20 Uhr in der katholischen

Kirche St. Simon und Judas in Hennef. Orgel, Flöte und Cello

erklingen solistisch oder verbinden sich harmonisch in

Kompositionen von Antonio Vivaldi, Camille Saint-Saëns,

Claude Debussy und Max Reger. Auftretende Künstler sind

Anette Maiburg an der Flöte, Johannes Geffert an der Orgel

und Guido Schiefen am Cello.

 

Am gleichen Tag, bereits um 15 Uhr findet im

gegenüber liegenden Pfarrzentrum von St. Simon und Judas

das traditionelle Familienkonzert statt. Anschaulich und

lebendig führt das Jazz/Klassik Streichquartett STRING THING

Kinder ab 8 Jahren in die Geheimnisse des Komponierens ein.

 

Am Sonntag, dem 22. Oktober um 18 Uhr im Theater am Park

in Eitorf heißt es Vorhang auf für große Operndramatik.

Berühmte Themen aus Verdis Rigoletto, Bizets Carmen oder

Carl Maria von Webers Freischütz, bearbeitet für ein

Instrumentalensemble, werden von Guido Schiefen am Cello,

dem Klarinettisten Ralph Manno, dem ECHO KLASSIK

Preisträger 2017 und Violinisten Linus Roth und dem

preisgekrönten belgischen Nachwuchspianisten Florian

Noack aufgeführt.

 

Mit zwei Glanzstücken der Kammermusik schließt die

Konzertreihe am Dienstag, dem 24. Oktober um 19:30 Uhr auf

Burg Heimerzheim in Swisttal. Das Klaviertrio von Pjotr I.

Tschaikowski, 1891 im Andenken an Nikolai Rubinstein

komponiert, und das Klavierquartett von Johannes Brahms

konzertiert Guido Schiefen mit ausgesuchten

Kammermusikfreunden, darunter sein langjähriger

Klavierpartner Olaf Dreßler und Wen Xiao Zheng,

Solobratscher des Bayrischen Rundfunks.

 

Die Programmbroschüre zur Konzertreihe ist in den

Filialen der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis

erhältlich. Rest-Karten können schriftlich bei der

Kreissparkassenstiftung, Neumarkt 18-24, 50667 Köln oder

per E-Mail: kirsten.felgner@ksk-koeln.de bestellt werden.

 

Der Eintritt zu den Konzerten ist traditionell frei. Jedoch

bittet die Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis

im Gegenzug um Spenden, die einer gemeinnützigen

Einrichtung im Rhein-Sieg-Kreis zugutekommen.

Unterstützt wird in diesem Jahr das Projekt für „Kinder suchtkranker Eltern“.

Die Suchthilfen des Caritasverband Rhein-Sieg e.V. und des

Diakonischen Werks an Sieg und Rhein, zugunsten derer die

Spenden zu gleichen Teilen aufgeteilt werden, bieten

betroffenen Kindern in Einzelgesprächen, Kindergruppen

und/ oder verschiedenen Freizeitaktivitäten den geschützten

Raum, in dem sie wieder Kinder sein dürfen und Gefühle

äußern können. Darüber hinaus werden, wenn möglich, auch

die Eltern mit eingebunden. So gehört ebenfalls ein Elterncafé zum Angebot.

 

Das Spendenkonto bei der Kreissparkasse Köln, lautend auf:

Caritasverband Rhein-Sieg e.V.

IBAN: DE52 3705 0299 0001 0475 62

BIC: COKS DE 33XXX

Spendenzweck: Klassik-Bühne 2017



Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Leben 2.0 – Neu starten, befreit leben, sicher ankommen“ von Eli Diez-Prida
* Identität: Wo komme ich her? Welchen Sinn hat mein Leben? Wie finde ich zu einem gesunden Selbstwertgefühl?
* Kommunikation: Wie können Beziehungen - sowohl zwischenmenschliche als auch die Beziehung zu Gott - gelingen und heil werden?
* Lebensqualität: Wie kann ich ein neues Leben ohne Altlasten beginnen? Wo finde ich Orientierung, ohne mich abhängig zu machen?
* Zukunft: Wie geht es nach dem Tod weiter? Hat die Sehnsucht nach dem Paradies eine Chance, in Erfüllung zu gehen?
Anschaulich und lebensnah behandelt der Autor diese und andere existenziellen Fragen aus einer biblisch-christlichen Perspektive. Dieses Buch wird keinen unberührt lassen, der über sein Leben ernsthaft nachdenkt. Es fordert heraus und macht Mut, einen neuen Anfang im Leben zu wagen.
Für dieses Buch hat der Autor das Beste aus seinen beiden erfolgreichen, seit langem vergriffenen Büchern "Licht am Horizont" und "Unterwegs ... wohin?", ausgewählt, aktualisiert und neu bearbeitet.
„Leben 2.0 – Neu starten, befreit leben, sicher ankommen“ von Eli Diez-Prida
* anschaulich und lebensnah geschrieben
* nicht dogmatisch-belehrend, sondern zeugnishaft
* abholend und leicht verständlich
* weckt Appetit auf mehr
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

 

Und hier ein aktueller Konzert-Tipp für das kommende Wochenende!
Die Advent-Gemeinde-Bonn veranstaltet am Samstag, dem 30. September 2017 um 18.00 Uhr im „Haus der Adventhoffnung“ einen „Abend der klassischen Musik“ mit Lesya Khvostenko am Klavier und Andrey Khvostenko an der Violine.
Gespielt werden Stücke von Franz Schubert, Edward Grieg, Antonio Vivaldi, Anton Dvorak, Ludwig van Beethoven und Henryk Wieniawski.

Der Eintritt ist frei!  Über eine Spende freut sich die Advent-Gemeinde Bonn als Veranstalter

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in 53113 Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

 

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 


Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG.
Nächste Woche jedoch am "Tag der deutschen Einheit" von 20.03 - 21.00 Uhr!
Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Wincent Weiss mit “Da muss Musik sein” und danach Brooke Fraser mit “Something in the water”.

 

Dienstag, den 03.10.2017 von 20.03 – 21.00 Uhr                                                                 
Heute am „Tag der deutschen Einheit“ hat der „Salzstreuer“ eine besondere Sendung für Sie. „Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland, danach lasst uns alle streben brüderlich mit Herz und Hand“, so heißt es in unserer Nationalhymne. Seit dem 03. Oktober 1990 sind wir wiedervereint.

Der „Salzstreuer“ fragte 4 deutsche Bürgerinnen und Bürger was ihnen die „deutsche Einheit“ bedeutet. Lassen Sie sich überraschen, wen der „Salzstreuer“ befragte.

Außerdem stellt Ihnen der „Salzstreuer“ einen interessanten Roman zum „Tag der deutschen Einheit“ vor, den der Erfolgsautor für historische Romane Titus Müller schrieb und mit dem Titel „Der Tag X“ versehen hat. Er spielt 1953. Bekanntlich fand am 17. Juni 1953 ein Arbeiter- und Volksaufstand in der DDR statt unter dem Motto: „Wir wollen freie Menschen sein“. Bis zur Wiedervereinigung 1990 galt in Westdeutschland der 17. Juni als „Tag der deutschen Einheit“. Der „Salzstreuer“ fragte auch Titus Müller, was ihm die deutsche Einheit bedeute und weshalb er den Roman „Der Tag X“ geschrieben hätte.

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt die Scorpions mit „Wind of Change“ .                                          

 

Hier ist der “Salzstreuer” am “Tag der deutschen Einheit”.

Der „Salzstreuer“ fragte den Landrat des Rhein-Sieg-Kreises Sebastian Schuster: Was bedeutet für Sie die „deutsche Einheit?“

Desweiteren Frau Annelise Miglo eine Diplomübersetzerin aus Sankt Augustin - Menden, die, wie sie selbst sagt, als Mädchen für fast alles in einem Institut der Universität Bonn arbeitet, und Pastor Werner Jelinek von der Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Bonn, sowie Frau Claudia Immer, eine Sopranistin und Chorleiterin aus Niederkassel – Rheidt.

Außerdem fragte der „Salzstreuer“ Titus Müller, einen der besten Autoren für historische Romane, der 1977 in Leipzig geboren wurde und als Autor als ein Meister der spannenden Verbindung geschichtsträchtiger Themen mit fiktiven Schicksalen gilt, was seine Beweggründe waren, den Roman „Der Tag X“ zu schreiben.

                   

Und hier der spezielle „Salzstreuer“ - Roman-Tipp zum „Tag der deutschen Einheit“
„Der Tag X“ - Der große Roman über den Aufstand am 17. Juni 1953, als 24 Stunden alles möglich schien, von Titus Müller erschienen im Blessing Verlag

Das Leben der Gymnasiastin Nelly Findeisen wird mit jedem Tag komplizierter. Es reicht nicht, dass sie ihren Vater, der vor sieben Jahren nach Russland abkommandiert wurde, nie mehr sieht, auch ihre Mutter wird ihr zusehends fremder. Hinzu kommt ihr Engagement in einer kirchlichen Jugendorganisation, was im Frühjahr 1953 zum Rauswurf aus der Schule führt. Trost könnte sie bei dem jungen Uhrmacher Wolf Uhlitz finden, der sich in sie verliebt hat. Er will ihr helfen, legt sich dafür sogar mit seinem Vater an, entwendet staatliche Dokumente und landet im Gefängnis. Was Wolf nur vage ahnt: Die junge Nelly steht in einer geheimnisvollen Verbindung mit einem russischen Spion namens Ilja, der sie mit Nachrichten über ihren verschleppten Vater versorgt und den Austausch von Briefen mit ihm vermittelt. Wie Wolf träumt auch Ilja von einem Leben mit Nelly – aber als sich in Berlin und Halle die Unzufriedenheit mit dem Regime in Massendemonstrationen entlädt, hängt ihrer aller Leben an seidenen Fäden.
Titus Müller erzählt eindringlich und packend vom Leben der Aufbegehrenden und entfaltet authentisch und detailgenau das Panorama eines Aufstandes, der beispielhaft wurde.

Hier einige Pressestimmen:

Es gibt wenige Bücher, die man mit so großem Vergnügen und so viel Gewinn gelesen hat. – Marcela Drumm, SWR2

Hollywood, bitte verfilmen! – Grazia

Titus Müller ist ein lebendiger und zugleich sehr genauer Erzähler. Sein soeben im Blessing Verlag erschienener Roman bringt dem Leser die jüngere deutsche Geschichte klar vor Augen. – Cornelia Geissler, Berliner Zeitung

Spannendes Geschichtsdrama [..] Müllers temporeiches, spannendes Spiel mit der Wirklichkeit bleibt nah an der tragischen Wahrheit. – Steffen Könau, Mitteldeutsche Zeitung

Titus Müller lässt das Jahr 1953 mit der ganzen Farbenfreude des Historikers wieder lebendig werden. – Ralf Julke, Leipziger Internet-Zeitung

Authentischer Roman über den Aufstand vom 17. Juni. – SUPERillu

Kenntnisreich und erregend. Als einer, der diesen 17. Juni und die Tage vor- und nachher selbst erlebt und erlitten hat, kann ich es nur sehr begrüßen, dass diese dramatischen Ereignisse und ihre Geschichte der Vergessenheit entrissen werden. – Hans-Joachim Martens, Idea Spektrum

Ein hervorragender, mitreißender Roman, der den Leser förmlich in die Geschichte saugt und ihm das Gefühl gibt, mittendrin gewesen zu sein. Das liegt zum einen an dem Thema, das noch „unverbraucht“ und per se spannend ist, zum anderen an der Erzählkunst des Autors, der es fertig bringt, seine Leser abzuholen und durch die Geschehnisse zu führen, wie es nicht viele können. – Birgit Borloni, Histo-Couch.de

 

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Der bessere Weg“ von  E.G.White

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang?
Wie bleibe ich auf diesem Weg, so daß mein Leben Spuren des Segens hinterläßt und in Gottes neue Welt einmündet?
Das sind 2 Hauptthemen, um die es in dem Taschenbuch „Der bessere Weg“ geht.
Treffend und anschaulich wird der Leser eingeladen, sich auf die Liebe Gottes, wie sie Jesus Christus beschrieben und vorgelebt hat, einzulassen.
Wir lernen einen Gott kennen, der unserem Leben Sinn und Halt geben will und dafür nichts anderes verlangt, als Glauben, d.h. Vertrauen.
Wenn Sie das Taschenbuch „Der bessere Weg“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

 

Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag, besonders heute am „Tag der deutschen Einheit“.
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

 

 

„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstaltet die Advent-Gemeinde Bonn mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, CD´s, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit von 2 Teams getan.
Jeweils mittwochs, das heißt also morgen, werden wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilt und zwar zwischen 16.00 und 19.00 Uhr.

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.



Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!



Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

 

Und jetzt Andreas Bourani mit „Auf uns“und danach Queen mit „Hammer to fall“ und zuletzt Sasha mit „If you believe“.

 

Dienstag, den 10.10.2017 von 21.03 – 22.00 Uhr                                                                 
In unserer heutigen Sendung geht es um Geier. Es gibt Rabengeier, Truthahngeier, Königsgeier, Schneegeier, Gänsegeier, Schmutzgeier, Bartgeier und „Lassogeier“. Sie werden vielleicht sagen: „Lassogeier?“ habe ich noch nie gehört! Dranbleiben der Salzstreuer klärt Sie auf.

Außerdem hat der „Salzstreuer“ einen interessanten Kino-Tipp für Sie!
Dranbleiben es lohnt sich.

 

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Buddy Holly mit „Think it over“ und danach zur Einstimmung auf die “Lassogeier” der Hummelflug von Nikolai Rimsky-Korsakov.

 

 

Heute Beim „Salzstreuer“ zu Gast: Axel Jungherz und Robert Schulze, die „Lassogeier“.

 
„Salzstreuer“ – Aktuell                
Erleben Sie Fesselflug pur in Nordrhein-Westalen! Kommen Sie zum 8. Lassogeier – Luftzirkus 2017 , einem Internationalen Fesselflug-Meeting am nächsten Wochenende, das ist der 14. Und 15. Oktober, auf den Modellflugplatz des Aero Club Rheidt e.V. in den Feldern zwischen Niederkassel-Rheidt und Niederkassel-Uckendorf, Otto Lilienthal Weg.
Der Eintritt ist frei!

Es wird auf 6 Kreisen geflogen. Es werden die Klassen Oldtime-Stunt, Beginner-Kunstflug, Basic-Carrier-Deck d.h. (Flugzeugträger), Semi-Scale, das sind vorbildgetreue Fesselflugzeugmodelle, Mini-Team-Race, Mini-Combat als Deutsche Meisterschaft und Mäuse-Rennen angeboten.
Wir hoffen natürlich wettermäßig auf ein schönes, regenloses Wochenende und zahlreiche Besucher!
Näheres hierüber Im Internet unter:
www.lassogeier.de




Und hier ein besonderer „Salzstreuer“- Spielfilm – Tipp
Das Filmforum des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Siegmündung und das Katholische Bildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis rrh. laden Sie herzlich am Freitag, dem 13. Oktober 2017, um 19:00 Uhr zu einem Filmabend in das Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße nach Niederkassel-Rheidt ein. Gezeigt wird der australisch-amerikanische Spielfilm „Der große Gatsby“, Regie
: Baz Luhrmann von 2013.

New York 1922. Auf der Suche nach dem American Dream werden junge Männer wie Nick Carraway magisch angezogen von der stetig wachsenden Metropole: steigende Aktienkurse, rauschende Partys, pulsierendes Leben. Im Zentrum dieser Glamour-Welt steht Jay Gatsby, der sich für Geld alles kaufen kann. Bis auf seine große Liebe Daisy, die mit einem anderen verheiratet ist. Doch der Self-made-Millionär will sie um jeden Preis zurückgewinnen. Carraway wird Zeuge der tragischen Verwicklungen zwischen der attraktiven Daisy und ihren beiden Verehrern Gatsby und Buchanan.
Der australisch-amerikanische Spielfilm „Der große Gatsby“, läuft im Rahmen einer Veranstaltungsreihe mit Filmen und Filmgesprächen zum Thema: „Das Leben – ein Roman? Literaturverfilmung“. Es wird eine Einführung in den Film gegeben und ein Nachgespräch angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos! Über eine Spende jedoch, freut sich der Veranstalter. Referentin ist Frau Barbara Westphal.

 

 


Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Dieter Thomas Kuhn mit seiner Version von „Über den Wolken“ und danach Status Quo mit „Rave on“ und zuletzt a-ha mit „Take on me“.


 

 

 


 

 

 



 

 


 

 

 

 



 

 

 

 

 


 

 

 

"Salzstreuer-Team-Bonn"

provided by the Seventh-day Adventist Church and netAdventist © copyright 1999-2017 / All Rights Reserved / Nutzungsbedingungen / Datenschutzregelung