Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Adventgemeinde Bonn-Zentrum
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten

Mein Name ist Ulrich Werner, als Bürgerfunker der ersten Stunde gründete ich das "Salzstreuer-Team" der Advent-Gemeinde-Bonn.

Der "Salzstreuer" bringt seit 26 Jahren Würze ins Radioleben ohne den Hörern das Leben zu versalzen. Das Team der Advent-Gemeinde-Bonn sendet seit Bestehen des Bürgerfunks bzw. jetzt Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit den Themenbereichen Gesundheit, Umweltschutz, Soziales, Sport, Kulturelles, Musik-Specials und vor allen Dingen mit Fragen, Antworten und Denkanstößen aus dem geistlichen Bereich. Denn schließlich wollen wir als christliche Bürgerradiogruppe "Salz der Erde" sein.


Zielgruppe sind alle Hörer von RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Das Salzstreuer-Team will im Namen Gottes eine Perspektive fürs Leben vermitteln.
Weil Radiomachen Spaß macht bin ich als "Oldie" mit 72 Jahren immer noch dabei. 

Der "Salzstreuer on Air" im Bürgerradio auf:
RADIO BONN / RHEIN - SIEG  UKW  97,8 MHz  99,9 MHz  94,2 MHz  104,2 MHz  107,9 MHz
jeden Dienstag (wochentags) von 21.03 - 22.00 Uhr

jeden Dienstag (feiertags) von 20.03 - 21.00 Uhr

Sie können die Sendungen  "weltweit"  über das "Webradio"
von RADIO BONN/RHEIN-SIEG
im Internet unter: www.radiobonn.de  hören.

Kontakt zum „Salzstreuer“
über
e-mail: uliwerner1945@aol.com  oder   buergerradio@radiobonn.de
oder Telefon / Fax: 02208 - 7579960

oder mobil: Tel.: 0176 - 53 60 58 41




Dienstag, den 21.08.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr            
„Moment mal“ heißt unsere heutige Sendung mit Pastor Werner Jelinek. In ihr geht es um die Vergebung unserer Schuld, das Gott uns als sein Volk annimmt, das Gottes Kraft in dem Schwachen mächtig ist und um Gottes Schöpfung einmal anders gesehen.

Des Weiteren hat der „Salzstreuer“ ein kostenloses Taschenbuchangebot für Sie. Dranbleiben es lohnt sich!

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  AVICII mit „Wake Me Up“.                                           

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Der bessere Weg“ von  E.G.White

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang?
Wie bleibe ich auf diesem Weg, so daß mein Leben Spuren des Segens hinterläßt und in Gottes neue Welt einmündet?
Das sind 2 Hauptthemen, um die es in dem Taschenbuch „Der bessere Weg“ geht.
Treffend und anschaulich wird der Leser eingeladen, sich auf die Liebe Gottes, wie sie Jesus Christus beschrieben und vorgelebt hat, einzulassen.
Wir lernen einen Gott kennen, der unserem Leben Sinn und Halt geben will und dafür nichts anderes verlangt, als Glauben, d.h. Vertrauen.
Wenn Sie das Taschenbuch „Der bessere Weg“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.
Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!



Sie hören das „Salzstreuer-Magazin“ mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-Mail unter: buergerradio@radiobonn.de
 

Und jetzt Mariah Carey mit „Anytime you need a Friend” und danach Nickelback  mit “When we stand together”.



 

Dienstag,  den 28.08.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                          
Früher gab es in der Volksschule das Fach „Heimatkunde“. Kennen Sie Ihre Heimat? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ hilft Ihnen dabei!

Der Arbeitskreis Kulturpfad der Stadt Niederkassel hat in den Jahren 2007 bis 2010 für das Stadtgebiet 70 kulturhistorische Tafeln entworfen und aufgestellt. Mit textlichen und bildlichen Informationen zur Geschichte von Sehenswürdigkeiten und interessanten Orten sind diese Schilder so etwas wie ein öffentliches Lesebuch für jeden, der an einem solchen Gebäude oder Platz vorbeikommt. Wandern Sie mal wieder, heute mit dem „Salzstreuer“ unterwegs auf dem Kulturpfad der Stadt Niederkassel in Niederkassel (1).

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  Fats Domino mit „I´m Walking“                                           

 

 

Kulturpfad der Stadt Niederkassel in Niederkassel (1)

Der „Salzstreuer“ stellt Ihnen beispielhaft vor:

 

     -   die Evangelische Auferstehungskirche       

     -   die 1. Fußfallstation                    

     -   das St. Josefs-Heiligenhäuschen        

     -   den Mammutbaum und das alte Wegekreuz            

     -   das Rathaus            

     -   das Elisabeth-Haus  

 

Nähere Informationen im Internet unter: www.niederkassel.de und dann auf „Kultur & Freizeit“ und dann auf „Kulturpfad“ clicken oder rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 an und wir schicken Ihnen kostenlos die Freizeitkarte „Kulturpfad Niederkassel“ zu.

        

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Der bessere Weg“ von  E.G.White

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang?
Wie bleibe ich auf diesem Weg, so daß mein Leben Spuren des Segens hinterläßt und in Gottes neue Welt einmündet?
Das sind 2 Hauptthemen, um die es in dem Taschenbuch „Der bessere Weg“ geht.
Treffend und anschaulich wird der Leser eingeladen, sich auf die Liebe Gottes, wie sie Jesus Christus beschrieben und vorgelebt hat, einzulassen.
Wir lernen einen Gott kennen, der unserem Leben Sinn und Halt geben will und dafür nichts anderes verlangt, als Glauben, d.h. Vertrauen.
Wenn Sie das Taschenbuch „Der bessere Weg“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

 

„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstaltet die Advent-Gemeinde Bonn mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, CD´s, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit getan.
Jeweils mittwochs, das heißt also morgen, werden wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilt und zwar zwischen 16.00 und 20.00 Uhr.

 

 

Salzstreuer – Rückblick

Heute vor 55 Jahren  -   Martin Luther King      

„Ein Traum wird wieder aktuell!“

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960. Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.



Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Amy Macdonald mit „Under Stars“ und danach OMD mit „It’s a long, long Way“.




Dienstag, den 04.09.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr     
„Augenblick mal“ heißt unsere heutige Sendung. In ihr geht es um den Schutz Gottes, um Jesu Vorbild für uns Menschen, um Güte und Milde und um wahre Größe. Hören Sie hierzu Pastor Werner Jelinek.
Kennen Sie schon das Taschenbuch „Jesus von Nazareth – Der Sieger“ von E. G. White? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ stellt es Ihnen vor und das Gute ist: Sie können es kostenlos bekommen. Einfach anfordern!

Des Weiteren hat der „Salzstreuer“ einen besondere Information für Sie zum Thema: „Ganzheitliche Gesundheit – 12 Prinzipien“.

Dranbleiben es lohnt sich!



Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Bruce Springsteen mit „No Surrender“                                            

 


Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Jesus von Nazareth – Der Sieger“ von  E.G. White
Was wir wissen:
Er wurde zwischen 7 und 4 vor Christus in Bethlehem (Palästina) geboren. Seine Eltern, Maria und Joseph, waren einfache Leute.

Er lebte in der Kleinstadt Nazareth und arbeitete als Zimmermann.
Als 30-jähriger sammelte er Schüler um sich und durchzog Palästina als Wanderprediger. Drei Jahre später schlug man ihn ans Kreuz, weil er sich die Feindschaft der Herrschenden zugezogen hatte.
Was wir glauben:
Er ist der Messias, auf den die Juden warteten – Gottes Sohn.

Weil er starb, dürfen wir leben. Seine Auferstehung gibt Hoffnung, die über den Tod hinausreicht. Er tritt bei Gott für uns ein. Er kommt wieder und macht alles neu!
„Jesus von Nazareth – Der Sieger“ von  E.G. White
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.




Und hier ein besonderes „Salzstreuer“ – Angebot
„Ganzheitliche Gesundheit“
12 Prinzipien

für ein glücklicheres Leben

Der Deutsche Verein für Gesundheitspflege e. V. möchte in erster Linie die Gesundheit fördern. An zweiter Stelle kommt das Vermeiden von Krankheiten (Prävention). Wer seine Gesundheit fördern will,
sagt JA zu seinem Leben
fördert seine natürlichen Ressourcen
genießt das, was er hat
erfreut sich am Schönen und Guten
denkt optimistisch
ist in ein soziales Netz eingebunden
weiß sich geliebt, gewollt und geborgen
schaut hoffnungsvoll in die Zukunft.
Das ist nicht immer einfach und selbstverständlich, insbesondere in Lebenskrisen. Wer sich für einen gesunden Lebensstil entscheidet, setzt bewusst förderliche Schwerpunkte. Sie bestimmen fortan seine Grundhaltung und helfen ihm auch schwierige Lebenssituationen zu meistern.
Hilfreich sind die 12 Prinzipien für ein glücklicheres Leben. Wer ein glückliches Leben führt, fördert die Gesundheit. Dabei ist Glück nicht von Besitz oder Macht abhängig, sondern von Zufriedenheit und Hoffnung. Die 12 Prinzipien wollen Ihnen Impulse geben, Ihre „Ganzheitliche Gesundheit“ zu fördern.

Der Deutsche Verein für Gesundheitspflege e.V. in Ostfildern bietet unter der Bezeichnung „Ganzheitliche Gesundheit“ auf seiner homepage: www.dvg-online .de eine ausführliche Information an von 12 Prinzipien für ein glücklicheres Leben. Einfach anklicken!
Und noch einmal: www.dvg-online .de und dort „Ganzheitliche Gesundheit – 12 Prinzipen“ anklicken.


 

Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!


 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.



Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!


 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de



Und jetzt OMD mit „It´s a long, long way“ und danach Vanessa Carlton mit “A Thousand Miles”.


 

Dienstag, den 11.09.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                                          Früher gab es in der Volksschule das Fach „Heimatkunde“. Kennen Sie Ihre Heimat? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ hilft Ihnen dabei!

Der Arbeitskreis Kulturpfad der Stadt Niederkassel hat in den Jahren 2007 bis 2010 für das Stadtgebiet 70 kulturhistorische Tafeln entworfen und aufgestellt. Mit textlichen und bildlichen Informationen zur Geschichte von Sehenswürdigkeiten und interessanten Orten sind diese Schilder so etwas wie ein öffentliches Lesebuch für jeden, der an einem solchen Gebäude oder Platz vorbeikommt. Wandern Sie mal wieder, heute mit dem „Salzstreuer“ unterwegs auf dem Kulturpfad der Stadt Niederkassel in Niederkassel (2).

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt  Fats Domino mit „I´m Walking“                                           


 

Kulturpfad der Stadt Niederkassel in Niederkassel (2) 

Der „Salzstreuer“ stellt Ihnen beispielhaft vor:

-  die Katholische Pfarrkirche

-  das Pastorat                       

-  den ehemaligen Bulichhof

-  die Grundschule

 

Nähere Informationen im Internet unter: www.niederkassel.de und dann auf „Kultur & Freizeit“ und dann auf „Kulturpfad“ clicken oder rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und wir schicken Ihnen kostenlos die Freizeitkarte „Kulturpfad Niederkassel“ zu.

 

 

Salzstreuer – Magazin mit einem kostenlosen  Buchangebot für Sie
Freu(n)de, Hoffnung, Malzkaffee -Tischgespräche über Gott und die Welt
von Christian Noack 
Vier Freunde treffen sich regelmäßig zum Gespräch. Ihre Themen drehen sich um Grunderfahrungen des Lebens  - Freude, Hoffnung, Leid, Liebe -  und werden von Mal zu Mal tiefgehender. Da zwei der vier Freunde Christen sind, kommen sie dabei auch auf Gott und den Glauben zu sprechen. Und natürlich taucht die Frage auf, wieso Gott das Leid und das Böse in der Welt zugelassen hat. Die beiden anderen erfahren, dass es darauf einleuchtendere Antworten gibt, als sie zuvor dachten, und Gott einen Weg zur Überwindung des Leidens gefunden hat.
Freu(n)de, Hoffnung, Malzkaffee. Tischgespräche über Gott und die Welt
von Christian Noack 
Ein inspirierendes Buch, das dem Leser Gottes Handeln auf erfrischende und überraschende Weise nahebringt.
Wenn Sie das Taschenbuch
Freu(n)de, Hoffnung, Malzkaffee. - Tischgespräche über Gott und die Welt von Christian Noack , kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

 

„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstaltet die Advent-Gemeinde Bonn mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, CD´s, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit getan.
Jeweils mittwochs, das heißt also morgen, werden wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilt und zwar zwischen 16.00 und 20.00 Uhr.




Salzstreuer – Herzinfarkt-Scheckkarte
Nicht nur der „Salzstreuer“ sondern auch die „Deutsche Herzstiftung“ möchte, dass Sie „herzgesund leben".

Kennen Sie z.B. die Alarmzeichen, wenn ein Herzinfarkt droht und jede Minute zählt? Der „Salzstreuer“ schickt Ihnen gerne kostenlos die „Herzinfarkt-Scheckkarte“ mit den Alarmzeichen, die er freundlicherweise von der Deutschen Herzstiftung bekommen hat.

Übrigens, generell gilt: Bei Verdacht auf Herzinfarkt sollten Sie auf jeden Fall sofort über die Notruf-Telefonnummer 112 den Rettungswagen mit Notarzt rufen. Zusätzlich schickt Ihnen der „Salzstreuer“ eine kleine Karte für die Brieftasche, die überschrieben ist: „Leben retten: Wiederbelebung für Laien ganz einfach“.

Wenn Sie beide Kärtchen, kostenlos haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie diese.

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.

 

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 11.30 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Nick Straker mit “A walk in the Park” und danach OMD mit „Tesla Girls“.

 

Dienstag, den 18.09.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr

In unserer heutigen Sendung geht es um die Heimat! Was verbinden Sie mit diesem Wort? Manch einer sagt: Heimat ist kein Ort. Heimat ist ein Gefühl! Andere meinen: Wo ich die Liebste fand, da ist mein Heimatland. Wieder andere sagen: Heimat ist nicht wo du geboren wurdest, sondern wo du dein Brot isst.  Christen sind der Ansicht, dass das Paradies ihre zukünftige Heimat ist. Pastor Werner Jelinek hat hierzu hilfreiche Denkanstöße für Sie.

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Adele mit „Make You Feel My Love“.

 

 

Hier ist der “Salzstreuer” der Advent-Gemeinden aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.
Was verbinden Sie mit dem Begriff: „Heimat?“ Ist das die Gegend, aus der ich stamme? Sind es die Menschen, die ich liebe? Oder ist es der Ort, den ich gewählt habe um dort zu leben? Hören Sie hierzu Gedanken von Pastor Werner Jelinek.



Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“von  E.G. White

Die Bergpredigt  ist wohl die bekannteste Rede der Welt. Der berühmteste Lehrer, den die Menschheit je hatte, hat sie gehalten:  Jesus von Nazareth!

Obwohl seitdem fast 2000 Jahre vergangen sind, ist sie immer noch hochaktuell. Es geht in ihr nicht nur um Lehren und moralische Prinzipien für das Verhalten eines Christen, sondern um das Leben – das bessere Leben, das Jesus allen Menschen anbietet.
Denn Jesus war nicht nur ein großer Redner und Lehrer, sondern vielmehr – er war der im Alten Testament der BIBEL angekündigte Erretter der Menschheit.
Er gibt allen, die sich ihm anvertrauen, die Möglichkeit, mit Gott ins Reine zu kommen und ein neues Leben zu beginnen – ein besseres Leben.
Jesus lehrte und demonstrierte, daß das neue Lebensprinzip die Liebe von Gott ist – eine selbstlose und uneigennützige Liebe, die aus dem Herzen kommt, das vom Geist erneuert wurde.
Diese Liebe ist nicht nur ein Verhaltensprinzip, sondern ein Antrieb – eine Kraft, die das Denken und Handeln verändert und das ganze Leben verbessert.
Der „Salzstreuer“ wünscht Ihnen als Hörer, dass Sie die Liebe Gottes kennenlernen und das bessere Leben erfahren, das Jesus Ihnen ermöglicht hat.
Wenn Sie das Taschenbuch „Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G. White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.



Hier ist der „Salzstreuer“ mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie:
„Christsein heute – Gelebter Glaube“ von Prof. Dr. Rolf Pöhler

Christsein heute. Was früher einmal so gut wie selbstverständlich war, ist inzwischen für viele nicht mehr sonderlich attraktiv.

  • Was habe ich davon, wenn ich mich als Christ bekenne und einer Kirche angehöre?
  • Ist der Glaube der Christen mehr als Vertröstung auf ein ungewisses Jenseits und Kirche etwas anderes als ein frommer Traditionsverein?
  • Brauche ich Gott, um ein guter Mensch zu sein?
  • Kann mir die Kirche etwas bieten, worauf ich nicht verzichten will?

Das sind einige der Fragen, die „Christsein heute" im Kontext aktueller Trends und Herausforderungen behandelt, und zwar am Beispiel der Siebenten-Tags-Adventisten, einer der weltweit am schnellsten wachsenden christlichen Kirchen.

Rolf Pöhler ist Professor für Systematische Theologie an der Hochschule Friedensau bei Magdeburg. Er war als Pastor, leitender Mitarbeiter und theologischer Referent der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland tätig. Er wurde an der Andrews-Universität (Michigan, USA) zum Doktor der Theologie promoviert.

Dieses Buch bezeugt den Glauben der Siebenten-Tags-Adventisten lebensnah, öffnet Herzen und regt zum Nachdenken an und stellt Ihnen die christliche Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten unaufdringlich vor und macht Appetit auf mehr.

Wenn Sie das Taschenbuch  „Christsein heute – Gelebter Glaube“ von Pastor Rolf  Pöhler kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.



Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.
Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

 

 

Wenn Sie das Taschenbuch Das bessere Leben – im Sinne der Bergpredigt“ von  E.G. White  und / oder das Taschenbuch „Christsein heute – Gelebter Glaube“ von Prof. Dr. Rolf Pöhler kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960, heute noch bis 22.30 Uhr oder in den nächsten Tagen. Der „Salzstreuer“ ist zwar bis zum 05. Oktober in Urlaub, aber spätestens danach bekommen Sie es zugeschickt!

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.

 

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.


Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!

 

 

Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Udo Jürgens mit “Darum steh ich zu Dir“ und danach Runrig mit „The greatest Flame“.



Dienstag,  den 25.09.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr             

"Moment  mal“ so heißt unsere heutige Sendung. In ihr geht es um das Recht, um Antworten, die den Zorn stillen, um die öffentliche Diskussion über „Fake News“ und wie Gott wirklich ist. Hören Sie hierzu Pastor Peter Nagel.

Natürlich hat der Salzstreuer auch ein interessantes Taschenbuch  für Sie, das Sie kostenlos haben können?  Es ist von Eli Diez-Prida und heißt „Leben 3.0 Alles wird gut  - für immer“. Einfach den „Salzstreuer“ anrufen unter 02208 und dann die 75 79 960.  Dranbleiben es lohnt sich!

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Shakira mit „Estoy Aqui“.

 

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Leben 3.0 – Alles wird gut – für immer“ von Eli Diez - Prida
Das, wonach sich viele Menschen sehnen, geht eines Tages in Erfüllung.
Anzukommen, nicht vertrieben zu werden, nie mehr heimatlos zu sein.
Neue Dimensionen des Lebens zu erleben, über unbegrenzte Zeit und Entfaltungsmöglichkeiten zu verfügen.
Gesund und fit zu bleiben, nicht zu altern, sogar unsterblich zu sein und endlos zu leben.
In Frieden mit allen Menschen und mit der Natur zu leben - ohne Angst, ohne Mauern und Grenzen.
Hinter die Kulissen der Geschichte und des eigenen Lebens zu blicken, Antwort auf ungelöste Fragen und Rätsel zu bekommen. Anschaulich und persönlich beschreibt der Autor, wie Gott diese Wünsche und Sehnsüchte erfüllen wird. Dabei gewinnt er neue und überraschende Erkenntnisse aus der Bibel.
„Leben 3.0 – Alles wird gut – für immer!“

Ein Buch, das Zuversicht vermittelt, weil es einige Wünsche anspricht, die wohl jeder Mensch hegt, und auch zeigt, wie sie in Erfüllung gehen.
Ein abholendes und zugleich weiterführendes Buch!
Wenn Sie das Taschenbuch „Leben 3.0 – Alles wird gut – für immer!“ von Eli Diez - Prida, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

Der „Salzstreuer“ ist zwar bis zum 05. Oktober in Urlaub, aber spätestens danach bekommen Sie es zugeschickt!



 „Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstaltet die Advent-Gemeinde Bonn mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, CD´s, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit getan.
Jeweils mittwochs, das heißt also morgen, werden wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilt und zwar zwischen 16.00 und 20.00 Uhr.

 


Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

 

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!



Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter: buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt “The Power of Love“ mit Huey Lewis  & The News und danach „I won’t let you go“ mit James Morrison und zuletzt Garth Brooks mit “We shall be free”.

Dienstag,  den 02.10.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr                                          
Für morgen zum „Tag der deutschen Einheit“ hat der „Salzstreuer“ eine besondere Sendung für Sie. „Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland, danach lasst uns alle streben brüderlich mit Herz und Hand“, so heißt es in unserer Nationalhymne. Seit dem 03. Oktober 1990 sind wir wiedervereint.

Der „Salzstreuer“ fragte 4 deutsche Bürgerinnen und Bürger was ihnen die „deutsche Einheit“ bedeutet. Lassen Sie sich überraschen, wen der „Salzstreuer“ befragte.

Außerdem stellt Ihnen der „Salzstreuer“ einen interessanten Roman zum „Tag der deutschen Einheit“ vor, den der Erfolgsautor für historische Romane Titus Müller schrieb und mit dem Titel „Der Tag X“ versehen hat. Er spielt 1953. Bekanntlich fand am 17. Juni 1953 ein Arbeiter- und Volksaufstand in der DDR statt unter dem Motto: „Wir wollen freie Menschen sein“. Bis zur Wiedervereinigung 1990 galt in Westdeutschland der 17. Juni als „Tag der deutschen Einheit“. Der „Salzstreuer“ fragte auch Titus Müller, was ihm die deutsche Einheit bedeute und weshalb er den Roman „Der Tag X“ geschrieben hätte.

 

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt die Scorpions mit „Wind of Change“                                           

 

 

Der „Salzstreuer“ fragte den Landrat des Rhein-Sieg-Kreises Sebastian Schuster: „Was bedeutet für Sie die „deutsche Einheit?“

 

Und jetzt Klaus Hoffmann mit seinem Lied „Sie schweigen nicht mehr“.

 

Der „Salzstreuer“ fragte Frau Annelise Miglo eine Diplomübersetzerin aus Sankt Augustin - Menden, die, wie sie selbst sagt, als Mädchen für fast alles in einem Institut der Universität Bonn arbeitet: „Was bedeutet für Sie die „deutsche Einheit?“

 

Und jetzt AVICII mit „Hey Brother“

 

Der „Salzstreuer“ fragte Pastor Werner Jelinek von der Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Bonn, der fast sein ganzes Leben in Ostdeutschland als Pastor tätig war: „Was bedeutet für Sie die „deutsche Einheit ?“

 

Und jetzt Ute Freudenberg und Christian Lais mit „Auf den Dächern von Berlin“.

 

Der „Salzstreuer“ fragte Frau Claudia Immer, eine Sopranistin und Chorleiterin aus Niederkassel – Rheidt: „Was bedeutet für Sie die „deutsche Einheit?“

 

Und jetzt Udo Lindenberg mit “Horizont”

 

Der „Salzstreuer“ fragte Titus Müller, einen der besten Autoren für historische Romane, der 1977 in Leipzig geboren wurde und den Roman „Der Tag X“ schrieb: „Was bedeutet für Sie die „deutsche Einheit?“

 

Und jetzt Karat mit „Über sieben Brücken musst du geh’n“.


Des Weiteren fragte der „Salzstreuer“ Titus Müller, der als Autor ein Meister der spannenden Verbindung geschichtsträchtiger Themen mit fiktiven Schicksalen ist, was seine Beweggründe waren, den Roman „Der Tag X“ zu schreiben:



„Der Tag X“ - Der große Roman über den Aufstand am 17. Juni 1953, als 24 Stunden alles möglich schien, von Titus Müller erschienen im Blessing Verlag
Das Leben der Gymnasiastin Nelly Findeisen wird mit jedem Tag komplizierter. Es reicht nicht, dass sie ihren Vater, der vor sieben Jahren nach Russland abkommandiert wurde, nie mehr sieht, auch ihre Mutter wird ihr zusehends fremder. Hinzu kommt ihr Engagement in einer kirchlichen Jugendorganisation, was im Frühjahr 1953 zum Rauswurf aus der Schule führt. Trost könnte sie bei dem jungen Uhrmacher Wolf Uhlitz finden, der sich in sie verliebt hat. Er will ihr helfen, legt sich dafür sogar mit seinem Vater an, entwendet staatliche Dokumente und landet im Gefängnis. Was Wolf nur vage ahnt: Die junge Nelly steht in einer geheimnisvollen Verbindung mit einem russischen Spion namens Ilja, der sie mit Nachrichten über ihren verschleppten Vater versorgt und den Austausch von Briefen mit ihm vermittelt. Wie Wolf träumt auch Ilja von einem Leben mit Nelly – aber als sich in Berlin und Halle die Unzufriedenheit mit dem Regime in Massendemonstrationen entlädt, hängt ihrer aller Leben an seidenen Fäden.

Titus Müller erzählt eindringlich und packend vom Leben der Aufbegehrenden und entfaltet authentisch und detailgenau das Panorama eines Aufstandes, der beispielhaft wurde.

Hier einige Pressestimmen:

Es gibt wenige Bücher, die man mit so großem Vergnügen und so viel Gewinn gelesen hat. – Marcela Drumm, SWR2

Hollywood, bitte verfilmen! – Grazia

Titus Müller ist ein lebendiger und zugleich sehr genauer Erzähler. Sein soeben im Blessing Verlag erschienener Roman bringt dem Leser die jüngere deutsche Geschichte klar vor Augen. – Cornelia Geissler, Berliner Zeitung

Spannendes Geschichtsdrama [..] Müllers temporeiches, spannendes Spiel mit der Wirklichkeit bleibt nah an der tragischen Wahrheit. – Steffen Könau, Mitteldeutsche Zeitung

Titus Müller lässt das Jahr 1953 mit der ganzen Farbenfreude des Historikers wieder lebendig werden. – Ralf Julke, Leipziger Internet-Zeitung

Authentischer Roman über den Aufstand vom 17. Juni. – SUPERillu

Kenntnisreich und erregend. Als einer, der diesen 17. Juni und die Tage vor- und nachher selbst erlebt und erlitten hat, kann ich es nur sehr begrüßen, dass diese dramatischen Ereignisse und ihre Geschichte der Vergessenheit entrissen werden. – Hans-Joachim Martens, Idea Spektrum

Und hier eine letzte Bewertung:

Ein hervorragender, mitreißender Roman, der den Leser förmlich in die Geschichte saugt und ihm das Gefühl gibt, mittendrin gewesen zu sein. Das liegt zum einen an dem Thema, das noch „unverbraucht“ und per se spannend ist, zum anderen an der Erzählkunst des Autors, der es fertig bringt, seine Leser abzuholen und durch die Geschehnisse zu führen, wie es nicht viele können. – Birgit Borloni, Histo-Couch.de

 

 

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Der bessere Weg“ von  E.G.White

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang?
Wie bleibe ich auf diesem Weg, so daß mein Leben Spuren des Segens hinterläßt und in Gottes neue Welt einmündet?
Das sind 2 Hauptthemen, um die es in dem Taschenbuch „Der bessere Weg“ geht.
Treffend und anschaulich wird der Leser eingeladen, sich auf die Liebe Gottes, wie sie Jesus Christus beschrieben und vorgelebt hat, einzulassen.
Wir lernen einen Gott kennen, der unserem Leben Sinn und Halt geben will und dafür nichts anderes verlangt, als Glauben, d.h. Vertrauen.
Wenn Sie das Taschenbuch „Der bessere Weg“ von  E.G.White kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.

 

 

Das Angebot für Sie
Ein kleiner Lichtblick für den Tag über das einzige BIBEL-Telefon in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Rufen Sie an unter 0228 für Bonn und dann die 850 44 802 oder 803 und freuen Sie sich über einen kleinen Lichtblick für den Tag!
Am besten Sie speichern sich eine der Telefonnummern auf Ihrem Handy 0228 und dann die 850 44 802 oder 803.
Der Salzstreuer bringt Würze ins Radioleben ohne Ihnen das Leben zu versalzen!

 

 

Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen, erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu  oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

 

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!




Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de

 

Und jetzt Ed Sheeran mit „Perfect“ und danach Queen mit „Hammer to fall“ und zuletzt Sasha mit „If you believe“.


 

Dienstag, den 09.10.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
Früher gab es in der Volksschule das Fach „Heimatkunde“. Kennen Sie Ihre Heimat? Wenn nicht, der „Salzstreuer“ hilft Ihnen dabei!

Der Arbeitskreis Kulturpfad der Stadt Niederkassel hat in den Jahren 2007 bis 2010 für das Stadtgebiet 70 kulturhistorische Tafeln entworfen und aufgestellt. Mit textlichen und bildlichen Informationen zur Geschichte von Sehenswürdigkeiten und interessanten Orten sind diese Schilder so etwas wie ein öffentliches Lesebuch für jeden, der an einem solchen Gebäude oder Platz vorbeikommt. Wandern Sie mal wieder, heute mit dem „Salzstreuer“ unterwegs auf dem Kulturpfad der Stadt Niederkassel in Lülsdorf.

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Fats Domino mit „I´m Walking“

Der „Salzstreuer“ stellt Ihnen beispielhaft vor:

- den Alten Turm

- die Uraltschule

- die Pfarrkirche Sankt Jakobus

- den Ludwigsplatz

Nähere Informationen im Internet unter: www.niederkassel.de und dann auf „Kultur & Freizeit“ und dann auf „Kulturpfad“ klicken oder rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und wir schicken Ihnen kostenlos die Freizeitkarte „Kulturpfad Niederkassel“ zu.



„Salzstreuer – Aktuell“
Seit einigen Jahren veranstaltet die Advent-Gemeinde Bonn mit Erlaubnis der Stadt Bonn in der Fußgängerzone der Poststraße, d.h. zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz, einen Büchertisch. Hier kann jeder Passant kostenlos christliche Bücher, Zeitschriften, Traktate, CD´s, Gutscheinkarten für Bibelfernkurse und Einladungen für Gemeindeveranstaltungen mitnehmen. Unter dem Motto, wie Jesus es seinen Aposteln sagte, als er sie aussandte die "Frohe Botschaft" zu verkündigen: "Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch" (Matthäus 10, Verse 7 - 8) wird diese Arbeit getan.
Jeweils mittwochs, das heißt also morgen, werden wieder in der Fußgängerzone der Poststraße, zwischen Hauptbahnhof und Münsterplatz kostenlos Bücher verteilt und zwar zwischen 16.00 und 20.00 Uhr.



Salzstreuer“ – Buchtipp

Wasser – ein Geschenk des Lebens“ nach dem gleichnamigen Buch von und mit der Autorin Simone Franke aus Niederkassel.

Nähere Informationen über das Buch „Wasser – ein Geschenk des Lebens“ – Aktiv & Gesund leben von Simone Franke erfahren Sie im Internet unter: www.spurbuch.de und dann als Suchbegriff: „Wasser – ein Geschenk des Lebens“ eingeben oder rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960, heute noch bis 22.30 Uhr oder in den nächsten Tagen.




Und hier ein besonderer „Salzstreuer“- Spielfilm – Tipp
Das Filmforum des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Siegmündung und das Katholische Bildungswerk im Rhein-Sieg-Kreis rrh. laden Sie herzlich am Freitag, dem 12. Oktober 2018, um 19:00 Uhr zu einem Filmabend in das Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße nach Niederkassel-Rheidt ein. Gezeigt wird der französisch deutsche Spielfilm „Frantz“, Regie: Francois Ozon von 2016.

Der Film spielt kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und dreht sich um die junge Deutsche Anna, die um ihren in Frankreich gefallenen Verlobten trauert, und einen mysteriösen Franzosen, der das Grab des Gefallenen besucht und Blumen niederlegt. Für Anna war Frantz ein geliebter Verlobter, für Adrien ein enger Freund. Allmählich, verbunden durch ihre Trauer, nähern die Beiden sich an. Der Regisseur zeigt uns mit dem Drama in stilvollen, schwarzweißen Bildern der damaligen Gesellschaft die verheerenden Konsequenzen des Krieges für die menschliche Seele und das kollektive Leben auf.

 

Der französisch deutsche Spielfilm „Frantz“, Regie: Francois Ozon von 2016,
am Freitag, dem 12. Oktober 2018, um 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Dionysius, Pastor-Ibach-Straße in Niederkassel-Rheidt, läuft im Rahmen einer Veranstaltungsreihe mit Filmen und Filmgesprächen zum Thema: „Suche Frieden -
Meide  das  Böse  und  tu das Gute;  suche  Frieden  und  jage  ihm  nach.“

Es wird eine Einführung in den Film gegeben und ein Nachgespräch angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos! Über eine Spende jedoch, freut sich der Veranstalter. Referentin ist Frau Barbara Westphal.



Salzstreuer-aktuell

Jeden Tag kommt es in Deutschland zu ca. 274 Herzstillständen.

Dieses geschieht im häuslichen Umfeld, auf der Arbeit sowie auf Familienfeiern. Kommt es zu einem solchen Herzstillstand, werden die Organe des Körpers, allen voran das Gehirn, mit zu wenig Sauerstoff versorgt.

Nach bereits 3 – 5-minütiger Minderversorgung entstehen irreversible Schäden, sodass eine frühzeitige Wiederbelebung von essentieller Bedeutung ist.

Es besteht nach wie vor der Irrglaube und Wunschgedanke, dass der Rettungsdienst nach Alarmierung durch die 112 innerhalb dieses Zeitraumes vor Ort ist. Statistiken bestätigen jedoch, dass in der Regel 7 Minuten vergehen, bis die professionelle Versorgung beginnt.

Um diese kritische Zeitspanne überbrücken zu können, sind wir als Ärzte und Rettungsdienstmitarbeiter aber v.a. als Patient auf die Mithilfe von Ersthelfern angewiesen.

Hierbei besteht nach wie vor in Deutschland noch eine zu geringe Zahl an Menschen, die in solchen Situationen eingreifen. Aufgrund von Ängsten mehr zu schaden als zu helfen, wird eine Herzwiederbelebung nicht begonnen.

Wir alle können gemeinsam dazu beitragen, diese Ängste zu nehmen und so Menschen eine Chance zu geben, Lebensretter zu werden.

Reanimation ist einfach. Jeder kann zum Lebensretter werden!

Mit vereinten Kräften…..

..Für mehr gerettete Leben

Dr. med Anja Kraemer Oberärztin für Kardiologie, Notfallmedizin und Notarztstandortleiterin am HELIOS Klinikum Siegburg



Und hier ein besonderes „Salzstreuer-Angebot“ für Sie
Nicht nur der „Salzstreuer“ sondern auch die „Deutsche Herzstiftung“ möchten, dass Sie „herzgesund leben".

Kennen Sie z.B. die Alarmzeichen, wenn ein Herzinfarkt droht und jede Minute zählt?

  • Schwere, länger als 5 Minuten anhaltende Schmerzen im Brustkorb, die in Arme, Schulterblätter, Hals, Kiefer, Oberbauch ausstrahlen können.

  • Starkes Engegefühl, heftiger Druck, Brennen im Brustkorb, Atemnot,

  • Zusätzlich: Übelkeit, Brechreiz, Angst,

  • Schwächegefühl (auch ohne Schmerz), eventuelle Bewusstlosigkeit,

  • Blasse, fahle Gesichtsfarbe, kalter Schweiß,

  • Nächtliches erwachen mit Schmerzen im Brustkorb ist ein besonderes Alarmzeichen,

  • Ausgeprägte Atemnot,

  • Achtung:

  • Bei Frauen sind Atemnot, Übelkeit, Schmerzen im Oberbauch, Brechreiz und Erbrechen häufiger als bei Männern alleinige Alarmzeichen!

  • Wenn Brustschmerzen bei minimaler Belastung oder in Ruhe auftreten, muss genauso schnell wie beim Herzinfarkt gehandelt werden!

Dann sofort über die Notruf-Telefonnummer 112 den Rettungswagen mit Notarzt rufen. Jede Minute zählt!
Der „Salzstreuer“ schickt Ihnen gerne
kostenlos die „Herzinfarkt-Scheckkarte“ mit den Alarmzeichen, die er freundlicherweise von der Deutschen Herzstiftung bekommen hat.

Zusätzlich schickt Ihnen der „Salzstreuer“ eine kleine Karte für die Brieftasche, die überschrieben ist:
„Leben retten: Wiederbelebung für Laien ganz einfach“.

Wenn Sie beide Kärtchen, kostenlos haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie diese.



Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem
Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.




Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!



Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter : buergerradio@radiobonn.de



Und jetzt Brook Fraser mit „Something in the Water“ und danach The Communards mit “Don´t leave me this way”.



Dienstag, den 16.10.2018 von 21.03 – 22.00 Uhr
Augenblick mal“ so heißt unsere heutige Sendung. In ihr geht es darum, dass Gott es gut mit Ihnen meint, um den Glauben an Jesus Christus, um unnötiges Sorgen und um Lebensmut und Lebenswillen. Hören Sie hierzu Pastor Peter Nagel.
Natürlich hat der Salzstreuer auch ein interessantes Taschenbuch für Sie, das Sie kostenlos haben können? Es ist von Eli Diez-Prida und heißt. „Leben 2.0 – Neu starten, befreit leben, sicher ankommen“. Einfach den „Salzstreuer“ anrufen unter 02208 und dann die 75 79 960. Des Weiteren hat der „Salzstreuer“ eine besondere Information für Sie zum Thema: „Ganzheitliche Gesundheit – 12 Prinzipien“.

Dranbleiben es lohnt sich!

Sie hören den „Salzstreuer“ mit der besten Musik im Bürgerradio und jetzt Spencer Davis mit „Crossfire“.

Salzstreuer-Magazin mit einem kostenlosen Buchangebot für Sie!
„Leben 2.0 – Neu starten, befreit leben, sicher ankommen“ von Eli Diez-Prida

* Identität: Wo komme ich her? Welchen Sinn hat mein Leben? Wie finde ich zu einem gesunden Selbstwertgefühl?
* Kommunikation: Wie können Beziehungen - sowohl zwischenmenschliche als auch die Beziehung zu Gott - gelingen und heil werden?
* Lebensqualität: Wie kann ich ein neues Leben ohne Altlasten beginnen? Wo finde ich Orientierung, ohne mich abhängig zu machen?
* Zukunft: Wie geht es nach dem Tod weiter? Hat die Sehnsucht nach dem Paradies eine Chance, in Erfüllung zu gehen?
Anschaulich und lebensnah behandelt der Autor diese und andere existenziellen Fragen aus einer biblisch-christlichen Perspektive. Dieses Buch wird keinen unberührt lassen, der über sein Leben ernsthaft nachdenkt. Es fordert heraus und macht Mut, einen neuen Anfang im Leben zu wagen.
Für dieses Buch hat der Autor das Beste aus seinen beiden erfolgreichen, seit langem vergriffenen Büchern "Licht am Horizont" und "Unterwegs ... wohin?", ausgewählt, aktualisiert und neu bearbeitet.
„Leben 2.0 – Neu starten, befreit leben, sicher ankommen“ von Eli Diez-Prida
* anschaulich und lebensnah geschrieben
* nicht dogmatisch-belehrend, sondern zeugnishaft
* abholend und leicht verständlich
* weckt Appetit auf mehr
Wenn Sie das Taschenbuch, kostenlos und unverbindlich haben möchten, dann rufen Sie das „Salzstreuer-Telefon“ an unter: 02208 für Niederkassel und dann die 75 79 960 und schon in wenigen Tagen erhalten Sie das Taschenbuch.



Und hier ein besonderes „Salzstreuer“ – Angebot
„Ganzheitliche Gesundheit“
12 Prinzipien für ein glücklicheres Leben

Der Deutsche Verein für Gesundheitspflege e. V. möchte in erster Linie die Gesundheit fördern. An zweiter Stelle kommt das Vermeiden von Krankheiten (Prävention). Wer seine Gesundheit fördern will,
sagt JA zu seinem Leben
fördert seine natürlichen Ressourcen
genießt das, was er hat
erfreut sich am Schönen und Guten
denkt optimistisch
ist in ein soziales Netz eingebunden
weiß sich geliebt, gewollt und geborgen
schaut hoffnungsvoll in die Zukunft.
Das ist nicht immer einfach und selbstverständlich, insbesondere in Lebenskrisen. Wer sich für einen gesunden Lebensstil entscheidet, setzt bewusst förderliche Schwerpunkte. Sie bestimmen fortan seine Grundhaltung und helfen ihm auch schwierige Lebenssituationen zu meistern.
Hilfreich sind die 12 Prinzipien für ein glücklicheres Leben. Wer ein glückliches Leben führt, fördert die Gesundheit. Dabei ist Glück nicht von Besitz oder Macht abhängig, sondern von Zufriedenheit und Hoffnung. Die 12 Prinzipien wollen Ihnen Impulse geben, Ihre
„Ganzheitliche Gesundheit“ zu fördern.

Der Deutsche Verein für Gesundheitspflege e.V. in Ostfildern bietet unter der Bezeichnung „Ganzheitliche Gesundheit“ auf seiner homepage: www.dvg-online .de eine ausführliche Information an von 12 Prinzipien für ein glücklicheres Leben. Einfach anklicken!
Und noch einmal:
www.dvg-online .de und dort „Ganzheitliche Gesundheit – 12 Prinzipen“ anclicken.



Näheres über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und ihre Veranstaltungen erfahren Sie im Internet unter: bonn.adventist.eu oder über das „Salzstreuer-Telefon“ unter: 02208 und dann die 75 79 960.
Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen zu unserem
Gottesdienst jeden Samstag von 9.30 – 12.00 Uhr im Haus der Adventhoffnung, Maarflach 12 in Bonn, das ist auf der Südseite des Hofgartens der Universität Bonn.

Russischsprachiger Gottesdienst ist jeden Samstag ab 13.00 Uhr an gleicher Stelle!



Sie hören das Salzstreuer-Magazin mit der besten Musik im Bürgerradio immer dienstags von 21.03 – 22.00 Uhr im Bürgerradio auf RADIO BONN-RHEIN/SIEG. Fragen zur Sendung als e-mail unter: buergerradio@radiobonn.de

Und jetzt „When Love takes over” mit David Guetta und danach Garth Brooks mit “We shall be free”.

 



"Salzstreuer-Team-Bonn"